Flieg ab Linz

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
bezahlte Anzeige

Bild: Pixabay

bezahlte Anzeige

Besser vorher informieren als nachher draufzahlen

Hab' ich einen Urlaub im Internet gebucht und muss – aus welchen Gründen auch immer – stornieren, kann sich das zu einem erheblichen Problem mit großem finanziellen Verlust auswachsen.

20. März 2017

Das beginnt mit dem Ausfüllen schwer verständlicher Formulare und kann mit dem Hängen in der Warteschleife kostenpflichtiger Telefonnummern enden. Um sich diese Schwierigkeiten und die dadurch entstehenden Kosten zu ersparen, empfiehlt sich schon im Vorfeld eine Beratung durch einen Profi in einem OÖ Reisebüro.
Nur hier finde ich kompetente und erfahrene Experten, die genau wissen, wie man sich vor allen Eventualitäten schützen kann. Und die helfend zur Seite stehen, wenn es wirklich einmal zum Ernstfall kommt.

Um vorzubeugen, empfiehlt sich auf jeden Fall der Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung, die ganz auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Glücklicherweise gibt es inzwischen eine Vielzahl unterschiedlicher Versicherungen. Manche berücksichtigen auch so genannte persönliche Gründe.

 
Bild: Pixabay
Werner Mader, Fachgruppenobmann Reisebüros

Um nur das Beispiel Hausbau zu nennen: Man hat einen Urlaub gebucht und dann kündigt der Tischler zum Abflugtermin den Einbau der Fenster an. Dann bleiben nur noch zwei Möglichkeiten. Man sagt dem Tischler ab – die Bauarbeiten verzögern sich. Oder man storniert den Urlaub, was viel Geld kostet.

Das muss aber nicht sein! Die OÖ Reisebüros wissen genau, was für ihre Kunden der richtige Schutz ist. Dann bleiben bei Eintritt eines Storno- oder Versicherungsfalles die Kosten niedrig.

Zitat Obmann: „Die OÖ Reiseprofis stehen ihren Kunden auch im Fall eines Stornos mit helfender Hand zur Seite.“

»zurück zu Flieg ab Linz«
Bitte Javascript aktivieren!