Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. April 2018, 04:46 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. April 2018, 04:46 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Roma-Legende Francesco Totti beendete Karriere

ROM. Francesco Totti hat am Montag seine Karriere offiziell für beendet erklärt.

Francesco Totti Bild: SEPA

Der Ex-Nationalspieler Italiens ist mit 25 Saisonen bei der AS Roma eine Legende seines Clubs. "Der erste Teil meines Lebens als Fußballer ist vorbei, jetzt beginnt ein wichtigerer Abschnitt", schrieb der 40-Jährige auf der Roma-Website. Totti war mit Roma Meister 2001 und mit Italien Weltmeister 2006.

Er beginne jetzt wieder bei Null, sagte Totti. Er will sich seinem Club zur Verfügung stellen und eine neue Aufgabe finden. Totti hatte 1993 als 16-Jähriger bei Roma begonnen. In 786 Matches erzielte "Il Capitano" 307 Tore.

Vor der Ankündigung des Endes seiner Laufbahn war Totti mit dem japanischen Zweitdivisionär Tokio Verdy in Kontakt gewesen. Club-Präsident Hideaki Hanyu erklärte laut Nikkan Sports am Montag, ein Engagement sei am Widerspruch von Tottis Frau gescheitert.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Juli 2017 - 21:45 Uhr
Mehr Fußball International

Wenger tritt nach 22 Jahren ab

LONDON. Trainer Arsène Wenger wird Arsenal nach fast 22 Jahren verlassen.

Ehemaliger Spitzenschiedsrichter: "Wir werden gekillt"

FLORENZ. Der ehemalige Spitzenreferee Massimo Busacca, Leiter der Schiedsrichterabteilung im Weltverband ...

Nach 22 Jahren ist Schluss

LONDON. Jeder Trainer hat ein Ablaufdatum, auch Arsene Wenger, der sich jetzt dazu durchgerungen hat, bei ...

Trainer verletzt! Derby in Istanbul abgebrochen

ISTANBUL. Das hitzige türkische Derby zwischen Fenerbahce und Besiktas im Cup-Semifinale endete unrühmlich.

Jürgen Klopp: „Lasst uns nackt rausgehen, das merkt keiner“

LIVERPOOL. Trainer Jürgen Klopp verriet, mit welchem Spruch er vor dem Champions-League-Spiel seines FC ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!