Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 27. Juni 2017, 15:57 Uhr

Linz: 27°C Ort wählen »
 
Dienstag, 27. Juni 2017, 15:57 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Ronaldo: "Wenn es losgeht, bin ich da"

94 Millionen aber er läuft noch nicht rund. Cristiano Ronaldo hat seine Form noch nicht gefunden. Er bleibt aber weiter cool.

Er soll seinen Wechsel nach Madrid schon bereuen, leide unter Schlafstörungen und versteht sich mit seinen Teamkollegen nicht. Außerdem gefällt ihm die spanische Hauptstadt nicht. Alles Blödsinn!

Ronaldo: "Mir geht es gut"

“Mir geht es gut, ich bin ruhig, arbeite Schritt für Schritt und bin sicher, dass ich topfit bin, wenn die Liga beginnt”, sagt Cristiano Ronaldo.

Am kommenden Sonntag geht es los. Real Madrid trifft zuhause auf Deportivo La Coruna. Für dieses Spiel will Ronaldo voll da sein.

Real-Coach Manuel Luis Pellegrini macht sich wenig Sorgen, dass sein portugiesischer Superstar nicht in Topform befinden wird, wenn es ernst wird. “Ronaldo trainiert extrem hart, muss sich eingewöhnen. Er wird das schaffen.”

Volltreffer Benzema

Während Ronaldo noch nicht so eingeschlagen hat, befindet sich ein anderer in hervorragender Frühform: Karim Benzema. Er kam für schlappe 35 Millionen Euro von Olympique Lyon.

Der Franzose traf in nahezu jedem Spiel, im letzten Test vor dem Start der Primera Division gegen Rosenborg Trondheim sogar doppelt.

Kommentare anzeigen »
Artikel sportnet.at 26. August 2009 - 16:51 Uhr
Weitere Themen

Vor Europacupstart: So steht es in der UEFA-Fünfjahreswertung

WIEN. Mit dem Spiel von SCR Altach am Donnerstag in Georgien gegen Tschichura Satschchere beginnt für ...

Das letzte Gratis-Fenster zur Champions League schließt sich

Fußball: Auch der Schweizer SRF droht durch die Röhre zu schauen

Als die "Big-Mac-Truppe" Fußball-Europameister wurde

Fußball-Europameisterschaft 1992: Das Team aus Dänemark sprang 1992 in Schweden nach dem Ausschluss von ...

Russlands Nationalteam unter Doping-Verdacht

MOSKAU. Ausschluss für die WM 2018 ist jedoch unwahrscheinlich.

Löw feierte den Gruppensieg und zwei Jubiläen

SOTSCHI. In seinem 150. Spiel als deutscher Fußball-Bundestrainer feierte Joachim Löw, seit 2006 Trainer ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!