SV Ried

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von Stahlstadtkind (422) · 17.08.2017 18:32 Uhr

Da sind halt viele Leute keine Fußballfans, sondern Fans von irgendwelchen Schlägertypen.
Ihre Entscheidung, aber im Stadion werden sie nicht fehlen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von bistrol210 (10) · 16.08.2017 13:05 Uhr

Eine vorbildliche Aktion der Behörden und des Vereins. Der Volksaufwiegler einer kleinformatigen Tageszeitung sollte ebenfalls ausgesperrt werden, dann kann der SVR in Ruhe arbeiten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von beisser (6011) · 16.08.2017 19:31 Uhr

Naja, ein Fuchs ist er schon der Leblhuber. Das muss ihm der Neid lassen. Er hatte schon die richtige Nase. Denn das Stadionverbot stammte ja, was wir alle nicht wussten, tatsächlich von der Behörde und (noch) nicht vom Verein. Der ist nun gefordert schnellstens nachzuziehen.
Sonst würde man nicht nur unglaubwürdig, sondern es drohten auch Zustände wie in Hütteldorf. Bis jetzt konnte sich dprt eine knieweiche Vereinsführung weder zu einer Stellungnahme noch zu ernsten Konsequenzen gegen Ultras oder Lama Djuricin aufraffen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von svr1912fan (289) · 16.08.2017 20:39 Uhr

Das problem bei der Sache ist auch dass die unterschiedlichen Begrifflichkeiten (Stadionverbot, Hausverbot, Betretungsverbot) zum Teil nicht verstanden undn völlig falsch verwendet werden. Und zwar nicht nur von Fans, sondern auch von Polizei (der Vizepolizeichef von Ried glaub ich forderte von der SV Stadionverbote) und Journalisten (siehe die Überschrift dieses Artikels zwinkern ). Und diese unterschiedlichen Maßnahmen haben nicht unterschiedliche Folgen für Betroffene sondern werden eben auch von unterschiedlichen Stellen ausgesprochen. Daher ist es falsch von der SVR Stadionverbote zu fordern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (41538) · 17.08.2017 13:28 Uhr

svr1912fan

siehe auch die GANZ AKTUELLEN Diskussionen beim DFB wo es die SELBEN Problemen gibt ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von beisser (6011) · 17.08.2017 15:13 Uhr

Für mich ist auch heute noch immer unglaublich, dass Fanclubs ihren Verein boykottieren, die eigene Mannschaft im Stich lassen und sich stattdessen aus falsch verstandener Solidarität mit 14 Rabauken verbrüdern.
Erschreckend und gleichzeitig auch ernüchternd ist auch die Unbelehrbarkeit und Uneinsichtigkeit der Rapid-Ultras. Mit Hinweis auf die Schreckensbilder von Rostock - Hertha BSC werden die eigenen Auschreitungen heruntergespielt. Wie harmlos seien doch ihre geworfenen Feuerzeuge, Fahnenstangen, Bierbecher oder das Spucken im Vergleich zu Feuer auf der Tribüne und fliegende Feuerwerkskörper als Waffe. Dabei haben die Vergehen der "Fans" Rapid in den letzten
7 Jahren schier unglaubliche 1.200.000 € an Strafen gekostet. Und da ist die noch ausstehende Strafe aus dem Admiraspiel noch nicht dabei.
Wenn das diese Idioten schon nicht überzuckern, sollte doch der Verein diesen Schaden in der Kassa spüren. Ist das der Support einiger hundert Deppen wirklich wert ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mix77 (20) · 16.08.2017 12:27 Uhr

Die gehören alle aus dem Stadion geschmissen.Es geht um die Mannschaft und nicht um ein paar Raufbolde!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von huetty (17) · 16.08.2017 11:09 Uhr

Es war so auch eine gute Stimmung. Diese Randalierer braucht kein Mensch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jack candy (3304) · 16.08.2017 13:16 Uhr

Na ja, ein bißchen (zu) ruhig war es schon.

Vor einigen Jahren gab es schon einmal einen "Stimmungsboykott" auf der Westtribüne, der sich über mehrere Heimspiele hinzog. Nach eher zaghaften versuchen beim zweiten Spiel waren die Fans auf den anderen Tribünen ab dem dritten Spiel (endlich) so weit, dass sie auch Stimmung gemacht haben.

Lustig war aber: Die SVR hat alle diese "boykottierten" Heimspiele gewonnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von svr1912fan (289) · 16.08.2017 09:40 Uhr

Erwähnenswert wäre noch dass mit dem Fanclub Schwarz Grün ein SVR-Fanclub sich dem Boykott nicht anschloss und versuchte mit anderen SVR Fans Stimmung zu machen. Kommt im Artikel so rüber dass alle SVR Fanclubs einen Stimmungsboykott veranstalteten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 4 + 1? 
Bitte Javascript aktivieren!