Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 26. März 2017, 09:20 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Sonntag, 26. März 2017, 09:20 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

"M6" sucht die goldene Mitte

Fünf mittelgroße Fußballverbände von Mitteleuropa plus Liechtenstein haben sich in der Gruppe "M6" formiert und wollen künftig die Zusammenarbeit intensivieren.

"M6" sucht die goldene Mitte

Boniek und Windtner (re) Bild: GEPA pictures

Sportlich haben die "M6"-Mitglieder Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei ja mit der Qualifikation für die EURO einiges vorgelegt. "Das ist toll und für jeden Verband ein entsprechender Rückenwind", sagte ÖFB-Boss Leo Windtner gestern bei einem "M6"-Treffen in Wien. Ein zentraler Punkt dabei war ein Vortrag von ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner zum Thema "Der österreichische Weg". "Es ist fantastisch zu sehen, was hier entwickelt wurde", sagte der polnische Verbandspräsident und Stürmerstar Zbigniew Boniek.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Matchwinner Lionel Messi droht ein Nachspiel

BUENOS AIRES. WM-Quali: Argentiniens Star soll auf dem Weg zum 1:0 gegen Chile den Schiedsrichter ...

Geldstrafe für Barcelona nach 6:1 gegen Paris

NYON. Der FC Barcelona muss eine Strafe zahlen, weil Fans nach dem sensationellen Champions-League-Erfolg ...

Brasilien kann für WM in Russland planen

BUENOS AIRES. Brasilien ist die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland praktisch ...

Was für ein Abschied! Podolski ging als "Riese"

DORTMUND. Was für ein Abend für Lukas Podolski! Der 31-Jährige schoss ausgerechnet in seinem ...

"Scheiße, wir steigen auf ..."

BERLIN. Ein Tor des österreichischen Stürmers Philipp Hosiner hat Union Berlin auf Platz eins der 2.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!