Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:35 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Vier Gemeinden ziehen beim Bau von neuer Krabbelstube an einem Strang

EFERDING. Betreuungseinrichtung für 60 Kleinkinder entsteht in der Postgütlstraße in Eferding.

Baustart für die sechsgruppige Krabbelstube. Bild: (Visualisierung: Deinhammer)

Immer mehr Gemeinden arbeiten bei der Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen zusammen. In Eferding und den Umlandgemeinden wird die Kooperation bereits seit vielen Jahren gelebt. Nun auch beim Neubau der Krabbelstube für insgesamt sechs Gruppen in der Postgütlstraße in Eferding, wo heute der Spatenstich für das knapp 1,8 Millionen Euro teure Projekt erfolgt.

Die Finanzierung der neuen Kinderbetreuungseinrichtung ist zwischen Bund, Land Oberösterreich und Gemeinden gedrittelt. Eferding zahlt vom Gemeinde-Anteil die Hälfte, Fraham 20 Prozent sowie Hinzenbach und Pupping je 15 Prozent. „Sowohl in Eferding als auch in den Umlandgemeinden wurden etliche Wohnungen neu gebaut. Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen wächst“, sagt Eferdings Bürgermeister Severin Mair (VP).

Dass der Ausbau mit der steigenden Nachfrage Schritt hält und sich berufstätige Eltern auf eine qualitätsvolle Kinderbetreuung verlassen können, ist auch Amtskollege Harald Schick in der Nachbargemeinde Fraham ein Anliegen. Der SP-Bürgermeister kündigt für das nächste Frühjahr den Ausbau des Kindergartens um eine Kindergarten- sowie eine eigene Krabbelgruppe für zehn Kinder in seiner Gemeinde an. „Geplant ist, dass die Räume mit dem neuen Kindergartenjahr im September 2018 bezugsfertig sind. In Eferding stehen für Frahamer Familien, die näher zur Stadt wohnen zwölf Krabbelstubenplätze zur Verfügung“, sagt Schick.

Geplant wurde die Eferdinger Krabbelstube vom Architekturbüro Deinhammer in Eferding. Bauträger ist die OÖ-Wohnbau. Geplant ist die Fertigstellung des Gebäudes ebenfalls mit dem Beginn des neuen Kindergartenjahres 2018/2019.

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Michaela Krenn-Aichinger 02. Oktober 2017 - 22:04 Uhr
Weitere Themen

Mädchen für Technik begeistern: Stadt und Behörde streiten

WELS. Sehr widersprüchliche Aussagen über die Finanzierung des Projektes "Powergirls"

Rotes Gold und Reich der Pilze im Eferdinger Landl

BEZIRK EFERDING. Beim "Tag der offenen Hofladentür" zeigen Landwirte aus dem Bezirk Eferding, welche ...

Marktrecht für die Noitzmühle bleibt umstritten

WELS. Ex-Obmann des Bauernmarktes beschritt eigene Wege.

Trotz Pflegeregress-Verzicht reduziert Wels die Altenheim-Plätze

WELS. Gemeinderat beschloss Bedarfsplanung an das Land.

Baumfällung in der Fabrikstraße

WELS. Die mächtige Trauerweide zwischen Fabrikstraße und Schwimmschulgasse muss umgeschnitten werden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!