Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. August 2017, 04:54 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Montag, 21. August 2017, 04:54 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Mehr Sport

Remis in der elften Partie - Letztes Match am Montag

NEW YORK. In der vorletzten Partie der Schach-Weltmeisterschaft haben Titelverteidiger Magnus Carlsen und sein Herausforderer Sergej Karjakin erneut Remis gespielt.

Sergey Karjakin (links) und Magnus Carlsen Bild: (AFP)

Karjakin hatte am Samstag die weißen Steine und entschied sich für die Spanische Partie. Die Anfangszüge wurden von dem Russen und Carlsen sehr schnell ausgeführt.

Im Mittelspiel startete der Norweger dann einen Angriff im Zentrum und konnte einen Freibauern auf der e-Linie bilden. Doch Karjakin reagierte umsichtig und gab am Ende mit seiner Dame Dauerschach, so dass nach 34 Zügen die Punkteteilung perfekt war.

Im Gesamtklassement steht es jetzt 5,5:5,5. Die zwölfte und letzte reguläre Partie des Duells um die Schachkrone wird am Montag ausgetragen. Zum Sieg sind 6,5 Punkte notwendig. Bei einem Gleichstand von 6:6 gibt es am Mittwoch in New York ein Tiebreak mit verkürzter Bedenkzeit.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 27. November 2016 - 09:43 Uhr
Weitere Themen

Haas kehrt an die Stätte ihres größten Erfolges zurück

NEW YORK. Die 21-Jährige erreichte 2016 den Hauptbewerb der US Open.

Der EM-Titel war bereits in Griffweite

MÜNCHEN. Auf dem Weg zu Kombinations-Gold rutschte Schubert bei der Kletter-EM ab - Silber für den Tiroler.

Stadl-Paura: WM-Starter holen sich letzten Schliff

STADL-PAURA. Vier Wochen vor der WM in Slowenien treffen im Pferdezentrum mehr als 80 Gespannfahrer ...

Lokalmatador vor Mission "Titelverteidigung"

SEEWALCHEN AM ATTERSEE. Kommendes Wochenende findet im Freibad Litzlberg bei Seewalchen die ...

Haider-Maurer erstmals seit zwei Jahren in einem Endspiel

MEERBUSCH. Der Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer steht zum ersten Mal seit zwei Jahren in einem ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!