Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. April 2017, 14:01 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. April 2017, 14:01 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Die Noten: Abwehrbollwerk hielt die Null

WIENER NEUSTADT. Blau-Weiß Linz holte in der Ersten Fußball-Liga bei Wiener Neustadt ein 0:0. Die Kicker des Teams von Trainer Klaus Schmidt in der OÖN-Benotung. 

Blau-Weiß holt einen Punkt.

Die Linzer um den starken Rechtsverteidiger Daniel Kerschbaumer fahren mit einem 0:0 nach Hause.  Bild: Gepa

Nach einer guten ersten Halbzeit gelang Blau-Weiß im zweiten Durchgang nicht mehr viel. Jakob Kreuzer hatte bereits nach zehn Minuten die beste Blau-Weiß-Chance. 

Bei der Solo-Spitze dürfen sich seine Mitspieler auch bedanken, dass das Team von Trainer Klaus Schmidt wenigstens mit einem Punkt nach Hause fährt: In der 65. Minute verschätzte sich ein wackeliger Blau-Weiß-Goalie Hidajet Hankic bei einem hohen Ball, Kreuzer rettete auf der Linie. 

Kommentare anzeigen »
Artikel Raphael Watzinger 21. April 2017 - 20:37 Uhr
Weitere Themen

Ex-Blau-Weiß-Stürmer ist Meister

Fußball: Yusuf Otubanjo eroberte mit Zilina seine erste Trophäe in der Slowakei

0:0 - Blau-Weiß holt Punkt in Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Trotz des gestrigen 0:0 in der Ersten Fußball-Liga in Wiener Neustadt konnte Blau-Weiß ...

Darum reicht Blau-Weiß Platz neun zum Klassenerhalt

Der SC Ritzing hat angekündigt, seinen Lizenzantrag bei der österreichischen Fußball-Bundesliga ...

Blau-Weiß-Rechnung: Acht Punkte reichen

WIENER NEUSTADT. Nach dem Punkt im Derby warten auf Blau-Weiß Linz entscheidende Spiele: Die kommenden ...

Blau-Weißer Ärger wegen "Causa Kapfenberg"

LINZ. Erste-Liga-Klub Kapfenberg bekam nach dem Sechs-Punkte-Abzug zwei Zähler zurück.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!