Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:53 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:53 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Black Wings

Mit diesem Trio wird Linz Freude haben

LINZ. Eishockey: Jake Dowell, Corey Locke und Andreas Kristler sind echte Verstärkungen.

Mit diesem Trio wird Linz Freude haben

Willkommen in Linz: Jake Dowell, Andreas Kristler und Corey Locke (v.l.) Bild: BWL / Reinhard Eisenbauer

"Ich bin davon überzeugt, dass wir eine Mannschaft haben, die die Meisterschaft gewinnen kann. Die Neuen bringen herausragende Fähigkeiten mit." An und für sich ist der Eishockey-Offensivverteidiger der Black Wings, Sébastien Piché, kein Lautsprecher, seine Lobeshymnen auf die Top-Verpflichtungen Jake Dowell, Corey Locke und Andreas Kristler nähren sehr wohl die Hoffnung auf den ersten Titel seit 2012. Es sind echte Verstärkungen, deren Vita sich sehen lassen kann.

Jake Dowell: Wer 159 Matches in der besten Liga der Welt, der NHL, für Chicago, Dallas und Minnesota bestritten hat, kommt nicht auf Knopfdruck nach Linz. Es braucht viel Überzeugungsarbeit. "Etliche Freunde haben von der Stadt und vom Klub geschwärmt", verriet der 32-Jährige, der mit Frau, Tochter, Sohn und Hündchen eine schmucke Wohnung in St. Magdalena bezogen hat. Der Center ist ein Kämpfer, der auch defensiv viel leistet. Seine Vorfreude auf die am 8. September beginnende Saison kann Dowell kaum verbergen: "Wir haben großartige Burschen, es sollte gut laufen", betont der US-Boy aus Madison, der in der vergangenen Saison für die Rockford IceHogs in der AHL am Puck war. Jake mag nicht der große Scorer sein, er ist aber ein Stabilisator. Das weiß Coach Troy Ward, der Dowell von 2003 bis 2005 an der Universität von Wisconsin unter seinen Fittichen hatte.

Corey Locke: "Keine Beschwerden, eine wunderbare Stadt und Organisation! Kurz: Es ist besser als Villach." Bei den Fans hat sich der EBEL-Topscorer der abgelaufenen Saison (12 Tore, 64 Vorlagen) schon beliebt gemacht, auf dem Eis auch. Auf dem Weg zu den beiden Testsiegen über den DEL-Klub Straubing (4:3, 4:3 n. P.) knüpfte der 33-jährige Kanadier dort an, wo er in Kärnten aufgehört hat: Er punktet und punktet und punktet. Locke spielt einen grandiosen finalen Pass, er hat das Auge für den besser positionierten Spieler. Egoismus ist dem ehemaligen NHL-Akteur (neun Partien für Montreal, die NY Rangers, Ottawa) fremd.

Andreas Kristler: Weil die Trophäen erst im April vergeben werden, ist es verkraftbar, dass der noch 26-jährige Flügelstürmer aus Osttirol nach einem Kreuzbandriss erst im November in den Liga-Betrieb einsteigen wird. Seine Referenzen sind top: Kristler ist ein Fixstern im Nationalteam, mit Salzburg war er zweimal Meister.

 

Erst Augsburg, dann Dienstreise nach Südtirol

Vor dem Start der Erste Bank Eishockeyliga am 8. September in Znojmo (18.30 Uhr) bestreiten die Black Wings noch vier Testspiele. Am Freitag (19.30 Uhr) gastieren die Schützlinge von Troy Ward beim DEL-Klub Augsburg Panther, am Sonntag (18 Uhr) treten die Bayern zum Re-Match in der Keine-Sorgen-
EisArena an.

Zum Abschluss der Vorbereitung reisen die Linzer zum Vinschgau-Cup nach Südtirol. Im nur 600 Besucher fassenden IceForum Latsch steigt am 1. September (20 Uhr) das Duell mit dem ehemaligen Arbeitgeber von Wings-Stürmer Brian Lebler, ERC Ingolstadt. Tags darauf (2. September, 16.30 Uhr) kommt es zum Kräftemessen mit dem schwedischen Traditionsverein Färjestads BK, für den einst auch Österreichs Ex-Teamkapitän Dieter Kalt gespielt hat. Im Vorjahr belegten die Linzer bei diesem Turnier nach Niederlagen gegen Ingolstadt und Langnau nur den dritten und letzten Platz

Kommentare anzeigen »
Artikel Alexander Zambarloukos 21. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Black Wings

Trauer um Ex-Linzer Podloski

LINZ. Der frühere österreichische Nationalspieler Ray Podloski ist mit 52 Jahren an den Folgen einer ...

Abgang Nummer 16: Black-Wings-Stürmer zieht es nach Villach

LINZ. Patrick Spannring ist der 16. Spieler, der die Black Wings vor der neuen Saison verlässt.

Black-Wings-Verteidiger wechselt zu Vienna Capitals

LINZ / MONTREAL / WIEN. Marc-Andre Dorion hat einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Kirchschläger: „Das Finanzielle war nicht der Grund“

LINZ. Der Linzer Verteidiger spricht im OÖN-Interview über seinen Wechsel nach Graz, was ihn dazu bewogen ...

Lukas Haudum wird doch nicht für die Black Wings spielen

LINZ. Einen Tag nach seinem 21. Geburtstag hat Lukas Haudum eine Entscheidung getroffen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!