Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 02:18 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 02:18 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Nach Brand im Kabinengebäude: Trikotsatz für Taufkirchen

TAUFKIRCHEN/PRAM. OÖNachrichten und ERIMA stellen Bezirksligisten Trikots zur Verfügung.

Bezirksliga west Nach Brand im Kabinengebäude: Trikotsatz für Taufkirchen

OÖN-Sportredakteur Raphael Watzinger bei der Trikotübergabe. Bild: Mewa

Es war ein Albtraum für den SV Taufkirchen an der Pram: Während die Fußballer des Bezirksliga-West-Vereins in der Vorwoche trainierten, geriet im Kabinengebäude die Sauna in Brand. Die Sauna und die Heimkabine sind dabei völlig ausgebrannt, außerdem wurden fast alle Dressen-Garnituren sowie persönliche Gegenstände der Spieler zerstört. Der Gesamtschaden soll sich auf mehr als 100.000 Euro belaufen.

Der Klub aus Schärding denkt aber nicht ans Aufgeben. "Wir wollen den Spielbetrieb unbedingt wie geplant durchziehen", sagt Nachwuchsleiter Josef Gruber. Eines der größten Probleme: Weil fast alle Trikots verbrannt sind, musste sich der Verein im Nachwuchs zuletzt Leiberl von den gegnerischen Mannschaften ausleihen. Die OÖNachrichten und ERIMA haben sich deshalb dazu entschlossen, Taufkirchen mit einem kostenlosen Trikotsatz unter die Arme zu greifen. Auch wenn es nur eine kleine Hilfe ist – die Freude im zuletzt so gebeutelten Taufkirchen war riesengroß...

Kommentare anzeigen »
Artikel 25. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Vorwärts stürmt Richtung Spitze: Rückkehr in 2. Liga ist in Reichweite

STEYR. Vorwärts-Präsident Reinhard Schlager nimmt heute an einem Bundesliga-Workshop teil.

Dietach und St. Ulrich holten wenigstens Punkt

STEYR, KIRCHDORF. Weder in OÖ. Liga noch in Landesliga Ost gibt es derzeit für unsere Fußballklubs etwas ...

Lizenz? "Wir wehren uns nicht dagegen"

STEYR. Regionalliga: Vorwärts Steyr nähert sich den Top-Teams der Liga an und denkt jetzt an einen ...

Auch die Politik könnte Aufstieg von Oedt nicht verhindern

Nach 5:0 gegen WSC/Hertha Wels ist der Tabellenführer schon sieben Punkte vorne.

Schönheitspreis für Tore und drei Punkte für SKV

STEYR. Bombe von Himmelfreundpointner und grandioser Fersenpass von Efendioglu ermöglichten 2:1-Sieg in ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!