Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. November 2017, 14:52 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. November 2017, 14:52 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

0:1 - Italien könnte erstmals seit 1958 eine WM verpassen

LONDON. Quali: "Squadra Azzurra" verlor Playoff-Hinspiel in Schweden.

0:1 - Italien könnte erstmals seit 1958 eine WM verpassen

Die Entscheidung: Johanssons (re.)Schuss fand den Weg ins Tor. Bild: APA/AFP/TT News Agency/ANDERS WIKLUND

Gerade einmal vier Minuten war der eingewechselte Jakob Johansson auf dem Feld, als ihm nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite der Ball vor die Füße sprang und er selbigen per abgefälschten Schuss im Tor von Gianluigi Buffon versenkte.

Ein Treffer, der Schweden ein großes Stück näher zur WM 2018 in Russland brachte. Der vierfache Weltmeister Italien droht indes, erstmals seit 1958 eine Endrunde zu verpassen - jene vor mittlerweile 59 Jahren fand übrigens in Schweden statt.

Doch noch bleibt der Auswahl von Giampiero Ventura das am Montag in Mailand folgende Rückspiel.

Ein Klassiker ohne Würze

Ihre WM-Tickets bereits in der Tasche haben England und Deutschland, die sich in einem Test im Londoner Wembleystadion mit 0:0 trennten. Bundestrainer Joachim Löw ließ seinen Ankündigungen, experimentieren zu wollen, Taten folgen, und stellte mit Leipzigs Marcel Halstenberg einen Debütanten in die Startelf. Die besten Chancen vergaben Timo Werner bzw. Jamie Vardy. In der Nachspielzeit scheiterte "Joker" Jesse Lingard.

Heute treffen Irland und Dänemark im Playoff-Hinspiel in Kopenhagen aufeinander. "Wir stehen vor einer schwierigen Aufgabe", sagte Irlands Teamchef Martin O’Neill. Seit mehr als einem Jahr sind die Dänen in Pflichtspielen ungeschlagen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Tottenham-Star im Visier des FC Barcelona 

LONDON. Die Katalanen sollen laut "Mundo Deportivo" Interesse an Spielmacher Christian Eriksen haben.

Ibrahimovic steht vor einem Comeback

MANCHESTER. Der Fußball-Star von Manchester United stehe im Kader für das Ligaspiel des ...

Nach Flugzeugabsturz: Chapecoense schafft Klassenerhalt

CHAPECO. Ein Jahr nach dem tragischen Flugzeugunglück hat Chapecoense vorzeitig den Klassenerhalt in der ...

Dortmund strich Aubameyang aus dem Kader

DORTMUND. Borussia Dortmund hat seinen Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang aus disziplinarischen Gründen ...

Buffon und Co. sollen Meuterei angezettelt haben

ROM. Rund um das Aus der italienischen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation kommen neue ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!