Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 07:26 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 07:26 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Zaiser gab nach 121 Tagen Comeback

DOHA. Wegen eines Ermüdungsbruchs in der Lendenwirbelsäule hatte Schwimmerin Lisa Zaiser fast vier Monate aussetzen müssen.

Zaiser gab nach 121 Tagen Comeback

Bild: GEPA pictures

Umso größer war die Freude bei der 23-Jährigen, gestern beim Kurzbahn-Weltcup in Doha endlich wieder an Start gehen zu können. "Vor dem Rennen war ich so nervös, als wäre es mein erstes gewesen", berichtete Zaiser, die über 200 Meter Freistil und Lagen jeweils als Sechste in den Endlauf einzog. Wobei das zweitrangig war: "Nun will ich erst einmal das Vertrauen in meinen Rücken wiederfinden."

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 05. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Achter WM-Platz zum Saisonende für Siedlitzki

GMUNDEN. Über einen erfreulichen Abschluss seiner Saison darf sich der Gmundner Triathlet Christian ...

Amerikas neuer Goldfisch Dressel

BUDAPEST. Der US-Amerikaner Caeleb Dressel ist der erfolgreichste Mann bei der am Sonntag zu Ende ...

Dressel drang in Budapest zu neuen WM-Superlativen vor

BUDAPEST. Der US-Amerikaner Caeleb Dressel ist der erfolgreichste Teilnehmer an den ...

Keine Medaille, aber glänzende Leistung

BUDAPEST. Schwimm-WM: Für Felix Auböck gab es Platz sechs und Lob von Rogan.

Nächstes Finale für Felix Auböck

BUDAPEST. Der Entschluss von Felix Auböck, am Montag auf ein mögliches WM-Halbfinale über 200 Meter Kraul ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!