Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Juni 2018, 18:20 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Juni 2018, 18:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Welthospiztag: Impro-Theater in Wels, Nacht der Gesundheit in Hartkirchen

WELS / HARTKIRCHEN. Interessante Veranstaltungen zum Welthospiztag und Tag der Altenarbeit

Georg Fraberger Bild: Ecowin

„Sie werden lachen, es geht um den Tod!“ So nennt das Improvisationstheater-Duo „DIE TABUTANTEN“ ihr Gastspiel am kommenden Mittwoch um 18 Uhr im Festsaal der Welser Sparkassen-Zentrale (Ringstraße 27.) Auf Einladung der Hospizbewegung thematisieren Simone Schmitt und Christine Holzer mit spontanem Schauspiel Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe.

Die im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreichen Schauspielerinnen wissen aus ihrer langjährigen Bühnenerfahrung: „Improvisations-Theater ist bestens geeignet, Themen aufzuzeigen, die Menschen berühren und bewegen.“ Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Der Wiener Gesundheitspsychologe Georg Fraberger, der ohne Arme und Beine zur Welt kam, hält heute um 13.30 Uhr im Altenheim Hartkirchen seinen Vortrag „Wie werde ich Ich“ und macht Mut, sein eigenes Leben zu leben und lernen „Nein“ zu sagen. Eintritt: freiwillige Spenden. Um 15.30 Uhr steht ein Vortrag mit der Demenzexpertin Gerlinde Arnreiter auf dem Programm. Beratung gibt es bei den zahlreich vertretenen Ausstellern. Am Samstag findet in der Landesmusikschule Hartkirchen die Lange Nacht der Gesundheit ab 17 Uhr mit Vorträgen, Fallschule für Sturzprävention und Beratung statt. Um 20.30 Uhr beginnt das Gesundheitskabarett mit Ingo Vogl. Beide Veranstaltungstage werden in Kooperation mit dem Mobilen Hospiz Eferding durchgeführt.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 06. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Bürger fordern raschen Weiterbau der Eferdinger Umfahrung

EFERDING/PUPPING. Der letzte Teilabschnitt der Eferdinger Umfahrung Pupping – Karling lässt weiter ...

„Bewegt im Park“: Warum wird tolle Gesundheitsaktion totgeschwiegen?

WELS. Gymnastik im Volksgarten unter Aufsicht von Trainern. Stadt zieht nur halbherzig mit

Welldorado profitiert von frühem Sommer

In den vergangenen Wochen wurde das Welser Welldorado regelrecht gestürmt.

Vernissage in der Ordination

Vor 21 Jahren wagte die Linzerin Roswitha Binder-Weinberger den beruflichen Schritt nach Wels.

Welser Gemeinderat gibt grünes Licht für Privatisierung des Kornspeichers

WELS. So gut wie fix: WAKS-Intendant Peter Kowatsch führt Kleinkunst-Bühne in Eigenregie.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!