Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 08:30 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 08:30 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Motorsport  > Formel 1

Formel E: Mercedes-Einstieg kommt Ende 2019

STUTTGART. Mercedes hat erste Details für sein Engagement in der Formel E bekanntgegeben. Wie am Donnerstag mitgeteilt wurde, steigt der schwäbische Autohersteller im Spätherbst 2019 zur dann sechsten Saison werksseitig in die Elektro-Rennserie ein.

F1-Bolide enthüllt

Mercedes präsentierte am Donnerstag in Silverstone den neuen Formel-1-Boliden für die Saison 2018. Bild: GEPA pictures/ XPB Images (GEPA pictures)

Wer die Fahrer für die beiden Rennwagen des Mercedes EQ Formel E-Teams in der Saison 2019/2020 sein werden, erklärte das Unternehmen allerdings noch nicht.

"Die Formel E ist eine einzigartige Serie mit einigen ganz speziellen Herausforderungen für die Teams", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Wir wissen, dass das Wettbewerbsniveau extrem hoch ist und wir gehen diese neue Aufgabe voller Elan, aber mit der nötigen Bescheidenheit an."

Seit der Bekanntgabe im Juli 2017, dass Mercedes aus dem Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) mit Ende des laufenden Jahres aussteigen wird, war klar gewesen, dass die Schwaben neben der Formel 1 auch in der Formel E fahren würden. Neben Mercedes wird mit Porsche ab Ende 2019 ein weiterer Stuttgarter Autobauer in der Formel E starten. In der Serie werden dann zwölf Hersteller mit jeweils zwei Autos werkseitig vertreten sein.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Mai 2018 - 17:21 Uhr
Mehr Formel 1

Zum Jubiläum soll ein Sieg her

MONACO. Formel 1: Red Bull Racing bestreitet in Monaco seinen 250. Grand Prix.

Hamilton kommt immer besser in Fahrt

BARCELONA. Formel 1: Mercedes-Pilot gelang in Barcelona der zweite Triumph in Folge.

Formel 1: Fast alles neu macht der Mai

BARCELONA. In Barcelona packen die Teams neue Teile aus, das Kräfteverhältnis bleibt das Alte.

Hamilton erbte Baku-Sieg von Bottas und nahm Vettel die WM-Führung ab

BAKU. Formel 1: Den Triumph vor Augen fiel der finnische Mercedes-Pilot mit Reifenschaden aus.

Ist Ricciardo wieder lachender Dritter?

BAKU. Formel 1: Der Große Preis von Baku am Sonntag (14.10 Uhr) liegt dem Australier.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!