Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:09 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:09 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Der Liebe sei Dank

PREGARTEN. Samba in Pregarten: Sidinei de Oliveira lenkt seit Sommer das Spiel der SPG.

Der Liebe sei Dank

Sidinei de Oliveira auf dem Fußballplatz Bild: GEPA

Einer der wenigen "Brasilos" auf oberösterreichischen Fußballfeldern ist der 32-jährige Sidinei Antonio Zeferino de Oliveira. Er ist kein Unbekannter im österreichischen Fußball, spielte bei beiden Lustenauer Vereinen in der Ersten Liga, später in der Schweiz und zuletzt für Bregenz.

Ausgerechnet die Liebe brachte ihn jetzt nach Oberösterreich: Da seine Vorarlberger Freundin Veronika Reiner beim Linzer Volleyball-Bundesligisten ASKÖ Steg einen Vertrag bekam, ging er mit ihr mit nach Linz. Nach einem Probetraining bei Vorwärts Steyr wurde er von Gerald Scheiblehner Pregartens Trainer Wolfgang Gruber empfohlen.

Dreh- und Angelpunkt

Während Reiner als Angriffs-Spielerin in der höchsten Volleyball-Liga des Landes für Furore sorgt, zieht Oliveira seit Sommer die Fäden bei der SPG Pregarten in der Landesliga Ost. Obwohl auch andere Klubs am Brasilianer dran waren, entschied sich der Südamerikaner für die Pregartener. Sicher auch, weil ihm von Vereinsseite bei der Jobsuche unter die Arme gegriffen wurde. Er ist bereits Österreicher und arbeitet jetzt in der Grünlandpflege.

Trainer Wolfgang Gruber kommt bei seinem Neuzugang ins Schwärmen. "Er fühlt sich bei uns sehr wohl, ist auch menschlich eine Bereicherung." Sportlich konnte der "Achter" der Mannschaft bereits sehr weiterhelfen. Beim 2:2 gegen Rohrbach machte der Offensivspieler sein drittes Saisontor. "Er ist unser Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld. Er opfert sich für die Mannschaft auf und kann besonders mit seiner Schussstärke auch aus der zweiten Reihe überzeugen." Der Liebe sei Dank...

Kommentare anzeigen »
Artikel Helmut Hofmeister und David Ramaseder 11. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

FCM hat böse Erinnerungen an das Derby

Im April 2015 kassierten die Münzkirchner im Derby gegen Taufkirchen eine 0:7-Klatsche.

Auslosung als großes Plus von Vorwärts Steyr

STEYR. Vorwärts Steyr eröffnet heute (15.55 Uhr) in der Fußball-Regionalliga gegen Bad Gleichenberg seine ...

"Wir werden kein Harakiri spielen"

STEYR. Präsident Schlager versprach den Fans: Die Zweite Bundesliga ist kein Finanzabenteuer.

OÖ-Liga: Bei Derbysieg winkt freies Wochenende

LINZ. Sie haben beide 16 Punkte auf dem Konto und auch die gleiche Tordifferenz – vor dem heutigen kleinen ...

Trainer (48) starb in der Halbzeitpause

ELLMAU. Das Tiroler Unterhaus trägt Trauer: Ellmau-Trainer Robert Winkler brach in der Kabine zusammen und ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!