Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 16. Jänner 2018, 12:31 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 16. Jänner 2018, 12:31 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Hirschers Jäger rüstet auf

SALZBURG. Während der Weltcup-Dominator urlaubt, macht Alexis Pinturault Überstunden und kopiert das "System Hirscher"

Marcel Hirscher ist als Urlauber abgetaucht (Archivbild), die Konkurrenz ist weniger locker drauf. Bild: Facebook

„Er ist dort, wo es warm ist und viele Palmen stehen.“ Mehr darf Stefan Illek, Medienmann von Marcel Hirscher, nicht zum aktuellen Aufenthaltsort des Weltcup-Serien-Siegers verraten. Am Sonntag  werden der 28-jährige Salzburger und seine Freundin Laura wieder in die Heimat zurückkehren, das erste Schnee-Training ist allerdings erst im August vorgesehen.

 Im Gegensatz zu Hirscher ist dessen vermutlich schärfster Rivale in der kommenden Saison alles andere als im Urlaubsmodus. Alexis Pinturault testete zuletzt Material und stellte die Weichen für den olympischen Winter 2017/2018. Der Franzose kopierte dabei mit Erlaubnis des französischen Verbandes das „System Hirscher“. Der 26-Jährige  hat jetzt ein eigenes Trainerteam um sich versammelt und geht künftig eigene Wege. Einer davon führt nach Österreich, wo er während des Winters sein Basislager aufschlagen wird. Pinturault: „Ich habe über einige Möglichkeiten nachgedacht, aber das ist die beste Lösung.“ Damit gesellt sich der Franzose zu den Wahl-Österreichern Aksel Lund Svindal, Ted Ligety , Kjetil Jansrud und Henrik Kristoffersen. Der persönliche Fitness-Coach des „Hirscher-Jägers“ wird künftig übrigens von Red Bull bezahlt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Christoph Zöpfl 17. Mai 2017 - 11:48 Uhr
Mehr Ski Alpin

 Der Streifzug hält die (Ski-)Welt in Atem

78. Hahnenkammrennen: Kitzbühel hofft auf 100.000 Fans Annehmbare Wetterprognose für die Abfahrt am ...

Hirschers Rekordjagd beginnt mit "viel Schlaf"

KITZBÜHEL. Überholt er kommende Woche Hermann Maier?

Entfesselt wie Hirscher: Lumplecker siegte im Slalom mit Rekord-Vorsprung

ENNSTAL. Ennstalcup: Die Konkurrenz kam fünf Sekunden hinter dem Triumphator ins Ziel.

Ski-Nachwuchs in Aktion: Siege für Kreiseder & Kefer

GRÜNAU IM ALMTAL. Auch beim am Kasberg bei Grünau ausgetragenen Ideal-Kältetechnik-Riesenslalom des SAC St.

Schröcksnadel hält 15 Medaillen für möglich

BAD KLEINKIRCHHEIM. Für den ÖSV-Präsidenten ist Norwegen der Favorit in der Nationenwertung bei den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!