Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 6. März 2015, 22:34 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 6. März 2015, 22:34 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Wiggins siegte beim Klassiker Paris-Nizza

NIzza. Der Brite Bradley Wiggins hat die Traditionskonkurrenz Paris-Nizza, das erste wichtige Rad-Etappenrennen der Saison, als Gesamtsieger beendet.

Der 31-jährige Profi des Teams Sky und damit Teamkollege von Bernhard Eisel gewann die 70. Ausgabe mit acht Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Lieuwe Westra, nachdem er die letzte Etappe, ein 9,6-km-Bergzeitfahren auf dem Col d’Èze, für sich entschieden hatte.

Bei der zur European Tour zählenden Porec Trophy in Kroatien erreichte der Goldwörther Riccardo Zoidl (Gourmetfein Wels) Platz zehn. Pech hatte Teamkollege Werner Riebenbauer: Er blieb bei einem Sturz ohne größere Blessuren, sein Rad war aber schrottreif.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. März 2012 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Jürgen Melzer unterlag zum Davis-Cup-Auftakt Ymer

ÖREBRO. Österreichs Tennis-Routinier Jürgen Melzer hat die Auftaktpartie des rot-weiß-roten ...

Davis Cup: Neues Spiel, neues Glück

ÖREBRO. Gegen die einstige Tennis-Weltmacht Schweden kämpft Österreichs Davis-Cup-Team ab heute in Örebro ...

Das System "Kremsmünster" verblüfft seit drei Jahrzehnten die Faustballwelt

KREMSMÜNSTER. Erfolgsformel: Spieler, Trainer, Funktionäre, Fans und Gemeinde ziehen an einem Strang.

Das bisher einzige Erfolgserlebnis gegen Schweden ist Markus Hipfl zu verdanken

ÖREBRO. Österreichs Tennis-Daviscupteam ist ab Freitag Favorit, vor 16 Jahren war das nicht so.

"Racing Rookie" Julian Wagner fordert seinen älteren Bruder Simon heraus

MAUTHAUSEN. Bei Schneerosen-Rallye kommt es am Samstag zu einem Mauthausener Brüder-Duell.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!