Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. April 2018, 04:53 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. April 2018, 04:53 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Lupenreiner Hattrick im Lokal-Derby

HANDENBERG. 1. Klasse Süd-West: Handenbergs Alexandru Leucuta schoss gegen Gilgenberg alle drei Tore.

Spiel der Woche 3:2 – Lupenreiner Hattrick im Lokal-Derby

Handenberg (li.) behielt Oberhand Bild: Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

Groß war die Freude im Vorjahr, als nach dem Aufstieg von Handenberg das Derby gegen Nachbarort Gilgenberg erstmals nach langer Zeit wieder steigen konnte. Im ersten Saisonduell der neuen Spielzeit setzten sich die Gastgeber im "OÖN-Spiel der Woche" in der 1. Klasse Süd-West vor 200 Zusehern gegen Gilgenberg mit 3:2 durch.

Matchwinner war der Rumäne Dan Alexandru Leucuta, der gleich in der ersten Minute zur frühen Führung der Handenberger traf. "Er ist ein wirklicher Glücksgriff für uns", schwärmt Handenberg-Trainer Gerald Probst vom 30-Jährigen, der über Umwege im Sommer in Handenberg gelandet ist.

Nachdem Alexandru sogar drei Einsätze in der ersten rumänischen Liga zu Buche stehen hat und auch in Ungarn aktiv war, sicherte sich Landesligist Schalchen die Dienste des Angreifers. Probst: "Dort wurde er aber sofort nach Uttendorf verliehen, konnte sich dann auch nach der Rückkehr nicht wirklich durchsetzen." Bei Handenberg wagte der Routinier im Sommer einen Neuanfang – mit zwölf Saisontoren gibt er den Innviertlern das in ihn gesetzte Vertrauen zurück. Gegen Gilgenberg glänzte Leucuta durch einen lupenreinen Hattrick (1., 12., 44.) und brachte so schon in der ersten Halbzeit eine Vorentscheidung.

Die Gäste kamen zwar im zweiten Durchgang noch auf 2:3 heran – ein Punkt schaute aber nicht mehr heraus. "Die erste Halbzeit haben wir leider total verschlafen", hadert Gilgenberg-Coach Johann Grömer. Auch, weil Leucuta einen Glanztag erwischte...

Kommentare anzeigen »
Artikel David Ramaseder 13. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball Unterhaus

Reiter: "Werden keinen Trainer abwerben"

LINZ. OÖ-Liga: Tabellenführer Wallern trifft auf FC Wels.

St. Martin will Rohrbach-Berg auf Distanz halten

MÜHLVIERTEL. Morgen treffen die beiden Teams im Lokalduell aufeinander.

Wird OÖ-Liga-Titelkampf jetzt zur großen Farce?

LINZ. Oedt verzichtet, Wallern will auch nicht rauf – das ist die Chance für WSC/Hertha.

"Die Bundesliga hält uns am Schmäh"

VÖCKLAMARKT. Kein unnötiges Risiko: Die UVB Vöcklamarkt verzichtet aus wirtschaftlichen Gründen freiwillig ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!