Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:36 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:36 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Eishockey

Meister Salzburg beendete mit 4:1-Erfolg KAC-Siegesserie

Meister Red Bull Salzburg ist am Mittwoch mit einem 4:1 (1:0,1:0,2:1)-Heimerfolg in die Semifinalserie der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gegen den KAC gestartet und hat damit die über zehn Matches gegangene Siegesserie der Klagenfurter beendet.

Viermal schlug die Scheibe im Tor von Tomas Duba ein. Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

Das zweite Spiel des "best of seven"-Vergleichs ist für Freitag (19.45 Uhr, live ServusTV) in Klagenfurt angesetzt.

Die Salzburger prolongierten mit diesem Erfolg ihre Serie von nun schon acht Auftakt-Erfolgen in Play-off-Duellen. Aus den jüngsten sieben Mal gingen sie letztlich auch als Sieger bzw. Aufsteiger hervor, woraus auch die Meistertitel in den vergangenen beiden Jahren resultierten. In den Matches dieser Saison gegen die Kärntner stellte der Titelverteidiger nun auf 5:2 Siege.

Viermal heuer war dieses Duell aber in die Verlängerung gegangen, das wollten sich die Salzburger diesmal sichtlich ersparen. So klingelte es schon nach 83 Sekunden im KAC-Tor, Thomas Raffl traf nach Vorarbeit von John Hughes zur Führung der Gastgeber. Die waren auch deshalb vor dem KAC gewarnt, da "die Rotjacken" am 14. Februar mit 4:3 nach Verlängerung als bisher letztes Gästeteam den Volksgarten als Sieger verlassen hat.

In der 32. Minute stellte Ryan Duncan nach starker Vorarbeit von Raffl auf 2:0 und Duncan sorgte nach ebenfalls sehr gutem Assist von Matthias Trattnig für den dritten Salzburger Treffer (51.). Dazwischen hatte der KAC berechtigt Hoffnung geschöpft, nachdem Stefan Geier in Unterzahl den Anschlusstreffer erzielt hatte (43.).

Nach 57:18 Minuten setzten die Gäste alles auf eine Karte, nahmen Goalie Tomas Duba aus dem Tor, um in numerischer Überlegenheit noch die erste KAC-Niederlage seit dem Heim-1:3 am 29. Jänner gegen Salzburg zu verhindern. 61 Sekunden später ging der Schuss aber nach hinten los, Michael Schiechl traf zum Endstand ins verwaiste gegnerische Tor.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. März 2017 - 23:22 Uhr
Weitere Themen

Video: Zwei Österreicher-Tore in der NHL

NEW YORK/OTTAWA. Österreichs Eishockey-Exporte, Michael Grabner und Thomas Vanek, glänzen in der Nacht auf ...

Vanek-Sieg zum NHL-Auftakt mit Vancouver Canucks

VANCOUVER. Für Eishockey-Stürmer Thomas Vanek hat die Saison bei seinem neuen NHL-Team Vancouver Canucks ...

Eishockey: Capitals bauten ihre Siegserien mit 2:0 gegen Dornbirn aus

WIEN. Nur gut 24 Stunden nach dem 4:3-Erfolg in Znojmo haben die Vienna Capitals ihren Siegrekord in der ...

Desaster-Start für den NHL-Titelverteidiger

CHICAGO. NHL-Champion Pittsburgh Penguins kassiert in seinem zweiten Saisonspiel eine 1:10-Watsch‘n ...

Innsbruck sicherte mit 7:1-Kantersieg zweiten Platz

INNSBRUCK. Der HC Innsbruck hat am Samstag mit einem 7:1 (1:0,3:0,3:1) über Znojmo in der 7.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!