Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:36 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:36 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Köln legt keinen Protest gegen Spiel in Dortmund ein

KÖLN. Der 1. FC Köln verzichtet auf einen Protest gegen die Wertung der 0:5-Niederlage bei Borussia Dortmund am Sonntag.

Schiedsrichter Patick Ittrich im Gespräch mit Köln-Trainer Peter Stöger Bild: GEPA pictures/ Witters

"Grund dafür ist vor allem, dass die Erfolgsaussichten für einen solchen Protest gering sind", hieß es in einem Statement des deutschen Fußball-Bundesligisten. Nach Ansicht der Kölner war das Tor zum 0:2 irregulär.

Schiedsrichter Patrick Ittrich hatte wegen des Verdachts auf ein Foul das Spiel abgepfiffen, bevor der Ball nach dem Schuss von Sokratis die Linie überquerte. Video-Schiedsrichter Felix Brych bewertete die Situation und entschied nicht auf Foul, weil FC-Keeper Timo Horn mit dem eigenen Abwehrspieler Dominique Heintz zusammengeprallt war. Danach ließ Horn den Ball fallen.

"Aus Sicht des 1. FC Köln lag hier ein Regelverstoß des Schiedsrichtergespanns vor, der nach der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB einen Einspruch ermöglicht", formulierte der Verein des Wiener Trainers Peter Stöger. Es sei ein "eindeutig irreguläres Tor" gewesen. Dennoch habe man "nach ausführlicher Abwägung aller Faktoren entschieden, auf einen formellen Einspruch gegen die Wertung der Partie zu verzichten".

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 19. September 2017 - 11:32 Uhr
Mehr Fußball International

Stögers Heimdebüt gegen den möglichen Nachfolger

DORTMUND. Deutsche Bundesliga: Borussia Dortmund trifft heute im Spitzenspiel auf Hoffenheim und Nagelsmann.

Was für ein Leckerbissen: Österreichs Nationalteam trifft auf Weltmeister Deutschland

WIEN. Am 2. Juni steigt der Klassiker im Klagenfurter Wörthersee-Stadion

ORF überträgt Bayern gegen Dortmund live

MÜNCHEN/WIEN. Der ORF wird mit dem Schlager Bayern gegen Dortmund erstmals ein deutsches Cupspiel live ...

Diesem europäischen Fußballklub drückt Kim Jong-un die Daumen

MAILAND. Nordkoreas Machthaber soll bereits bei mehreren Heimspielen auf der Tribüne gesessen haben.

Berater spielt Star-Torhüter übel mit

MAILAND. Gianluigi Donnarumma weint nach Cup-Sieg seines AC Milan bittere Tränen, da er von den eigenen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!