Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:38 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:38 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Motorsport  > Formel 1

Bottas wird in Suzuka strafversetzt

SUZUKA. Mercedespilot Valtteri Bottas wird für die Startaufstellung des Grand Prix in Suzuka (Sonntag) wegen eines außerterminlichen Getriebewechsels um fünf Plätze zurückversetzt.

Valtteri Bottas bußt fünf Startplätze ein. Bild: Reuters

Die Rennkommissare müssen die Sanktion aber erst noch bestätigen. Auch am Mercedes von Bottas' Teamkollegen Lewis Hamilton wurde das Getriebe gewechselt, beim WM-Spitzenreiter aber regelkonform. Dem Reglement nach muss ein Getriebe in sechs Rennen hintereinander eingesetzt werden, sonst erfolgt die Strafe. 

Vom letzten Startplatz wird am Sonntag Carlos Sainz Jr. losfahren. Am Toro Rosso des Spaniers wurden schon vor dem Training am Freitag verschiedene Antriebs-Komponenten gewechselt. Das zog eine Rückversetzung um vorerst 20 Startplätze nach sich. Am Vormittag krachte Sainz dann in die Streckenbegrenzung, blieb aber unverletzt. Der Unfall sorgte für eine 16-minütige Unterbrechung des Trainings.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport/APA 06. Oktober 2017 - 13:49 Uhr
Weitere Themen

Ecclestone beschwert sich über neue Formel-1-Besitzer

LONDON. Bernie Ecclestone fühlt sich seit dem Besitzerwechsel in der Formel 1 nicht mehr willkommen.

Die Rennstrecke in Austin ist Hamiltons Hoheitsgebiet

SUZUKA. Formel 1: Der Brite gewann schon fünf Mal in Texas.

Die WM wird zum Solo für Hamilton

SUZUKA. Nach Start-Ziel-Sieg in Japan könnte sich der Brite in zwei Wochen zum Champion krönen.

Verstappen ließ mit Sieg in Sepang das Pech hinter sich

SEPANG. Red-Bull-Pilot machte sich verspätetes Geburtstagsgeschenk.

Vettels Kampfansage mit Streckenrekord

SEPANG. Formel 1: Ferrari dominierte das Training, das wegen eines losen Kanaldeckels abgebrochen wurde.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!