Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 02:51 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 02:51 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Weltstar Nigel Kennedy probte mit Jugendorchester geheim in Wels

WELS. Britischer Star-Violinist übte in Musikschule mit Nachwuchsmusikern aus Oberösterreich.

Stargeiger Nigel Kennedy probte in der Welser Musikschule. Bis Samstag befindet er sich mit den jungen Talenten aus Oberösterreich auf Tournee. Bild: LMS

Der Engländer Nigel Kennedy gehört zu den ganz Großen der Klassik. Wie erst jetzt bekannt wurde, verbrachte der weltberühmte Geiger und Komponist von Freitag bis Sonntag viel Zeit in Wels, um mit dem Oberösterreichischen Jugendsinfonieorchester für eine Tournee zu proben. Den ersten Auftritt absolvierte das Ensemble gestern im Wiener Konzerthaus. Weitere Konzerte sind heute im Festspielhaus Bregenz, am Freitag im Festspielhaus Salzburg und am Samstag im Brucknerhaus.

Aufmerksame Zuhörerin bei den Proben war Hausherrin Martina Franke: „Kennedy hat eine unglaubliche Ausstrahlung, die sich auf die Musiker im Orchester überträgt. Seine Energie und wie er die jungen Leute fordert, war faszinierend zu beobachten.“

Kennedy reiste täglich aus Linz an, um mit 21 Jugendlichen aus ganz Oberösterreich jeweils bis zu sieben Stunden zu probieren. Am Tourneeprogramm stehen die „Vier Jahreszeiten“ von Antoni Vivaldi und Werke seines 2016 erschienenen Albums „My World“.

Die Zusammenarbeit entstand durch einen Zufall. Ein Manager wurde bei der Eröffnung der Musikmesse in Ried auf das Jugendensemble aufmerksam. Weil er wusste, dass Kennedy nach einem geeigneten Jugendorchester für eine geplante Tournee suchte, gab er ihm den entscheidenden Hinweis. Eduard Matscheko, der Dirigent des Orchesters und Fachgruppenleiter der Streicher im Landesmusikschulwerk, nahm die Herausforderung an und studierte die Werke mit dem Orchester ein. Den Feinschliff führte Kennedy in Wels bei den Probearbeiten aus.

Zum Orchester mit 21 Musikern gehören auch drei Welser Schüler. Marlene Penninger spielt Violine, Anna Hubner Violoncello und Martin Wagner den Kontrabass.

Seinen Durchbruch feierte der Geiger 1989 mit seiner Einspielung der „Vier Jahreszeiten“, das laut Plattenfirma bis heute das meistverkaufte Klassik-Album aller Zeiten ist. Kennedys Bekanntheitsgrad strahlt über die Klassikszene weit hinaus. Als Alt-Punk und Cross-over-Musiker, der in seine Musik auch jazzige Klänge einbaut, gelang ihm eine Entfesselung der starren Interpretationen von klassischer Musik.

Kennedy reiste mit Band an

Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass Kennedy auch seine eigene Band mit nach Wels brachte: „Sie besteht aus fünf Musikern, die sich bei den Auftritten unter das Orchester mischen“, erklärt Franke.

Was kann man von einem Weltstar wie Kennedy lernen? „Als inspirierend empfand ich seine ungeheure Ausdauer und Geduld bei den Proben. Er holt aus den jungen Musikern alles heraus. Seine Autorität ist nicht erzwungen“, schwärmt die Direktorin.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Erik Famler 03. Oktober 2017 - 22:04 Uhr
Weitere Themen

Mädchen für Technik begeistern: Stadt und Behörde streiten

WELS. Sehr widersprüchliche Aussagen über die Finanzierung des Projektes "Powergirls"

Rotes Gold und Reich der Pilze im Eferdinger Landl

BEZIRK EFERDING. Beim "Tag der offenen Hofladentür" zeigen Landwirte aus dem Bezirk Eferding, welche ...

Marktrecht für die Noitzmühle bleibt umstritten

WELS. Ex-Obmann des Bauernmarktes beschritt eigene Wege.

Trotz Pflegeregress-Verzicht reduziert Wels die Altenheim-Plätze

WELS. Gemeinderat beschloss Bedarfsplanung an das Land.

Baumfällung in der Fabrikstraße

WELS. Die mächtige Trauerweide zwischen Fabrikstraße und Schwimmschulgasse muss umgeschnitten werden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!