LASK

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

80 Fans schauten beim ersten Training Pogatetz auf die Beine.  Bild: apa

Emanuel Pogatetz: "Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken"

PASCHING. Der LASK startete mit fünf Neuzugängen in die Vorbereitung für die Bundesliga. Vor allem einer hat sich viel vorgenommen: Emanuel Pogatetz.

Von Günther Mayrhofer, 20. Juni 2017 - 00:04 Uhr

Neuzugang Emanuel Pogatetz ging beim gestrigen Trainingsauftakt des LASK gleich voran: Eineinhalb Stunden vor dem Laktattest am Vormittag war er schon bei der TGW-Arena – mit einem eigenen Frühstück und der Frage: „Wo ist die Kraftkammer?“ Der 34-Jährige hat sich bei seiner Rückkehr nach Österreich nach zwölf Jahren als Legionär viel vorgenommen.

„Der Laktattest ist überall gleich besch...eiden“, erzählte der Innenverteidiger über seinen ersten Eindruck mit einem Augenzwinkern. Ernst meinte es der 63-fache ÖFB-Teamspieler mit seinem Tatendrang. „Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken oder kleiner zu machen, als wir sind. Wir wollen angreifen.“ Ein Ziel hat der Klub noch nicht formuliert. „In den vergangenen beiden Saisonen war es klar“, erzählt Trainer Oliver Glasner. „Wir wollen auf jeden Fall eine sorgenfreie Saison spielen. Im zweiten Jahr wollen wir dann unter die Top Sechs und im oberen Play-off um den Europacup kämpfen.“

Pogatetz geht diesen Weg überzeugt mit. „Er muss nicht das Sprachrohr sein oder ein verlängerter Arm auf dem Spielfeld“, hatte Glasner bei der Präsentation noch die Erwartungen gebremst. Beim ersten Training auf dem Feld am Nachmittag deutete Pogatetz bereits seine Führungsqualitäten an, obwohl er seine neuen Mitspieler erst ein paar Stunden kannte. Es war nicht seine erste Einheit in Pasching: Mit der Nationalmannschaft bereitete er sich dort 2012 auf das Länderspiel gegen die Elfenbeinküste (0:3) im Linzer Stadion vor. Eine gute Erinnerung hat er an die jetzige TGW-Arena: „Dort habe ich eines meiner wenigen Tore erzielt, weil Pepi Schicklgruber danebengegriffen hat...“ 2003, als er mit dem GAK 2:1 beim FC Pasching gewann. Nur noch ein weiteres Mal traf er in der Bundesliga. Pogatetz wurde aber ohnehin nicht als Torjäger verpflichtet, sondern wegen seiner Routine und seiner körperlichen Präsenz – genauso wie James Holland. Mit Austria Wien feierte der Australier 2013 den Meistertitel, damals galt er als bester defensiver Mittelfeldspieler der Bundesliga. 2015 wechselte er zu Duisburg in die zweite deutsche Liga – weil der Klassenerhalt nicht gelang und die passenden Angebote ausblieben, ging er zurück in die Heimat. Keine fünf Monate stand der 28-Jährige dann bei Liaoning in China unter Vertrag, hatte aber immer die Rückkehr nach Europa im Visier. Warum es der LASK wurde? „Oliver Glasner“, antwortet Holland ohne zu zögern. Der Trainer hatte ihn überzeugt. Ein ehemaliger LASK-Kapitän bestärkte den 28-Jährigen in seiner Entscheidung: „Georg Margreitter ist ein guter Freund von mir. Er hat mir zum LASK geraten.“ Der jetzige Nürnberg-Verteidiger war Mannschaftskollege bei der Austria.

Offensivspieler kommt noch

Gernot Trauner kehrte nach fünf Saisonen bei der SV Ried zum LASK zurück. „Natürlich ist es nicht angenehm, als Absteiger in den Urlaub zu gehen. Aber jetzt freue ich mich auf die neue Aufgabe“, sagte der 25-Jährige. Auch Thomas Goiginger sammelte in Grödig Bundesligaerfahrung, ausgezeichnet als bester Spieler der Ersten Liga in der vergangenen Saison wird er bei seinem nächsten Schritt gebremst: Wegen einer Meniskus-Operation wird er erst später ins Training einsteigen.

Mit Alan Lima Carius war gestern auch ein Perspektivspieler aus Brasilien dabei, heute oder morgen soll der geplante Offensivspieler dazustoßen: ein Legionär, dessen Name in Österreich ein Begriff ist. Erwin Hoffer und Marco Djuricin schloss Glasner gestern definitiv aus.

»zurück zu LASK«

Kommentare

„Jetzt bin ich aber gespannt was unseren "Freunden" Negatives zu Bruno einfällt.(Wieselflink mit ...“ beisser Jetzt bin ich aber gespannt was unseren ...
„Da haben wir bessere und schönere Spieler verkauft !“ heli02 Da haben wir bessere und schönere Spiele...
„Mein lieber:1.) Es glaubt dir so und so keiner dass du ein LASKfan bist. “ Linzer_ASK Mein lieber:1.) Es glaubt dir so und s...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 
Bitte Javascript aktivieren!