Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 24. April 2018, 12:35 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Dienstag, 24. April 2018, 12:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Richter-Pharma bleibt Stadt Wels treu

WELS. Expansive Logistiksparte wird an einem neuen Standort in der Jasminstraße konzentriert.

Richter-Pharma bleibt Stadt Wels treu

Aufsichtsratschef Florian Fritsch (l.) und Vorstand Roland Huemer Bild: Richter-Pharma

"Ich kann dann mit dem Traktor in die Arbeit fahren", meinte Florian Fritsch am Freitag gut gelaunt. Die Anspielung des leidenschaftlichen Forstwirts und Eigentümers von Richter-Pharma galt dem zuletzt eröffneten fünften Welser Standort in der Jasminstraße, wohin das Welser Pharmaunternehmen bis Jahresende seine Logistiksparte verlagert. Der Terminal umfasst eine Gesamtfläche von 17.000 m² und soll eines Tages die Firmenzentrale beherbergen.

Das Raumkonzept trägt den Namen "ri-space" und stellt ein Bekenntnis zu Wels dar: "Wir setzen damit ein Zeichen, dass uns der Standort Oberösterreich und im Speziellen Wels am Herzen liegt", betont Fritsch. Die pharmazeutische Herstellung wird am Standort Durisolstraße schrittweise erweitert. Der vor mehr als 40 Jahren errichtete Standort in der Feldgasse mit 4500 m² Fläche soll so lange gehalten werden, bis sich die Stadtpolitik auf ein Entwicklungskonzept rund um den Lokalbahnhof verständigt hat: "Wir warten auf das Ergebnis des Wettbewerbs und werden, wenn es so weit ist, nicht im Weg stehen", verspricht der Aufsichtsratschef.

In diesem Jahr investiert das Unternehmen rund neun Millionen Euro. 2,5 Millionen Euro fließen in Forschung und Entwicklung. Das wichtigste Projekt in diesem Jahr sei aber die Adaptierung des neuen Logistikzentrums, sagt Vorstandsvorsitzender Roland Huemer: "Wir vervierfachen damit die Kapazität in Wels und können mittelfristig bis zu 50 neue Arbeitsplätze schaffen. Bei allen Umbaumaßnahmen achten wir auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz."

Neben dem Mutterhaus am Welser Stadtplatz (Richter-Apotheke) und der Unternehmenszentrale in der Maria-Theresia-Straße betreibt das stark expandierende Unternehmen Produktionsstätten in der Feldgasse und in der Durisolstraße. Die Tochterfirma Pharma Logistik Austria, die schon bald in der Jasminstraße anzutreffen sein wird, betreibt Logistikdienste für nationale und multinationale Pharmahersteller. (fam)

Richter-Pharma in Zahlen (2017): Umsatz 591 Mio. Euro, Ergebnis 7,2 Mio. Euro, Mitarbeiterstand 427

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. April 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Weil Bank Fehler vertuschte, wurden Frauen angeklagt

WELS. Pensionistin und ihre Schwiegertochter gerieten bei der Auflösung von Sparbüchern aus einem Nachlass ...

Neue Architektur für optimales Lernen Schüler in Wallern sind übersiedelt

WALLERN. 127 Kinder und 15 Lehrerinnen freuen sich über Lernlandschaften in der neuen Volksschule.

Fachmesse für Pflege, Reha, Therapie: "Zukunft selbst in die Hand nehmen"

WELS. OÖNachrichten präsentieren die "Integra", die von Mittwoch bis Freitag in Wels stattfindet

Bildhauer und FH-Professor tüftelten gemeinsam an Sonnenuhren

WALLERN. Für "Kunst am Bau" an der neuen Volksschule in Wallern bauten Erwin Burgstaller und Kurt Niel ...

Arkadenkultursommer nimmt den 13. Anlauf

WELS. 25.000 Besucher und 95 Prozent Auslastung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!