Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:21 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:21 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Arnautovic drückt Serbien die Daumen

WIEN. Marko Arnautovic hat am Freitag im Wiener Happel-Stadion einen besonderen Abend erlebt.

10 Kommentare nachrichten.at/apa 07. Oktober 2017 - 09:46 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von WEINACHTERL (91) · 07.10.2017 15:41 Uhr

Da Windtner war a Super-Kicker,der hat in da Halle jede Sprossenwand durchghaut,aber da Ruttensteiner war a ganz ein passabler Landesligakicker,ned mehr und ned weniger.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fensterputzer (3008) · 07.10.2017 15:36 Uhr

** Die haben zwei Chancen und machen zwei Tore, das ist skrupellos."

Das ist nicht skrupellos, das ist effektiv!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von xerMandi (106) · 07.10.2017 17:27 Uhr
von adaschauher (1426) · 07.10.2017 14:19 Uhr
von u25 (889) · 07.10.2017 13:28 Uhr
von BillaFips (449) · 07.10.2017 12:46 Uhr

Dem Arnautovic müsste man die Staatsbürgerschaft aberkennen , so wie der sich gestern verhalten hat. Soll er doch zurückgehen nach Serbien , wenn er sich so schämt ! Bei der Hymne hatte er einen gesenkten Kopf , da wollt er glaub ich in den Boden kriechen. Und nach seinem Tor , da wär er am liebsten in den serbischen Fansektor gelaufen und hätte sich persönlich bei jeden entschuldigen wollen , so wie er sich benommen hat. der ist nicht würdig , dass österreichische Trikot zum Tragen !! Ein Leistungsträger mehr auf den man verzichten kann im Team!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alpe (1986) · 08.10.2017 05:40 Uhr

Du bist bei deinem Deutsch sicher kein Österreicher!
Wenn doch, dann bist DU der Stastsbürgerschaft unwürdig!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von marchei (3629) · 07.10.2017 15:20 Uhr
von tyson4690 (392) · 07.10.2017 11:01 Uhr

Im ÖFB haben zu viele was zum reden, die (glaube ich jetzt) früher nicht mal selber gekickt haben. Das sollte sich ändern!! Es gibt genug Ex-Kicker, die z.b. als Sportdirektor besser geeignet wären. Und ich bin zu 100% bei Arnautovic und Janko bei deren Pressekonferenz vor dem Serbien-Spiel.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gartenfan (716) · 08.10.2017 10:10 Uhr

Peter Schöttl ist 60 Fächer Nationalspieler , ist Ihnen das wirklich zu wenig ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 


Bitte Javascript aktivieren!