Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:16 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:16 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Motorsport  > Formel 1

Sainz bald Renault-Pilot?

WIEN/FAENZA/TOKIO. Medienberichten zufolge kommt noch in dieser Saison Bewegung in den Fahrermarkt der Formel 1. Wie unter anderem motorsport.com berichtete, soll Carlos Sainz junior von Toro Rosso zu Renault wechseln.

MOTOR-F1-ITALY/

Carlos Sainz jun. Bild: MAX ROSSI (Reuters)

Der Vertrag sei bereits unterzeichnet. Möglicherweise werde der 23-jährige Spanier bereits beim übernächsten Rennen in Malaysia anstelle des erfolglosen Briten Jolyon Palmer an den Start gehen.

Teil der Abmachung soll auch sein, dass Toro Rosso wiederum seine Zusammenarbeit mit Renault als Motorlieferant beendet. Das B-Team von Red-Bull-Milliardär Dietrich Mateschitz soll ab nächstem Jahr mit Honda-Triebwerken fahren, der aktuelle Honda-Partner McLaren wiederum von Renault beliefert werden. Dies, so die Spekulationen, würde auch die Wahrscheinlichkeit eines Verbleibs von Fernando Alonso erhöhen. Der mittlerweile 36-jährige Spanier hatte 2005 und 2006 mit Renault die WM gewonnen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 10. September 2017 - 16:50 Uhr
Weitere Themen

Ecclestone beschwert sich über neue Formel-1-Besitzer

LONDON. Bernie Ecclestone fühlt sich seit dem Besitzerwechsel in der Formel 1 nicht mehr willkommen.

Die Rennstrecke in Austin ist Hamiltons Hoheitsgebiet

SUZUKA. Formel 1: Der Brite gewann schon fünf Mal in Texas.

Die WM wird zum Solo für Hamilton

SUZUKA. Nach Start-Ziel-Sieg in Japan könnte sich der Brite in zwei Wochen zum Champion krönen.

Verstappen ließ mit Sieg in Sepang das Pech hinter sich

SEPANG. Red-Bull-Pilot machte sich verspätetes Geburtstagsgeschenk.

Vettels Kampfansage mit Streckenrekord

SEPANG. Formel 1: Ferrari dominierte das Training, das wegen eines losen Kanaldeckels abgebrochen wurde.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!