Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. Jänner 2018, 15:16 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. Jänner 2018, 15:16 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Edelweiß Linz krönt sich zum Hallenkaiser

TRAUN. Bei der achten Auflage des OÖ Auto Günther Hallencups setzte sich Edelweiß Linz in einem knappen Finale mit 2:1 gegen den FC Wels durch.

Edelweiß Linz Hallenkaiser

Edelweiß Linz durfte beim achten OÖ Auto Günther Hallencup jubeln. Bild: Foto Lui (Foto Lui)

Die achte Auflage des OÖ Auto Günther Hallencups brachte einen Premieren-Sieger. Edelweiß Linz setzte sich im Trauner Sportzentrum in einem spannenden Endspiel gegen den FC Wels mit 2:1 durch. Das kleine Finale gewann Vorjahressieger Wallern gegen Oedt 4:2.

„Ich war überrascht, dass wir so weit gekommen sind. Das gibt Selbstvertrauen für das Frühjahr“, sagte Edelweiß-Coach Christian Stumpf, dessen Team das Finale durch Tore von Marius Bogdan und Dexter Goryl entscheiden konnte.

Davor gab es am gestrigen Finaltag ein Favoritensterben: Oedt wurde aufgrund einer Niederlage im Spiel um Platz drei gegen Vorjahressieger Wallern nur Vierter, die begnadeten Parkett-Kicker von Donau Linz schafften erstmals in der Turniergeschichte den Einzug in den Finaltag nicht.

Abseits des Hallenkicks brodelte auf der Tribüne die Transfer-Gerüchteküche. Heißestes Eisen: Robert Lenz. Auf den Rängen wurde gemunkelt, dass der 33-jährige Stürmer von WSC/Hertha Wels vor einem Wechsel zu Landesligist SC Marchtrenk steht. Sein Noch-Klub verpflichtete mit Stephan Drechsel von den LASK Juniors ein hoffnungsvolles Talent. Ebenfalls interessant: Wallerns Daniel Lindorfer geht zu Bezirksligist Rottenbach. FC-Wels-Goalie Tobias Lawal erhielt einen Profi-Vertrag beim LASK.

Änderungen bei Auflage neun?

Kurz nach dem Abpfiff des achten OÖ Auto Günther Hallencups wurde bereits in die Zukunft geblickt. So könnte es bei der Neuauflage im kommenden Jahr durchaus zu Änderungen kommen. Von kleineren Vereinen wie Perg, die am Samstag in der Horror-Vorrundengruppe Ost mit Top-Teams wie Oedt, den Linzer Klubs Donau und Edelweiß sowie den Welser Rivalen FC und WSC/Hertha antreten mussten, gab es Kritik. „Wir haben brav gespielt. Gegen diese Konkurrenz war es für uns aber fast unmöglich, uns für den Finaltag zu qualifizieren“, sagte Perg-Coach Willi Wahlmüller.

Dass die Ost-Gruppe in diesem Jahr deutlich stärker besetzt war, hat auch Turnierdirektor Andreas Hofmann registriert: „Da müssen wir uns etwas überlegen. Vielleicht werden wir im kommenden Jahr die Vorrundengruppen auch einfach auslosen, um die Teams etwas durchzumischen.“ Außerdem wurde über das Spielgerät diskutiert. „Bei fünf Feldspielern sollte man nicht mit einem normalen Lederball, sondern mit einem Futsalball spielen“, sagte Oedt-Coach Christian Mayrleb..

 

Alle Ergebnisse des Finaltags:


Gruppe A: Oedt - WSC/Hertha Wels 2:0
Tore:
 Markovic (2.), Misic (11.)
Gruppe A: Grieskirchen - Wallern 0:4
Tore:
 Zachhuber (3., 6.), Spitzer (9.), Ibrahimovic (10.)
Gruppe B: Junge Wikinger Ried - Gmunden 0:1
Tore:
 Feusthuber (11.)
Gruppe B: Edelweiß Linz - FC Wels 3:3
Tore:
 Bogdan (3.), Sladojevic (7.), Frühwirth (13.); Krumphals (10., 11., 12.)
Gruppe A: Oedt - Grieskirchen 3:1
Tore:
 Misic (8.), Reiter (15.), Mustecic (15.); Leibetseder (7.)
Gruppe A: WSC/Hertha Wels - Wallern 2:2
Tore:
 Krenmayr (9.), Abraham (14.); Schildberger (15.), Spitzer (15.)
Gruppe B: Junge Wikinger Ried - Edelweiß Linz 0:2
Tore:
 Sparta (7.), Culic (15.)
Gruppe B: Gmunden - FC Wels 3:5
Tore:
 Loidl (3.), Hufnagl (12.), Augustini (15.); Pezic (2.), Petrusic (7.), Gas (12., 13., 15.)
Gruppe A: WSC/Hertha Wels - Grieskirchen 7:1
Tore:
 Müller (2.), Abraham (5., 15.), Dramac (6., 7.), Affenzeller (7., 9.); Svalina (13.)
Gruppe A: Wallern - Oedt 0:0
Gruppe B: Gmunden - Edelweiß Linz 0:6
Tore:
 Jurinovic (3.), Idrizi (6.), Frühwirth (9., 15.,15.), Goryl (12.)
Gruppe B: FC Wels - Junge Wikinger Ried 2:2
Tore: Petrusic (2.), Pezic (10.); Weber (9.), Hebesberger (12.)
Halbfinale 1: Oedt - FC Wels 0:2
Tor: Radanovic (4.), Duvnjak (9.)
Halbfinale 2: Edelweiß Linz - Wallern 2:1
Tore: M. Pervan (5.), Dizdarevic (9.); Spitzer (11.)
Kleines Finale: 18:40: Oedt - Wallern 2:4
Tore:
 Simunovic (4.), Ciobanu (11.); Leitner (3.), Spitzer (8.), Ibrahimovic (12.), Schildberger (15.)
Finale: Edelweiß Linz - FC Wels 2:1
Tore:
 Bogdan (1.), Goryl (11.); Gas (3.)
 

Die Tabellen des Finaltags:
 

Gruppe A:

Rang Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte
1. Oedt 3 5:1 7
2. Wallern 3 6:2 5
3. WSC/Hertha Wels 3 9:5 4
4. Grieskirchen 3 2:14 0


Gruppe B: 

Rang Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte
1.  Edelweiß Linz 3 11:3 7
2.  FC Wels 3 10:8 5
3.  Gmunden 3 4:11 3
4.  Junge Wikinger 3 2:5 1


Hier finden Sie alle Ergebnisse der Gruppe West.

Hier finden Sie alle Ergebnisse der Gruppe Ost.

Kommentare anzeigen »
Artikel Raphael Watzinger und David Ramaseder 14. Januar 2018 - 19:18 Uhr
Mehr Fußball Unterhaus

397 Tore und viel Spannung: Zahlreiche Heimsiege beim Jako Nachwuchscup

STEYR. Die Vereine der Region Steyr zeigten beim großen Jugend-Hallenfußballturnier auf.

16. Treffer im 25. Antreten für Österreichs U17-Team

VÖCKLABRUCK. Vöcklabruckerin Lisa Kolb zeigte in Spanien auf.

U15-Salzkammergut-Truppe schlägt FC Bayern München

OHLSDORF, GMUNDEN. Sensation bei Fußballturnier durch die SPG Ohlsdorf/Gmunden.

"Italiener wollten mich vom Fleck weg engagieren"

BRAUNAU. Fußball: Die 16-jährige Torhüterin Andrea Gurtner absolvierte Probetraining bei den Damen von ...

Fußball-Nachwuchscup: Jedes Tor hilft benachteiligten Kindern

STEYR, SANKT ULRICH. Am Wochenende zeigen in Steyr 48 Mannschaften ihr Können.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!