Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:14 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:14 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Remis in der elften Partie - Letztes Match am Montag

NEW YORK. In der vorletzten Partie der Schach-Weltmeisterschaft haben Titelverteidiger Magnus Carlsen und sein Herausforderer Sergej Karjakin erneut Remis gespielt.

Sergey Karjakin (links) und Magnus Carlsen Bild: (AFP)

Karjakin hatte am Samstag die weißen Steine und entschied sich für die Spanische Partie. Die Anfangszüge wurden von dem Russen und Carlsen sehr schnell ausgeführt.

Im Mittelspiel startete der Norweger dann einen Angriff im Zentrum und konnte einen Freibauern auf der e-Linie bilden. Doch Karjakin reagierte umsichtig und gab am Ende mit seiner Dame Dauerschach, so dass nach 34 Zügen die Punkteteilung perfekt war.

Im Gesamtklassement steht es jetzt 5,5:5,5. Die zwölfte und letzte reguläre Partie des Duells um die Schachkrone wird am Montag ausgetragen. Zum Sieg sind 6,5 Punkte notwendig. Bei einem Gleichstand von 6:6 gibt es am Mittwoch in New York ein Tiebreak mit verkürzter Bedenkzeit.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 27. November 2016 - 09:43 Uhr
Weitere Themen

Seine Welt ist eine Scheibe: Suljovic nimmt den WM-Titel ins Visier

LONDON. Darts: Am Donnerstag beginnt in London die WM, der Sieger bekommt 452.000 Euro.

Ein Jahr wie in einem Wellenbad

KOPENHAGEN. Nach dem Auf und Ab will Lena Kreundl bei der am Mittwoch in Kopenhagen beginnenden ...

Ein Schwergewicht in der Zwickmühle

NIEDERWALDKIRCHEN/GMUNDEN. Terminkollision zwischen Bundesliga-Finalturnier und World Tour Masters: Judoka ...

Russland sagte offiziell Ja zu Pyeongchang 2018

MOSKAU. Russische Athleten werden zu den Olympischen Winterspielen in Südkorea fahren und dort unter ...

Jeder zehnte Nachwuchssportler missbraucht

Laut einer Untersuchung wurden in den Niederlanden 12 Prozent der jungen Sportler Opfer sexuellen Missbauchs
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!