Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 06:32 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 06:32 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Zwischenstand: Ottensheim "rudert" bei OÖN-Sportlerwahl an die Spitze

LINZ. Ruderer des WSV Ottensheim gehen bei den Mannschaften als Führende in die letzte Woche.

Zwischenstand: Ottensheim "rudert" bei OÖN-Sportlerwahl an die Spitze

Rudern und sammeln für den WSV Ottensheim: Rainer Kepplinger, David Neubauer, Karin Brandner, Lorenz Lindorfer, Julian Schöberl (stehen von links), Max Rachbauer und Patrick Laggner (sitzend v.l.) Bild: Weihbold

Die OÖN-Sportlerwahl biegt auf die Zielgerade – konkret: in ihre finale Woche – ein: Alle Stimmen, die bis spätestens 17. November bei uns eintreffen, kommen noch in die Wertung.

Im Vergleich zum Zwischenstand von vor sieben Tagen hat es insbesondere bei den Mannschaften einen regelrechten Rumpler gemacht: Mit einem Paket von über 5000 Stimmen katapultierten sich die Ruderer des WSV Ottensheim aus dem Hinterfeld an die Spitze. "Wir sind uns nicht mehr sicher, ob wir unsere Blasen an den Händen vom Rudern oder vom Ausfüllen haben", scherzten Julian Schöberl und Rainer Kepplinger, die mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer heuer Silber bei der U23-WM holten.

Ähnliches Bild bei den Herren, bei denen Fechter Josef Mahringer das Klassement auf den Kopf stellte und nun vor Rad-Profi Lukas Pöstlberger führt.

Auf Mamas Spuren

Im Vergleich dazu verläuft das Rennen in der Damenwertung regelrecht gleichförmig. In den besten Fünf gab es im Vergleich zur Vorwoche nur eine einzige Veränderung: Wasserski-Ass Nicola Kuhn schob sich an Leichtathletin Patricia Wiesmeier vorbei auf Platz drei. Obwohl die 18-Jährige erstmals den Sprung auf den OÖN-Stimmzettel schaffte, kann sie auf ein starkes Netzwerk zählen, welches ihrer ebenfalls Wasserski-affinen Mutter Claudia Kuhn-Gusenbauer 1984 sogar den Titel brachte. Damals entschieden im Vergleich zu heute die abgegeben Stimmen. Mittlerweile sieht der Modus vor, dass noch ein Votum einer Expertenjury miteinfließt. Die endgültigen Sieger werden bei der Gala der Sportlerwahl am 28. November im Palais kaufmännischer Verein in Linz geehrt. (pue)

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Sein Leben ist doch ein Spiel

LONDON. Vom Wimbledon-Sieg mit 17 bis zur Bankrotterklärung: Boris Becker wird am Mittwoch 50.

Tennis: Bulgare Dimitrow gewann ATP Finals

LONDON. Grigor Dimitrow ist der Gewinner der Tennis-ATP-Finals in London.

Schockstarre in Gmunden

GMUNDEN/WELS. Basketball: Siebenter Sieg in Serie geriet nach schwerer Verletzung zur Nebensache.

Allerstorfer in Den Haag Fünfter

DEN HAAG. Feiner Erfolg für Daniel Allerstorfer beim Judo-Grand-Prix in Den Haag: Der Athlet des UJZ ...

Steg ließ im Derby nichts anbrennen

PERG. Nach zwei 0:3-Niederlagen haben die Volleyballerinnen der ASKÖ Steg auf die Siegerstraße zurückgefunden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!