Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 07:04 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 07:04 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Seilschaften statt profunder Analyse: Schöttel und Herzog stehen vor der Tür

WIEN. WM-Qualifikation: Die Suche nach einem Sportdirektor und Teamchef soll schon beendet sein, noch bevor sie wirklich begonnen hat – das ist das wahre Dilemma des ÖFB.

19 Kommentare Harald Bartl 06. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
snooker (725) 06.10.2017 14:05 Uhr

Was nützt das ständige Jammern über die "Weaner" und deren Seilschaften.
Die Leistung auf dem Spielfeld ist noch immer das Wesentliche, über das der Fan jubeln oder jammern kann.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (337) 06.10.2017 13:24 Uhr

Naja! Mal abwarten was tatsächlich rauskommt und nicht im vorhinein raunzen. Sollten sich die "Befürchtungen" bestätigen, ist es für mich auch kein Beinbruch, denn dann ist mein Interesse, wie zu "Hicke`s" Zeiten gleich null. Obwohl es mir leid täte, denn wir waren bis zur EM auf einem sehr guten Weg und ein Patriot ist man ja auch. Nur manchmal wird man gezwungen zum Nihilisten zu werden.
Aber Fußball im Unterhaus ist sowieso noch ehrlicher und interessanter, als die gut dotierten Profis zu hofieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (5432) 06.10.2017 13:10 Uhr

Schöttls Qualifikation - er is a Weana!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
auchfussgaenger (857) 06.10.2017 11:39 Uhr

Hoff halt Alaba tritt glei ausm Nationalteam zurück wenn da Herzog kommt. Dieser Nichtswisser will ihn zwingen als Linksverteidiger zu spieln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xolarantum (1039) 06.10.2017 11:34 Uhr

der öfb alleine hat nicht schuld, im speziellen nämlich auch die medien allesamt,
was in diversen gazetten hierzulande für ein topfm berichtet wird, die sachlichtkeit wird total verkannt !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (4118) 06.10.2017 11:32 Uhr

Das sind keine Seilschaften, sondern Flaschenzüge: eine Flasche zieht mit geringster Anstrengung die nächste hinter sich her.........

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
karl73 (26) 06.10.2017 10:26 Uhr

Rückfall in alte Zeiten, aber wenn man in die diversen Bereiche des ÖFB schaut, dann wundert einen nichts mehr. Für die ist St.Pölten schon westliches Ausland!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soccerchamp65 (91) 06.10.2017 09:55 Uhr

Wiener Mafia - wie immer. Leo du hast leider versagt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Frechheit (164) 06.10.2017 09:25 Uhr

Kasperlverein, dabei bräuchten sie nur alles von den Deutschen kopieren, aber die Hauptsache, die Gage stimmt!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hunkyDory (141) 06.10.2017 09:17 Uhr

Das Präsidium des ÖFB ist die Metapher für das österreichische Funktionärswesen schlechthin.
Dreistes Bonzentum gepaart mit grundlegender Unwissenheit in einer dafür gänzlich ungeeigneten Position nämlich Entscheidungen fällen zu dürfen.
Wie in der Politik so im kleinsten Sportverein.
Es wäre zum Lachen wenns nicht so entsetzlich traurig wär.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (18972) 06.10.2017 09:04 Uhr

a gschobene WeanaPartie hålt....es ist bei solchen Konstellationen schade um jeden Cent......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
StefanieSuper (921) 06.10.2017 08:54 Uhr

Viele glauben, Fußball sei ein Sport. In Wirklichkeit ist es eine Ansammlung von Wichtigmacher, die selber wohl kaum mehr über das Fußballfeld laufen können. Dafür weiß man theoretisch bestens Bescheid. Nicht nur vom Fußball sondern vorwiegend vom Geldverdienen. Dieser Sport hat nichts mehr mit Körperertüchtigung sondern mit Packeleien, Intrigantenstadel etc. zu tun. Die wirklichen Fans werden sich wohl bald abwenden. Warum man so viele gescheite Männer im Vorstand braucht, versteht man doch nicht. Sie alle plustern sich auf - wie ein Hahn, wenn er mehrere Hennen sieht, um sich wichtig zu machen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Observer100 (116) 06.10.2017 08:45 Uhr

Mit der Wiener-Haberer-Partie ist uns der Fussballkeller wieder für lange Zeit sicher!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lester (7124) 06.10.2017 05:20 Uhr
alpe (2040) 06.10.2017 00:22 Uhr

Gibts da nicht eine schöne, passende Operette?
Wiener Blut, Wiener Brut,..... so ähnlich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (6019) 06.10.2017 08:07 Uhr

Wien, Wien nur du allein .... kann man auch singen.
Wenigstens erspar ich mir künftig die Länderspiel-Besuche

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Arlecchino (121) 06.10.2017 09:13 Uhr

Richtig, mir wäre ein Trainer aus dem Ausland (Ausländer) lieber gewesen, auch wenn Herzog zuletzt Co-Trainer der US-Nationalmannschaft war.
So wird halt Hütteldorf zum Machtzentrum des ÖFB.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!