Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. Jänner 2018, 01:05 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. Jänner 2018, 01:05 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Premiere: Drei Welserinnen machen mit eigenem Lauf den Frauen Beine

WELS. Andrea Felbermayr, Eva Kroboth und Barbara Trillsam organisieren 1. Welser Frauenlauf

Am 18. März gibt es in Wels erstmals einen Laufbewerb nur für Frauen. Bild:

Bei Laufbewerben hat die Gleichberechtigung längst Einzug gehalten, immer mehr Frauen nehmen daran teil. Nun gibt es in Wels aber nach dem Vorbild von Wien und Linz erstmals einen Bewerb ausschließlich für Frauen.

Ein starkes Damen-Trio zieht die Fäden: Nach der erfolgreichen Vorjahres-Premiere als Organisatorinnen des Welser Halbmarathons konnten nun Eva Kroboth und Barbara Trillsam die Welser Unternehmerin Andrea Felbermayr für ihre Ideen gewinnen.

„Die beiden Frauen stehen mit vollem Engagement hinter ihrem Projekt, das finde ich klass, das möchte ich gerne unterstützen. Es ist auch gut, wenn die Frauen in den Vordergrund rücken“, sagt Felbermayr auf Anfrage: „Und unser Firmenleitspruch ,Kraft in Bewegung’ lässt sich leicht mit Laufen in Verbindung bringen.“

Am Sonntag, 18. März findet daher beim Welser Halbmarathon (21,1 km) und beim eww-Power-Run (7,1 km) erstmals der Felbermayr-Frauenlauf statt – über fünf Kilometer. „Das ist für Hobby-Läuferinnen zu schaffen“, ist die dreifache Mutter überzeugt.

Kroboth rechnet mit bis zu 300 Teilnehmerinnen ab dem 16. Lebensjahr. Die Sportlerinnen laufen nach dem Start auf der Volksgartenstraße über die Kolping- und Griesstraße an der Traun flußaufwärts, biegen beim Kreisverkehr an der Turnhalle zum Welios ab und absolvieren diese Runde ein zweites Mal. Die Gastgeberinnen offerieren den Läuferinnen auch spezielle Präsente: „Es gibt unter anderem für alle ein pinkfarbenes Träger-Shirt“, sagt Kroboth. (müf)

Alle informationen auf www.wels-halbmarathon.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Ortschefs machen Druck beim Land, damit Lokalbahnen gute Zukunft haben

WELS / EFERDING / ROHRBACH-BERG. Walter Höllhubers Initiative "Pro Wels West" fordert Modernisierung der ...

La dolce vita im Eferdinger Gauklerland mit Don Camillo und Franziskus

EFERDING. Narren laufen bei Gauklerfest und Faschingsumzug zur Hochform auf

Vor Nazi-Fahne posiert: Entlassener Ordnungshüter war bei FPÖ

WELS. Die SPÖ wirft Bürgermeister Andreas Rabl fehlenden Mut zur Wahrheit vor – Stadtoberhaupt ...

Mehrfach-Bezüge: Welser Politiker sind ins Visier der Justiz geraten

WELS, STEYR. Anonyme Anzeige tritt Ermittlungen gegen fünf Stadtsenatsmitglieder los
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!