Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. April 2018, 15:15 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Montag, 23. April 2018, 15:15 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Unterwurzacher steht bei Judo-EM auf dem Podest

Die Innsbruckerin Kathrin Unterwurzacher sicherte sich mit Bronze die zweite EM-Medaille ihrer Karriere.

Unterwurzacher ist bei der Judo-EM obenauf Bild: gepa

WARSCHAU. Kathrin Unterwurzacher hielt den Erwartungen stand und erkämpfte am zweiten Tag der Judo-Europameisterschaften in Warschau den dritten Platz in der Klasse bis 63 Kilogramm. Die 24-Jährige schlug im entscheidenden Bronze-Kampf die Deutsche Martyna Trajdos dank einer Waza-ari-Wertung für eine Opfertechnik. Für die Weltranglisten-Dritte ist es nach Silber im Vorjahr die zweite EM-Medaille ihrer Karriere.

Nur teilweise überraschen konnte Lukas Reiter, der im Achtelfinale bis 73 Kilogramm mit dem Georgier Lasha Shavdatuashvili den Olympiasieger von 2012 ausschaltete. Letztlich musste sich der Wimpassinger mit dem guten siebten Rang begnügen.

Am Samstag folgt mit dem Mühlviertler Daniel Allerstorfer der einzige Oberösterreicher im elf-köpfigen ÖJV-Aufgebot. Der 24-Jährige steht zum Auftakt der Klasse über 100 Kilogramm dem polnischen Lokalmatador Maciej Sarnacki gegenüber.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 21. April 2017 - 17:06 Uhr
Mehr Sportmix

Rafael Nadal spricht von „Abschied nehmen“

MONTE CARLO. Der spanische Tennis-Star denkt nach seinem elften Gewinn des ATP-Turniers in Monte Carlo ...

Tamira Paszek kehrt nach langem Leidensweg auf Tour zurück

WIEN. Nach Verletzungen und Krankheiten kehrt die 27-jährige Tamira Paszek diese Woche bei einem kleinen ...

Hitze verhinderte Marathon-Bestzeiten

LONDN/WIEN. Der Kenianer Eliud Kipchoge blieb in London in 2:04:27 Stunden nur eineinhalb Minuten über dem ...

Zwei Klublegenden des HC Linz verabschieden sich

LINZ. Kapitän Lehner und Regisseur Kainmüller hören nach der Saison auf. Im Viertelfinale warten die Fivers.

Mit "Last-Minute-Ticket" zur EM

GRAZ. Cornelia Pammer schwamm auf den letzten Drücker das Limit für Glasgow.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!