Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 30. Mai 2016, 14:27 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Montag, 30. Mai 2016, 14:27 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball international

Bayern dementiert Gerücht um Neymar

MÜNCHEN. Bayern München hat das Gerücht, Superstar Neymar habe bereits einen Vertrag beim FCB unterschrieben, am Nachmittag deutlich dementiert.

Neymar

Neymar Bild: EPA

Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick erklärte auf einer Pressekonferenz am Dienstag: "Diese Geschichte stimmt hinten und vorne nicht." Vicente Cascione, der ehemaliger Vize-Präsident des FC Santos, hatte zuvor in seinem Blog verkündet, dass der brasilianische Superstar Neymar bereits einen Vertrag in München unterschrieben hat.

"Es ist keine Spekulation. Es ist eine Information, die man nicht leugnen kann", schrieb der Politiker: "Ab August wird Neymar ein Teil dieser Mannschaft sein." Der Superdribbler dürfte rund 50 Millionen Euro kosten. Ende April hatten die Bayern Mario Götze für 37 Millionen Euro zur kommenden Saison von Borussia Dortmund verpflichtet.

Neymar hatte einen Wechsel zu den Münchnern Anfang Februar als durchaus möglich bezeichnet. "Das ist ein großer Verein mit Spielern von außergewöhnlicher Qualität. Ich könnte mir Bayern München durchaus vorstellen. Es gibt jetzt nichts, was dagegen spricht", sagte er und sprach von einem "Kindheitstraum, in Europa zu spielen".

Jedoch hat er bei Santos noch einen Vertrag bis 2014 und stets betont, Brasilien und Santos erst nach der Heim-WM im kommenden Jahr verlassen zu wollen. Letzteres hatte sein Vater Neymar da Silva erst kürzlich bestätigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 14. Mai 2013 - 13:52 Uhr
Weitere Themen

PSG-Spieler in Polizei-Gewahrsam genommen

PARIS. Der 23-jährige Serge Aurier, Fußball-Nationalverteidiger der Elfenbeinküste, ist am Montag in Paris ...

Boateng reagiert gelassen auf rassistische AfD-Attacke

BERLIN. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Jérome Boateng hat gelassen auf die abschätzigen Äußerungen ...

Junuzovic könnte Werder Bremen nach der EURO verlassen

FLIMS. Zlatko Junuzovic hat nervenaufreibende Wochen hinter sich.

Ronaldo schoss Real Madrid ins Glück

MADRID. Elfter Champions-League-Sieg nach 5:3-Erfolg im Elferschießen über Atletico Madrid.

Rashford traf auch im Team mit erstem Schuss

SUNDERLAND. Marcus Rashford nützte seine Chance: Der 18-jährige Stürmer von Manchester United traf bei ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!