Linz Marathon

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Die "glorreichen Sieben" nehmen den Streckenrekord ins Visier

Geoffrey Mutai bei seinem Rekordlauf in Boston: So schnell wie er war damals noch keiner einen Marathon gelaufen. Bild: Boston Globe via Getty Images

Die "glorreichen Sieben" nehmen den Streckenrekord ins Visier

LINZ. Oberbank Linz Donau Marathon: Die Weichen für einen Traumlauf sind gestellt – so ein starkes Elite-Feld mit Geoffrey Mutai an der Spitze hat Linz noch nie gesehen.

14. April 2018 - 00:05 Uhr

Abschluss-Pressekonferenz für den 17. Oberbank Linz Donau Marathon, alles ist angerichtet. Auch die ersten Top-Läufer sind schon in der Landeshauptstadt eingetroffen. Still und fast ein bisschen schüchtern sitzen sie auf dem Podium. Reporterfragen beantworten sie höflich, aber kurz. Sie sind nicht nach Linz gekommen, um große Reden zu schwingen. Sie wollen 42,195 Kilometer laufen. Und das schneller als der Ukrainer Alexander Kuzin, der seit elf Jahren in 2:07:33 Stunden den Streckenrekord hält.

Marathon-Koordinator Günther Weidlinger hat ein sieben Mann starkes Elitefeld auf die Beine gestellt, das neue Maßstäbe setzen könnte. Angeführt werden die "glorreichen Sieben" von Geoffrey Mutai. Der 36-jährige Kenianer ist vor sieben Jahren in Boston in 2:03:02 Stunden eine Weltbestzeit gelaufen, außerdem hält er den Streckenrekord in New York. Zuletzt wurde er von einer Verletzung eingebremst. Jetzt ist der Weltklasse-Mann wieder fit und kommt top vorbereitet nach Linz. Mutai: "Ich möchte zeigen, dass ich wieder schnell laufen kann."

Keine "One-Man-Show"

Schnell Marathon laufen, das kann auch sein Landsmann Elijah Kemboi sehr gut. Auf das morgige Rennen freut er sich besonders. "Man hat mir gesagt, dass die Strecke sehr schnell ist." Ziel ist die Verbesserung des persönlichen Rekordes, der bei 2:07:34 Stunden liegt. Auch die Bestzeiten der fünf weiteren Kenianer der Elitegruppe liegen unter 2:10 Stunden. Marathon-Mann Weidlinger hat seinen Assen gute Tempomacher zur Seite gestellt und erwartet ein hochwertiges Rennen. "Wir setzen nicht auf einen Top-Mann, der auf den letzten Kilometern alleine laufen muss, sondern haben ein kompaktes Feld."

Dass Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger gestern noch eine Rekord-Prämie versprach, gibt der Jagd auf die Bestzeit einen zusätzlichen Impuls. "Vielleicht gelingt uns eine Steilvorlage für Wien", sagt der ehrgeizige Hobby-Läufer, der morgen den Halbmarathon bestreitet. Den Wien-Rekord hält seit 2014 der Äthiopier Getu Feleke mit 2:05:41 Stunden. Der Marathon in der Hauptstadt findet eine Woche nach Linz statt. Auf den Start von Superläufer Mutai in Linz konterte man in Wien übrigens mit der Verpflichtung des Kenianers Dennis Kimetto, der mit 2:02:57 Stunden die Weltbestmarke hält. Das Wettrennen um die Rekordzeit ist eröffnet. Linz macht morgen den ersten Schritt. Eher demütig als übermütig. Weidlinger: "Ein Rekord ist nicht planbar. Er passiert oder auch nicht." (chz)

Marathon-Ablauf

Heute:
10 bis 18 Uhr: Marathon Expo
Ab 12 Uhr: Bewerbe des Junior Marathons im Stadion auf der Gugl

Sonntag:
Startzeiten der Bewerbe auf der Voestbrücke:
8 Uhr: Handbike-Halbmarathon
8.02: Inline-Skating-Halbmarathon
8.30: Viertelmarathon
9.30: Marathon, Halb- und Staffelmarathon
Die Elite der Herren wird gegen 11.36 Uhr im Ziel auf dem Hauptplatz erwartet, jene der Damen gegen 11.56 Uhr.

TV-Übertragung:
9.15–12.30 Uhr: Live-Übertragung (ORF Sport +); 19.45 Uhr: „Die Highlights“ (ORF eins)

Live-Ticker:
Die OÖNachrichten liefern auf nachrichten.at wie schon die letzten Jahre einen Live-Ticker mit allen Infos, Ergebnissen, Bildern und Videos vom Lauffest.

So läuft es bei den OÖN

  • Die OÖNachrichten als Mitveranstalter von Oberösterreichs größter Laufsport-Veranstaltung halten Sie am Wochenende aktuell auf dem Laufenden.
  • Heute finden Sie Bilder und einen Filmbericht vom Kindermarathon auf der Gugl.
  • Am Sonntag gibt es einen Live-Ticker und bewegte Bilder vom Marathon. Geplant sind dabei unter anderem Live-Bilder aus dem Führungsauto. Außerdem finden Sie bei uns Bildergalerien.
  • Am Montag berichten wir in der Tageszeitung schwerpunktmäßig über die 17. Auflage des Linzer Marathon-Wochenendes.
  • Am Dienstag liegt dann wieder das große Ergebnisheft vor, in dem Sie alle Namen und Zeiten der Aktiven finden werden.
»zurück zu Linz Marathon«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 
Bitte Javascript aktivieren!