Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 31. März 2015, 08:37 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Dienstag, 31. März 2015, 08:37 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Wiggins siegte beim Klassiker Paris-Nizza

NIzza. Der Brite Bradley Wiggins hat die Traditionskonkurrenz Paris-Nizza, das erste wichtige Rad-Etappenrennen der Saison, als Gesamtsieger beendet.

Der 31-jährige Profi des Teams Sky und damit Teamkollege von Bernhard Eisel gewann die 70. Ausgabe mit acht Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Lieuwe Westra, nachdem er die letzte Etappe, ein 9,6-km-Bergzeitfahren auf dem Col d’Èze, für sich entschieden hatte.

Bei der zur European Tour zählenden Porec Trophy in Kroatien erreichte der Goldwörther Riccardo Zoidl (Gourmetfein Wels) Platz zehn. Pech hatte Teamkollege Werner Riebenbauer: Er blieb bei einem Sturz ohne größere Blessuren, sein Rad war aber schrottreif.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. März 2012 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Der Meister war eine Nummer zu groß

SCHWECHAT. Basketball: Der WBC Raiffeisen Wels verlor sein drittes Cupfinale gegen Güssing mit 61:90.

Die "rasende Ärztin" braucht keinen Aufzug

DOHA. Leichtathletik: 35-jährige Oberösterreicherin Mayr krönte sich in Doha zur Weltmeisterin im Treppenlauf.

Rossi glänzte im Flutlicht von Katar

KATAR. Der italienische Super-Star startete mit einem Sieg in die neue Saison.

Porte tastet sich an Giro-Sieg heran

BARCELONA. Rad: Australier gewann nach Paris–Nizza auch die Katalonien-Rundfahrt.

Thiem stürmte ins Achtelfinale

MIAMI. Tennisprofi Dominic Thiem ist beim mit 5,4 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier von Miami ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!