Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:12 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:12 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Wiener Neustadt will über die Hintertür aufsteigen

WIENER NEUSTADT. Wiener Neustadt kämpft auf juristischem Weg um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga.

Wiener Neustadt will über die Hintertür aufsteigen

David Atanga (re.) Bild: gepa

Der in der Relegation an St. Pölten gescheiterte Erste-Liga-Klub beantragte eine Beglaubigung des 1:1 im Relegationsrückspiel, bei dem St. Pölten David Atanga einsetzte. Der Flügelspieler wechselte im Winter leihweise von Salzburg zu St. Pölten. Da er bereits für den Meister sowie Liefering gespielt hat, wäre er laut der "2/3-Regel" im FIFA-Regulativ nicht einsatzberechtigt gewesen. Ein Spieler darf bei drei Vereinen pro Saison gemeldet sein, aber nur für zwei spielen.

Schon im Frühjahr gab es Diskussionen. Die Bundesliga sah kein Problem. Kein Verein strengte eine Klärung an – bis mit Neustadt jetzt erstmals ein Klub vom Recht Gebrauch machte, binnen 72 Stunden nach Schlusspfiff Protest einzulegen. Wiener Neustadts Chancen stehen gut. Auch eine Liga mit 13 Teams ist nicht undenkbar. Auf jeden Fall wird es langwierig, weil es nach jedem Urteil einen Protest von Wiener Neustadt oder St. Pölten geben wird. In Letztinstanz entscheidet das Ständige Neutrale Schiedsgericht.

Benko fix, Luckeneder weg?

Leihweise könnte Felix Luckeneder den LASK verlassen. Altach legte ein Angebot vor. Der Verteidiger entscheidet, ob er wechseln will. Zwei Neuzugänge wurden gestern fixiert: Wie in den OÖN am 22. Mai angekündigt, kommt Fabian Benko von Bayern Münchens Amateuren. Der 19-jährige zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb für drei Jahre. "Wir sind froh, dass er sich trotz Angeboten aus der ersten und zweiten deutschen Bundesliga für uns entschieden hat", sagte Trainer Oliver Glasner. Dazu wird sich Harry Gartler, Vater des zu St. Pölten gewechselten René Gartler, ab 1. Juli um die Infrastruktur im Rahmen des Stadionbaus kümmern. In ähnlicher Funktion war er bei Rapid an der Errichtung des Allianz-Stadions beteiligt. Sturms Thorsten Röcher wechselt zu Ingolstadt.

Viel Arbeit bei Blau-Weiß Linz

Bei Blau-Weiß Linz bestätigte der 21-jährige Stürmer Canillas vom spanischen Drittligisten Écija seinen Wechsel zum Zweitligisten. Martin Grasegger (Lustenau) und Martin Kreuzriegler sind so gut wie fix. Zudem sollen auch junge Spieler wie Verteidiger Nosa Iyobosa Edokpolor (21) von Horn eine Chance bekommen.

Mit den FAC-Kickern Lukas Tursch und Daniel Raischl spießt es sich. Altachs Bernhard Janeczek könnte damit wieder Thema werden. Noch keinen Abschluss brachten die Verhandlungen mit den Kapfenbergern Daniel Geissler und Rangel. Wiener Neustadts Mario Ebenhofer wird erst nach seinem Urlaub über einen Wechsel entscheiden. Vorwärts Steyr hat mit dem 20-jährigen Alem Pasic von Landesligist Sierning die erste Neuverpflichtung für die zweite Liga fixiert. Demnächst sollen zwei routinierte Kräfte kommen. (rawa)

Kommentare anzeigen »
Artikel 06. Juni 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Champions League: Sturm Graz gegen Ajax Amsterdam

NYON. Österreichs Fußball-Bundesligist Sturm Graz trifft in der 2.

OÖ-Zweitligisten: Wer kommt, wer geht?

LINZ. Die OÖNachrichten bleiben auch in der Sommerpause am Ball.

Videobeweis in Bundesliga nicht vor 2020/21

WIEN. Der Videobeweis, der in Russland erstmals bei einer Weltmeisterschaft zum Einsatz kommt, soll auch ...

Die Wiener Austria trennt sich von Sportdirektor Franz Wohlfahrt

WIEN. Die Wiener Austria hat Sportdirektor Franz Wohlfahrt von seinen Aufgaben entbunden.

Einspruch von SC Wiener Neustadt vom Senat 1 abgewiesen

WIEN. Der Senat 1 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Montagabend das Relegationsrückspiel ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!