Welser Straßen

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 11.03.2015 12:57 Uhr

Im Welser Amtsblatt wurde heute die Zusammenfassung der Welser Strassen gratis beigelegt und berechtigt dürfen wir "Stolze Welserinnen & Welser" sein! Die Berichte haben Klasse, der künstliche Negativtrend ist somit beendet!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 11.03.2015 18:47 Uhr

Der künstliche Positivtrend wird spätestens nach der Wahl beendet sein, dann können mehrjährige Aufräumarbeiten beginnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 08.03.2015 21:14 Uhr

Liebchen erwart in der Welser Bahnhofstrasse mich,
Liebchen du kommst doch sicherlich, denn für unser Stelldichein,
kannst nur die Bahnhofstrasse sein!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von LadyChatterfield (3913) · 11.03.2015 14:35 Uhr

Mein Gedicht an die Bahnhofstrasse:

Liebster, stehst mit der gelben Tulpe da wie der King of Blum -
Liebster, du Abbild des Frühlings, ich sag dir nur kum,
nimm meine Hand und tanz mit mir runter
in die Welser Bahnhofstrasse,
denn die ist einfach klasse.
Und dann ertönt eine Melodie wie noch nie -
über Wels, der Stadt voll Fantasie.
Frühlingswalzer heißt der Song -
alle tanzen mit, sogar Ping und Pong.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 11.03.2015 20:16 Uhr
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 08.03.2015 21:10 Uhr

Liebe Lady Chatterfield, wir haben Deine Frühlingsgrüße für unsere Welser Bahnhofstrasse voller Freunde erhalten und die Stadtgärtnerei will Deine bunt bemalten Blätter sofort in das Stadtbild einpflanzen, Deine Grüße aus Graz haben mich beflügelt, der Welser Bahnhofstrasse ein kleines Gedicht zu schreiben!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 08.03.2015 21:03 Uhr

Deine Behauptung war: Der Sport Eybl hätte jetzt auch viele anatolische Kunden!
Dazu meine Antwort, weil Sport Eybl gehört auch zur Bahnhofstrasse:
Merhaber pkw05, mein Vater war auch aus Anatolien und guter Kunde der Österreicher, so wird die Wirtschaft unserer Stadt Wels belebt! “Millionen türkische Jugendliche erklärten am Wochenende ihre Verehrung für Yasar Kemal auf Twitter. „Die Farbe und der Duft jeder Blume ist einzigartig. Rassismus ist die übelste Krankheit. Nie werde ich diejenigen verzeihen, die gegen die Meinungsfreiheit und die Demokratie Hass gesät haben und unsere Generation in die Katastrophe geführt haben." Wir haben schon Firmengründer aus Anatolien, die fleißig in unser Pensionssystem einzahlen, deren Frauen als Krankenschwestern arbeiten und sich in jedem Geschäft der Stadt Wels etwas kaufen dürfen, was sie sich verdient haben! Sind wir da einer Meinung? In Istanbul habe ich auch schon etwas im Bazar gekauft, haben die Menschen noch diese Freiheit? Allahs maledik!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WernerRauscher (5608) · 08.03.2015 17:14 Uhr

Ich verstehs nicht!

Viele Geschäfte Suchen wenn,
jedoch haben ZU
oder rufen nicht zurück!

Natürlich mache Ich nur Büroarbeiten - hab Ja Asthma übrigens und die soziale wirtschafltiche Situation - nicht SELBER verursacht - erleichtert MIR JA mit den ALMOSEN/HETZE/MOBBING/STALKING NICHTS!

Warum sucht Videowelt Neustadt Bauhaus Geringfügig beschäftigte und dann wennst hingehst habens gar nicht offen, obwohl in Homepage Öffnungszeiten angegeben sind z.b.?

Anscheinend ist HETZE gegen Arbeitslose, das Einzige Mittel,
was manche in Wels noch an INTELLIGENZ MENSCHLICHKEIT aufbringen können,
bevors die ZUSTÄNDE endlich auch eruieren und HINTER die KULISSEN SEHEN!

Übrigens Entertainmentplattform Gewinn € 3.000,-- pro Monat Businessplan ist fertig - jedoch leider kein Geld um Druckerfarbe zu kaufen - also wieder ein Monat
bis APRIL 2015 auf bessere ZEITEN warten! TOLL traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von odorono (68) · 08.03.2015 14:40 Uhr

als nächsten teil dieser serie wünsch ich mir: UNTERWEGS DURCH DEN TRAUNPARK.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von LadyChatterfield (3913) · 07.03.2015 16:54 Uhr

Frühling ist heute vorbeigeflogen bei mir und hat mir zugesungen, er muß nach
Wels und dort beginnen, die Blätter grün zu bemalen, die Tulpen von der Sonne
bunt küssen zu lassen und eine gute Frühlingsluft mitzubringen.
Denn, o schönes Wels, du bist es wert, befrühlingt zu werden, sang er weiter und
flog um die Kurve.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 07.03.2015 17:53 Uhr
von Ilse42 (425) · 07.03.2015 10:04 Uhr

bei uns vor dem Magistrat wurden am Minoritenplatz am helllichten Tag auch fünf Fahrzeuge zerkratzt, die Polizei meinte, das sei alltäglich. Schlecht für Wels ist auch, dass dutzende Einbrüche in Privathäusern und Firmen nicht in den Zeitungen erscheinen. Das ist gewollt, dass die Bevölkerung nicht verunsichert wird, so eine Mitteilung des Innenministeriums an unsere Behörde. Wels ist das Chicago von OÖ. Letztens sind laut Aussagen eines leitenden Polizeibeamten (bei uns am Magistrat gemacht), die 7 Streifenwagen ausgegangen, weil gleichzeit 10 Einsätze nächtens zu bearbeiten waren.Wels du bist eine verkommene Stadt mit guten Polizisten, die jedoch überfordert sind, da zu wenig Personal. Das Innenministerium ist der größte Zensor und verbietet dem Stadtpolizeikommando die Öffentlichkeit über die Einbruchserien zu informieren!!

das ist ds reale Wels!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 07.03.2015 13:23 Uhr

Dieser "Vorwurf und Gegenwind" zur positiven Berichterstattung hat mit der Welser Bahnhofstrasse überhaupt nichts zu tun! Die "Negativisten" haben das Poster Terrain wieder zurückerobert! Herzlichen Glükwunsch daführ und schönes Wochenende! Im Voraus bitte ich um ganz herzlich um Entschuldigung und Verständnis für meine Rechtschreibfeler!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von odorono (68) · 08.03.2015 11:42 Uhr

ich bin kein negativist, ich bin REALIST - von ihnen kann man das nicht unbedingt behaupten..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 07.03.2015 17:57 Uhr

Der Glükwunsch und die Feler tun schon weh! Das H hat sich dafür ins daführ verlaufen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (20324) · 07.03.2015 14:35 Uhr

Welser Bahnhofstrasse überhaupt nichts zu tun! ....

STIMMT aber SIE schreiben ja NUR Themabezogen - gell!

Selber kehren und bessern.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von prokoits (171) · 07.03.2015 10:12 Uhr

Welser Polizei hat einen Maulkorberlass seitens der vorgesetzten Ämter! Heute nacht wieder mehrer einbrüche in Firmen und Privathäuser, wer informiert die Presse! Laumat vielleicht, weil der ist schneller am Tatort als die überlastete Polizei! Traurige Stadt, da kann Koits aber nichts dafür, das sind seine linkslinken Genossen, die sich gegen jede Überwachung wehren mit Hammer und Sichel!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WernerRauscher (5608) · 08.03.2015 17:34 Uhr

@prokoits - stimmt nicht ganz - hab 2013 Anzeige/wollte Anzeige
machen wegen Innenstadt Zustände aggressive Keiler/Bettler usw.

Die erste Polizistin schrieb Anzeige - dann kam Inspektor und Revierinspektor LPD, Wels die Mir Anzeige 9.00 Uhr vormittag kein Betrieb ausreden wollten.
Nachdem Ich hartnäckig blieb und Bestätigung verlangte, daß Sie anzeige nicht machen wollten, wurde Ich der Station verwiesen.

Für mich wars erledigt - bis Ich Strafverfügung bekam über € 100,-- Begründung Ich hätte vier Beamte von der Arbeit abgehalten - hätte Sie als Unfähig und korrupt bezeichnet - zu diesem Zeitpunkt wäre MIR das nie eingefallen!

Ich zeigte es bei der Staatsanwaltschaft Wels und anderen Institutionen an!
Seitdem suche Ich Rechtsanwalt der Schadenersatzklagen einreicht -
Rabl sagte - er wäre befangen - deckt also solche Mitarbeiter!

So wird mit Welser Bürgern verfahren, wenns LÖSUNGEN für Wels bringen! zwinkern
Jederzeit mehr solcher Erfahrungen Wels öffentlich mache!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ilse42 (425) · 08.03.2015 10:15 Uhr

ja der Ex-General-Sekretär hat die Partei und die Stadt zerstört, Koits muß seinen scheiß nun ausbaden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 07.03.2015 14:09 Uhr

Das hat mit der Welser Bahnhofstrasse überhaupt nichts zu tun, ihr wollt den ganzen Schmutz bei jeder Gelegenheit über die ganzen Stadt stülpen! Wenn man ein Pseudonym wählt, weil man mit den eigenen Namen nicht einstehen will, dann sollte hier nicht der Familienname unseres Stadtoberhauptes und Menschenfürsten Dr. Koits beinhalten sein, dieser Name steht nur der Familie Koits zu und man soll sich auch nicht mit "Fremden Federn" schmücken! Immer wenn jemand erneut über unser Stadt Wels schimpft und sich an dieser Tätigkeit amüsiert, dieser Serie wieder die Steine in den Weg legt, dem werde ich, was ich eigentlich nicht wollte, in ewiger "Wiederholung" an das "Desaster der Hypo Bank" in Erinnerung rufen, welche die Verstrickung die damalige FPÖ Kärnten eingeleitet hat und uns fast in den Ruin führte, den Rückschritt für uns brachte, im Ranking abgestuft wurden! "Steter Tropfen höhlt den Stein"! Dieser Satz ist kopiert und wird immer wieder kommen, was Ihr könnt, kann ich auch!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 07.03.2015 15:50 Uhr

die ewigen Wiederholungen sind wir von dir ohnehin schon gewöhnt, immer das selbe Gelabere, wie schön und wie toll es in Wels ist!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 07.03.2015 16:27 Uhr

Ein Plus von mir, ich bin so gut gelaunt, weil die Welser Bahnhofstrasse so liebenswert ist und ein wunderbares, einladendes "Entrée" für das Zentrum ist!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von prokoits (171) · 08.03.2015 08:07 Uhr

Trotzdem gab es heute Nacht wieder mehrere Hauseinbrüche in Wels (7. auf (8. März), so schön ist die Stadt. aber ehrlich, der Koits kann ja nichts dafür, es sind seine Hammer- und Sichel/Innen, die die Stadt ruinierten. Da nützen auch bezahlte Berichte der Frau Magistratsdirektor nichts und sind OÖN-Schönfärberei!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WernerRauscher (5608) · 07.03.2015 08:04 Uhr

Manche sehen alles NEGATIV, gerade ICH löse mich von diesen GEDANKEN
sonst werde ICH nie eine FINANZIERUNG für meine Entertainmentplattform bekommen, (NEUER BUSINESSPLAN wird erstellt - bei Interesse kann mich jeder anreden, alles schon im Kopf geplant, ausser NEGERANTEN NÖRGLER und EWIGGESTRIGE jedwediger ENTFALTUNG)

was widerrum Steuern, Abgaben, Leistungen für WELS freisetzt!

Natürlich gehören PROBLEMATIKEN Einzelunternehmer/Dienstleister angesprochen - Sicherheit - Süchte - Mindestlöhne Konzerne Libro viel Wechsel - keine Finanzierungen ohne Sicherheiten/Know How Homepage Erweiterung Verkauf Export/ Widergutmachung bei Verbrechen in WELS,
da zuviele Gfraster in WELS leben!

Ewige hinpecken hinter Nicknamen bringt KEINEM in WELS etwas.
Wie geh arbeiten!

Problem wenige WELSER packen was an/sind hochtrabend und führen es NICHT KONSEQUENT zu ENDE! Dafür gibts Gründe - Mitarbeiter Magistrat Wels/Behörden Justiz die blokieren Krankheiten/Finanzierungen usw.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von zappo1410 (18136) · 07.03.2015 14:39 Uhr
von WernerRauscher (5608) · 08.03.2015 17:07 Uhr

Wer behauptet das schon weider? Mobbing gegen Mich und Lügen erzählen um von den eigenen Problematiken GIER/NEID/HASS abzulenken
ist für viele Welser NORMAL?

Ich will Arbeiten - hab JETZT 10,-- fürs ganze Monat zur Verfügung - was soll Ich tun?

War jetzt zweimal bei Videowelt, beim Bauhaus,
Sogar zur Hauptzeit Freitag um 18.15 Uhr darum verzichtete ich dann auf die SPÖ-Tiraden Stadthalle, Wels.

Die suchen JEMANDEN, hab sogar per E-Mail kontaktiert und wurde als gelesen bestätigt! Würde als Zusatzverdienst vieels für mich erleichtern - LEBEN zu können!

Alleine was die haben an Ware BLU-RAY/DVD - damit wäre meine SELBSTSTÄNDIGKEIT gesichert
und die Ware versauert DORT, weil keiner ARBEITER SELBSTSTÄNDIGE, wie mich bezahlen will - TYPISCH wELS EBEN!

JEDOCH es ruft ja keiner zurück oder irgendetwas! BÜROARBEIT oder FINANZIERUNG für SELBSTSTÄNDIGKEIT gesucht! Sehr verlässlich und zu FUSS FLEXIBEL! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WernerRauscher (5608) · 07.03.2015 07:51 Uhr

Für kleine Wehwehchen wie Säulen Raiba, Wels und anderen unnötigen Aussagen darf keine Rücksicht genommen werden!

Warum werden nicht alle Fillialleiter Geschäfte/Lokalitäten und Investoren an den Tisch geführt - öffentliche Diskussion - Innenstadtkonzept - Notlagen - Lösungen - Problembearbeitungen!

Jeder weiss Ich bin durch die wirtschaftlichen Verbrechen finanziell arm, gedemütigt, gemobbt und belächtelt worden, jedoch hab für JEDES PROBLEM WELS SOFORT LÖSUNGEN!

Jedoch dazu braucht es ENTSCHEIDUNGSTRÄGER, die auch SORGE/VERANTWORTUNG für FEHLER übernehmen/INVESTITIONEN tätigen!

Es kann nicht sein, daß JEDER in INNENSTADT angekeilt wird, der nach GELD aussieht - Freitag, 06. März 2015 - KJ-Platz - haben Sie was zu putzen - dann haben Sie Geld - gerade Ich bin dann in einer großen Zwickmühle / ANZEIGE gemacht - abgelehnt Strafanzeige Staatsanwaltschaft wegen Falschaussage LPD, Wels genötigt und AGRESSIV ANGEBETTELT seit Sommer 2013 jeden Tag Stadt!

AKT BEKANNT? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WernerRauscher (5608) · 07.03.2015 07:39 Uhr

Danke an OÖ Nachrichten über den Bericht!

Die Bahnhofstrasse hat einen speziellen Flair, jedoch sollte nicht als einzelne Strasse gesehen werden, sondern die ganzen Nebenstrassen als Ganzes mit einer Bandbreite an Lokalitäten/Geschäften - Cordulas Sonnenstudio - Rainerschule - Sternapotheke - Krabath (lange Verbindung durch meine Mutter und derer Schmuckeinkäufe) - Virtua World und viele andere Vereine und Institutionen (ob Unnütz oder Nicht verkneife Ich mir JETZT zu beurteilen) gesehen werden!

Für Innenstadtagenda hat sich vor Jahren FPÖ Wels Rabl/Raggl-Nühlberger angenommen! Was wurde daraus für ein Gesamtkonzept?

Innenstadt sollte als Ganzes gesehen werden und Konzepte konzipiert! Nur GEMEINSAM gehts mit Wels aufwärts!

Dazu gehört bedacht trotz Stadtmarketingbudget Milionen und Investitionen für nicht in ZAHLEN nachhaltige Umsatzsteigerungen Innenstadt hat Innenstadt
nur 2 % UMSATZ des ganzen WELS BIP!

Zusammenschluss Konzept aller Kaufleute Wels? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 16:24 Uhr

Perfekt wird der "Zugang" zur Bahnhofstrasse, wenn die "Raiffeisenbank" einmal bei einem Umbau, die vielen überdimensionalen, dicken Säulen entfernt und so dem "Gehsteig" an der Ecke mehr Raum für die gehenden Menschen zur Verfügung stellt! Nur mein Hund Toby freut sich über diese kleinen "Zwischenräume", der die Säulen wie "Torstangen" benützt und mich mit der Leine ganz schön auf Trapp hält! Architektur ist nicht immer in Harmonie mit dem Menschen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 06.03.2015 20:32 Uhr

dein Hund kann dich höchstens auf Trab bringen, mach einen Deutschkurs, wenn du schon soviel schreibst, dann kannst du auch deinen migrantischen Freunden ein
wenig deutsch beibringen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 23:08 Uhr

Lieber pkw05! Ich tanke Tir für die Korrekthur und ich bekene mich zu meine Fehlern, ich häte mich vor 150 Jahren leichter gethan, da hat man Traunstein noch Draunstain geschrieben! Mir geht es wie ein wenich wie der FehlerPartei von Österreich, denen wir das Hyphodesuster zu vertanken haben! Dein Gunter - Fan der Trapp Famielie!

Peinlicher Schreibfehler in FP-Zeitung:
WIEN. Peinliche Schreibfehler sind der FPÖ Murtal in einer Parteizeitung unterlaufen. Sowohl der Titel als auch der Text der Einschaltung zum Thema Integration sind missglückt, der FP-Parteichef ist zerknirscht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von unbekannt (15011) · 06.03.2015 20:35 Uhr

Super Scheiss Meldung! traurig Wie wärs wennt einfach deinen brauen Schnabel hällst?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 22:52 Uhr

Liebe Aslan, ich habe die "Anführungszeichen" vergessen, weil wenn ich mit Toby gehe, singe ich wie die "Trapp" Familie, hahahahahaha aber Toby bringt mich auf "Trab" und da hat pkw05 ganz richtig den Fehler ausgebessert! Ja, meinen Leuten habe ich tatsächlich mein schwaches Deutsch kostenlos immer nach der Sperrstunde weitergegeben, aber ich habe immer in "Hochdeutsch" gesprochen und sie haben sich dafür herzlichst bedankt, weil sie können sich in Norddeutschland und in der Schweiz dadurch sehr gut verständigen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 06.03.2015 21:07 Uhr
von unbekannt (15011) · 06.03.2015 21:14 Uhr
von pkw05 (1179) · 06.03.2015 22:40 Uhr
von unbekannt (15011) · 07.03.2015 17:58 Uhr
von pkw05 (1179) · 07.03.2015 22:24 Uhr
von unbekannt (15011) · 07.03.2015 23:01 Uhr

Für einen blaunen muss es reichen! Ich will dich ja nicht überfordern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jakobhollnstein (6907) · 06.03.2015 21:12 Uhr
von LadyChatterfield (3913) · 06.03.2015 15:01 Uhr

Wels ist der Traum des nahenden Frühlings ..... dort wird er als erstes hinkommen
und im Messepark die Blätter grün bemalen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ilse42 (425) · 08.03.2015 10:22 Uhr
von jamei (20324) · 07.03.2015 14:36 Uhr
von Ilse42 (425) · 07.03.2015 10:07 Uhr

bei uns vor dem Magistrat wurden am Minoritenplatz am helllichten Tag auch fünf Fahrzeuge zerkratzt, die Polizei meinte, das sei alltäglich. Schlecht für Wels ist auch, dass dutzende Einbrüche in Privathäusern und Firmen nicht in den Zeitungen erscheinen. Das ist gewollt, dass die Bevölkerung nicht verunsichert wird, so eine Mitteilung des Innenministeriums an unsere Behörde. Wels ist das Chicago von OÖ. Letztens sind laut Aussagen eines leitenden Polizeibeamten (bei uns am Magistrat gemacht), die 7 Streifenwagen ausgegangen, weil gleichzeit 10 Einsätze nächtens zu bearbeiten waren.Wels du bist eine verkommene Stadt mit guten Polizisten, die jedoch überfordert sind, da zu wenig Personal. Das Innenministerium ist der größte Zensor und verbietet dem Stadtpolizeikommando die Öffentlichkeit über die Einbruchserien zu informieren!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 07.03.2015 14:17 Uhr

Immer wenn jemand erneut über unser Stadt Wels schimpft und seinen Schmutz bei jeder Gelegenheit über die ganzen Stadt stülpen möchte, sich an dieser Tätigkeit amüsiert, dieser wunderbaren OÖN Serie wieder die Steine in den Weg legt, der Bemühung respektlos entgegen tritt, dem werde ich, was ich eigentlich nicht wollte, in ewiger "Wiederholung" an das "Desaster der Hypo Bank" in Erinnerung rufen, welche die Verstrickung die damalige FPÖ Kärnten eingeleitet hat und uns fast in den Ruin führte, den Rückschritt für uns brachte, im Ranking abgestuft wurden, eine Steuerreform unmöglich macht! "Steter Tropfen höhlt den Stein"! Endlich einmal ein berechtigter Negativist!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ilse42 (425) · 08.03.2015 10:19 Uhr

wer hat die Bank mit Gewinn verschärbelt, und wer hat sie als Verlustbringer zurückgekauft?

Unsere ÖVP und der Staats -PrÖller der ÖVP war der, der das Fiasko zu verantworten hat, hat sich rechtzeitig abgesetzt zum Giebelkreuz, nun kommt alles auf, dass der Pröller der zurückkäufer war und das mit dem Taxlerhirn gemeinsam!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 14:54 Uhr

So eine Freude, endlich wird der wunderschönen Stadt Wels ein "Zeugnis" ausgestellt, welches man herzeigen kann! Ich habe dafür immer ein "Taschengeld" bekommen, hier sei "Allen" gedankt, die sich für diese liebenswerte Stadt einsetzen. Eine schöne OÖN Serie der "Welser Strassen" für unseren Bürgermeister Dr. Peter Koits, als Krönung für sein letztes Regierungsjahr als Stadtoberhaupt! Schönes Wochenende für ALLE!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (20324) · 06.03.2015 16:05 Uhr

apropos Koits - wie schauts den mit der Überprüfung der Kasssen von der
Eislaufhalle und der Rotax-Halle aus?

Aussitzen oder Gras darüber wachsen lassen bis alles schön im Sand verläuft.....

Ja er will halt seine Ruhe.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 06.03.2015 15:41 Uhr
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 11:36 Uhr

Bekannt als "Positivdenker" und "Stolzer Welser" war ich über die Aktivität der Bahnhofstrasse,durch diesen wunderschönen Bericht selber überrascht, habe vieles über diese positiven Energien noch nicht gewusst und Sport Eybl ist nicht geschlossen, wie ein Besucher hier fälschlich dachte und deutlich aufzeigt, wie uninformiert wir oft über die enorme Leistung der Stadt Wels sind!Dazu kommen noch die Friseure mit lustigen Ankündigungen auf der Werbetafel,die Wester Union Station mit Call Center und die Schuldenberatungsstelle, die eine ausgezeichnete "Sozialleitung" in unserer Stadt Wels erbringt!Es gibt in der Bahnhofstrasse kein leeres Geschäft und ein Cafe muss auch eine Frequenz haben und kann nicht in allen Strassen überleben, da geht man eben nur 5 Meter und ist beim Resch am KJ! Manche Wünsche sind einfach nur gesprochen damit es laut ist, aber die Wirtschaftlichkeit muss gegeben sein!Gratulation an die Berichterstattung, die mich sehr erfreute, weil sie meine Meinung bestätigt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 08.03.2015 20:13 Uhr

die Berichterstatter sind bezahlte Claqueure und du bist ein unbezahlter, wahrscheinlich auch ein nützlicher I......!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von prokoits (171) · 08.03.2015 08:09 Uhr

Friseure, ja meinst Du etwa den türkischen Barbier, der Wels wieder in negative Schlagzeitlen bracht?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 07.03.2015 22:51 Uhr

Leer stehen das Geschirrgeschäft Wutschek, der ehemal. Elektriker Jahn, ein türkischer Imbiß, der ehemaloge Pastner, später Kulufurnia, wirklich!!, das Geschäft im Haus vom Dr. Gurtner und andere mehr. Der Eybl ist nicht mehr der Eybl, viel billiges Glumpert (sic) und viel Migrahi; das ist die Bahnhofstrasse!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von odorono (68) · 06.03.2015 15:52 Uhr

das kaffeehaus urbann in der bahnhofstraße war eine welser institution, mit viel charme und ganz eigenem flair. und der gastgarten war einfach ein absoluter hammer. viele meines alters (mitte 30) waren damals stammgäste dort. ewig schade drum. es ist eine schande, dass das haus letztes jahr abgerissen wurde - fast genauso schlimm ist es, dass die lokalität vorher ungefähr 7 jahre lang leer stand. und außerdem kann man das urbann doch nicht wirklich mit einem seelenlosen 08/15 café/bäcker wie dem resch vergleichen..?!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 16:16 Uhr

Dein "Rundumschlag" hat dabei einen Fehler, weil das Personal im Café Resch am KJ mit den Gästen aller Altersstufen in voller Liebenswürdigkeit umgeht und ein wunderbares "Flair" besitzt! Ich hätte ach gerne die Bäume und den Gastgarten vom Urban in der Bahnhofstrasse geschützt, aber alles ist eine "Kostenfrage" und wenn zwar der Umsatz stimmt, aber durch die hohen Abgaben und Personalkosten nichts mehr über bleibt, dann ist in Folge die Auflösung gerechtfertigt und im Verkauf liegt dann der Lebenslohn und die Lebensqualität für die Eigentümer! Man will uns "Fleißige Menschen" immer beschäftigen, wir sollten Tag & Nacht arbeiten und die Buchhaltung und vieles gratis machen. Es ist dort jetzt ein wunderschönes "Wohnprojekt" geplant und dieses wird mit Einwohner wieder die Innenstadt beleben, ein Wunsch für die Stadtentwicklung von VzBgm Dr. Andreas Rabl und das ist auch richtig so, das wird abermals ein zukünftiges "Herzstück" für die Bahnhofstrasse!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von odorono (68) · 06.03.2015 17:33 Uhr
von GunterKoeberl-Marthyn (15361) · 06.03.2015 20:26 Uhr

Lieber odorono! Entschuldigung bitte. Ein Plus von mir, das war nur aus der Geschichte vom Urban in der Bahnhofstrasse und wie wir sehen, müssen wir uns von Kulturgütern vor 3000 vChr. trennen, welche uns wertvolle Zeugnisse der Menschengeschichte lieferten und auch darüber sind wir "Machtlos" als sollte wieder Platz geschaffen werfen, für neue Kulturgüter, die in 20000 Jahren zur Bedeutung gelangen, diese eventuell wissen wollen, wie wir in der Bahnhofstrasse gelebt haben und das Semperit Hochaus ein Hügel ist! Wir kommen von der Erde und gehen zur Erde, ganz zum Schluss machen wir alle zusammen noch eine Weltreise, wenn wir von der Sonne angezogen werden und mit ihr verschmelzen! Wir müssen alle lernen, noch viel netter miteinander umzugehen und unsere Sterblichkeit in vielen Fragen einbeziehen, wie in Rom, wo der Wagenführer sagen musste: "Vergiss nicht, auch du bist sterblich"! Schönes Wochenende!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pkw05 (1179) · 06.03.2015 12:17 Uhr

Wenn ich soviel Geld für die Berichterstattung, eigentlich fürs Märchenerzählen, erhalte, bestätige ich dich auch in deiner Meinung.
Der Artikel ist genauso wie dein Post eine geschriebene Wahrnehmungsstörung°!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von prokoits (171) · 08.03.2015 08:12 Uhr

..unserem Magistrat kostet der Schreibwahnsinn und die Lobhudelei € 30.000,--, hat die Frau MD in Auftrag gegeben um von den Überprüfungsfehlern Welldorado abzulenken, Geld regiert die Welt! Noch grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 1? 
Bitte Javascript aktivieren!