Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:29 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:29 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Welthospiztag: Impro-Theater in Wels, Nacht der Gesundheit in Hartkirchen

WELS / HARTKIRCHEN. Interessante Veranstaltungen zum Welthospiztag und Tag der Altenarbeit

Georg Fraberger Bild: Ecowin

„Sie werden lachen, es geht um den Tod!“ So nennt das Improvisationstheater-Duo „DIE TABUTANTEN“ ihr Gastspiel am kommenden Mittwoch um 18 Uhr im Festsaal der Welser Sparkassen-Zentrale (Ringstraße 27.) Auf Einladung der Hospizbewegung thematisieren Simone Schmitt und Christine Holzer mit spontanem Schauspiel Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe.

Die im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreichen Schauspielerinnen wissen aus ihrer langjährigen Bühnenerfahrung: „Improvisations-Theater ist bestens geeignet, Themen aufzuzeigen, die Menschen berühren und bewegen.“ Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Der Wiener Gesundheitspsychologe Georg Fraberger, der ohne Arme und Beine zur Welt kam, hält heute um 13.30 Uhr im Altenheim Hartkirchen seinen Vortrag „Wie werde ich Ich“ und macht Mut, sein eigenes Leben zu leben und lernen „Nein“ zu sagen. Eintritt: freiwillige Spenden. Um 15.30 Uhr steht ein Vortrag mit der Demenzexpertin Gerlinde Arnreiter auf dem Programm. Beratung gibt es bei den zahlreich vertretenen Ausstellern. Am Samstag findet in der Landesmusikschule Hartkirchen die Lange Nacht der Gesundheit ab 17 Uhr mit Vorträgen, Fallschule für Sturzprävention und Beratung statt. Um 20.30 Uhr beginnt das Gesundheitskabarett mit Ingo Vogl. Beide Veranstaltungstage werden in Kooperation mit dem Mobilen Hospiz Eferding durchgeführt.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 06. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Millionenspritze sichert das Überleben des Welios

Stadt zahlt 4,25 Mio. Euro für längerfristigen Bestand des Science Centers.

Möbel See aus Ansfelden übernimmt Maschik und übersiedelt nach Wels

WELS/ANSFELDEN. Einrichtungshaus in Haid wird aufgelassen, See + Maschik macht am Standort Wels weiter.

"Buddy" bringt noch immer Menschen zusammen

LINZ/GRIESKIRCHEN. Martin-Derler-Gedenkturnier ist dank 180 Teilnehmern die größte ...

Nach einigen Umwegen wieder bei der Kunst angekommen

WELS. Der Steyrer Walter Pachner ist Stahlbauschlosser, Musiker und Zeichner - ab morgen stellt er im ...

Jeder Fünfte ohne Berufsausbildung

WELS. SPÖ Wels will deshalb bei Tarifgestaltung in den Ganztagsschulen ansetzen
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!