Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. April 2017, 09:54 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. April 2017, 09:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

„Erinnerung an Pferdeeisenbahn ist für Wels mindestens so wichtig wie ein Römerweg“

WELS. Am 1. Mai vor 175 Jahren wurde die Pferdeeisenbahnlinie von Budweis nach Gmunden vollendet. Sie führte auch durch Wels. Doch die Stadt macht daraus kein großes Aufheben, kritisiert Heinz Schludermann.

Artikelbilder Friedrich M. Müller 23. Februar 2011 - 00:04 Uhr
„Erinnerung an Pferdeeisenbahn ist für Wels mindestens so wichtig wie ein Römerweg“

Schludermann kämpft für Hinweise auf alten Verkehrsweg. Bild: OÖN

von WelserMusiker (76) · 24.02.2011 12:21 Uhr Gestaltung

Über die Pferdeeisenbahn und deren Relevanz lernt man bereits in der Volksschule...diese nicht zu beachten, nur, weil keiner der Beteiligten der Agenda 21 dies vorbrachte, ist schon eine etwas fadenscheinige Ausrede....
Tja, eine Promenade an der Traun wär ein Hit (siehe Gmunden!!!!), allerdings bekommens ja nicht mal die Linzer hin, denn dort ist, obwohl das Ufer ja sehr ansehnlich und nutzbar ist (im Vergleich zu Wels....) ebenso eine Debatte im Gange über die anständige Erschließung und Nutzung des Donauufers im Innenstadtbereich....
Schade, dass niemand den Mut aufbringt, endlich etwas zu tun......

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von bert5018 (154) · 23.02.2011 21:09 Uhr Tourismus in Wels?

Wenn der Bürgermeister meint er erhofft sich vom Welios einen deutlichen Aufschwung im Tourismus so hat er sicherlich die rosarote Brille auf. Zum schönen Bild gehört auch ein passender Rahmen und den hat man in Wels total verschlafen. Weder ist man gewillt eine Promenade entlang der Traun zu schaffen, auch der Pollheimer Park sieht einer verschlafenen Stadt ähnlich. Öffentliche Toletten? Wetten das beim Welios keine von aussen zugänglich errichtet werden?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!