Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 28. April 2017, 23:39 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Freitag, 28. April 2017, 23:39 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Für Blau-Weiß ist gegen Rapid träumen erlaubt

Blau-Weiß Linz

Bild: Mediabox

LINZ. Seit Wochen gibt es bei Fußball-Regionalligist Blau-Weiß Linz kein anderes Gesprächsthema mehr, morgen (Mittwoch) wird es ernst: Die Partie im Cup-Achtelfinale gegen Rapid (19 Uhr, Linzer Stadion) ist für die Linzer das Spiel des Jahres. „Das ist einer der Höhepunkte in unserer Vereinsgeschichte. Wir träumen von der Sensation“, sagt Präsident Hermann Schellmann. Auch Trainer Adam Kensy glaubt an den Aufstieg. „Bei Rapid ist das Selbstvertrauen zurzeit nicht da.“ Der Rekordmeister hat die vergangenen vier Partien in der Bundesliga nicht gewonnen und steckt in der Krise – im Gegensatz zu den Blau-Weißen. „Wir sind gut vorbereitet und können Rapid schlagen“, sagt Kensy.

Für die Begegnung wurden bisher 2800 Karten verkauft, nur 10.333 Zuschauer sind auf der Gugl zugelassen – auch deshalb, weil die Partie von der Exekutive als „Risikospiel“ eingestuft wurde: 125 Polizisten und zusätzliche 100 Ordner und Sicherheitskräfte wurden angefordert – so viele wie noch nie zuvor bei einem Spiel der Linzer. Aus finanzieller Sicht hat der Klub bereits gewonnen. „So eine Partie wünsche ich mir jede Saison“, sagt Schellmann. (mf)

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. März 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Video: Fellainis Kopfstoß im Manchester-Derby

Belgier beim 0:0 in der Premier League auf den Spuren von Zinedine Zidane

Kein Sieger im Manchester-Derby

MANCHESTER. Keinen Sieger hat es am Donnerstagabend im Manchester-Fußball-Derby gegeben.

Video: Fuchs schoss Sánchez mit Einwurf ab

LONDON. Es sieht verdächtig nach Absicht aus: Christian Fuchs kam für seinen Einwurf-Abschuss ohne ...

Bayern-Krisenstimmung nach Cup-Aus

Die 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund war fahrlässig.

2:3 - Bayern auch im Cup draußen

FRANKFURT. Nach der Champions League ist für den FC Bayern jetzt auch im DFB-Cup bereits nach dem ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!