Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:53 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:53 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Black Wings

OÖN-Bericht bestätigt: Teamstürmer wechselt zu den Black Wings

Eishockey: Linzer starten am Freitag (18 Uhr) mit einem weiteren Neuzugang - Kristler kommt aus Salzburg

Andreas Kristler Bild: gepa

LINZ. „Nationalteam-Stürmer wechselt zu den Black Wings.“ So titelten die OÖN bereits am 14. Mai und sprachen damit Andreas Kristler an, der den nach Graz abgewanderten Daniel Oberkofler ersetzen wird. Zweieinhalb Monate später ließen die Linzer, die am Freitag (18 Uhr) mit dem ersten öffentlichen Eistraining in die Saisonvorbereitung starten, die Katze aus dem Sack. Der 26-jährige Kristler erholt sich derzeit von einem in den Eishockey-Play-offs erlittenen Kreuzbandriss, mit seinen ersten Einsätzen für den EHC in der Erste-Bank-Liga ist im November zu rechnen.

Der Vertrag des gebürtigen Kärntners bei den „Roten Bullen“ aus Salzburg, mit denen er zwei Meistertitel erobert hatte, wurde nicht verlängert. Sofort war Wings-Manager Christian Perthaler zur Stelle. Ihm imponiert Kristler: „Er bringt so viel Power mit, mir taugt seine Spielweise.“ Der Neuzugang brachte es übrigens in der abgelaufenen Spielzeit auf sechs Tore und fünf Assists in der EBEL.

„Das Knie fühlt sich gut an“

„Ich habe am Donnerstag die nächste Untersuchung beim Arzt in Salzburg und dann werden wir sehen, wie es weitergeht“, sagte Kristler: „Ich möchte natürlich so schnell wie möglich mit den Jungs aufs Eis, aber gerade bei einem Kreuzbandriss im Knie muss man Geduld haben. Ich darf nichts überstürzen. Da braucht es Geduld, aber ich hoffe, dass ich den Fans schon bald zeigen kann, dass ich alles für die Mannschaft geben werde“, sagte Kristler. Nachsatz: „Das Knie fühlt sich gut an.“

Klingt erfreulich. Auf Tuchfühlung mit jenem Mann, der bei den Black Wings das Trikot mit der Nummer 37 tragen wird, können die Fans bereits am Samstag gehen. Dann wird Kristler beim „Ramba Zamba“ auf dem Mediendeck vor dem Ars Electronica Center offiziell präsentiert werden. „Ich bin überglücklich und freue mich irrsinnig auf die Stadt und die tollen Zuschauer“, sagte Kristler. Er hat das Zeug dazu, einer der Publikumslieblinge zu werden. 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Alexander Zambarloukos 01. August 2017 - 11:25 Uhr
Mehr Black Wings

Trauer um Ex-Linzer Podloski

LINZ. Der frühere österreichische Nationalspieler Ray Podloski ist mit 52 Jahren an den Folgen einer ...

Abgang Nummer 16: Black-Wings-Stürmer zieht es nach Villach

LINZ. Patrick Spannring ist der 16. Spieler, der die Black Wings vor der neuen Saison verlässt.

Black-Wings-Verteidiger wechselt zu Vienna Capitals

LINZ / MONTREAL / WIEN. Marc-Andre Dorion hat einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Kirchschläger: „Das Finanzielle war nicht der Grund“

LINZ. Der Linzer Verteidiger spricht im OÖN-Interview über seinen Wechsel nach Graz, was ihn dazu bewogen ...

Lukas Haudum wird doch nicht für die Black Wings spielen

LINZ. Einen Tag nach seinem 21. Geburtstag hat Lukas Haudum eine Entscheidung getroffen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!