Wirtschaftsblick Amstetten

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion
Kompetenz in jeder denkbaren Höhenlage

Aktuelles Projekt: Der Central Park Tower in New York, das höchste Wohngebäude der Welt. Bild: Doka GmbH

Kompetenz in jeder denkbaren Höhenlage

Doka wird in diesem Jahr das 1000. Hochhaus-Projekt erfolgreich umsetzen.

26. September 2017 - 07:49 Uhr

Für die Entwicklung einer maßgeschneiderten Schalungslösung ist Kompetenz essenziell. Doka weist im Bereich Highrise über 40 Jahre Erfahrung in der Selbstklettertechnik vor und wird in diesem Jahr das 1000. Hochhaus-Projekt erfolgreich umsetzen.

Bei der Errichtung der höchsten Gebäude der Welt, die immer weiter in den Himmel ragen und speziellere architektonische Grundrisse verlangen, ist besondere Kompetenz in Schalungstechnik, Baumethodik und Projektmanagement gefragt. Hochhäuser unterscheiden sich nicht nur äußerlich oder architektonisch von einander, sondern vor allem auch hinsichtlich Tragwerksstruktur, Baustoffe und Bauweisen.

Vielen ist jedoch gemeinsam, einen oder mehrere Kerne aus Ortbeton zur vertikalen Gebäudeerschließung aufzuweisen. Meist ist es daher sinnvoll, hier ein Klettersystem einzusetzen. Als Klettersystem bezeichnet man eine Kombination aus Wandschalung und Gerüst (oder Arbeitsplattform), welches mit dem Kran oder kranunabhängig in den nächsten Betonierabschnitt gehoben wird. Hinsichtlich Funktionsweise und Bauart haben sich am Markt drei verschiedene Systeme etabliert, profilgeführte Klettersysteme, kranunabhängige Klettersysteme mit vollhydraulischem Antrieb und Plattformsysteme. Mit mehr als 160 Vertriebs- und Logistikstandorten in über 70 Ländern verfügt die zu Umdasch zählende Doka Group über ein leistungsstarkes Vertriebsnetz. Mehr als 1000 Doka-Techniker weltweit und die Global Expertise Center in Amstetten helfen den Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung.

»zurück zu Wirtschaftsblick Amstetten«
Bitte Javascript aktivieren!