Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Juni 2018, 16:25 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Juni 2018, 16:25 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Life-Gala als venezianisches Spektakel

EFERDING. Charity-Veranstaltung zugunsten der Aidshilfe im Bräuhaus begeisterte die Besucher

Die Gruppe „La Maschera Nobile“ brachte den venezianischen Karneval ins Eferdinger Bräuhaus. Bild: Maringer

Die Kernölamazonen wurden schon mehrmals im Eferdinger Bräuhaus bejubelt. Bei der Life-Gala am Samstag waren die Kabarettistinnen nun erstmals als wortgewaltiges Moderatorenduo im Einsatz, das das Publikum der Aids-Charity-Veranstaltung mit viel Humor durch den Abend begleitete. Für den Glanz an diesem Abend, der unter dem Motto „Gala di Carnevale“ stand, war die Gruppe „La Maschera Nobile“ zuständig. Mit ihren prächtigen Kostümen, brachten die Maskenträger den Karneval ins Bräuhaus und posierten mit den Besuchern für Erinnerungsfotos. Vor dem Canale Grande und der Rialto-Brücke auf der Leinwand gaben sie ein perfektes Bild für den venezianischen Karneval ab.

Für die magischen Momente war der fesche Tiroler Magier Ben Hyven zuständig, der das Publikum mit verblüffenden Kunststücken in seinen Bann zog. Ebenfalls eine vielbeklatschte Premiere auf der Life-Gala feierte das Wiener Kabarett-Duo Flo & Wisch, Finalisten der ORF-Show „Die große Chance“. Musikalisch überzeugte der Mühlviertler Sänger und Chart-Stürmer „Jack the Busch.“

Erlös für die Aidshilfe

Unter den rund 300 Gästen war auch Stammgast Erich Gattner, Präsident der Aidshilfe OÖ. Der Reinerlös der Life-Gala geht heuer je zur Hälfte an die Aidshilfe sowie ein Projekt in Nicaragua, das Aids-Aufklärungs- und Präventionsarbeit leistet. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (krai) 14. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Bürger fordern raschen Weiterbau der Eferdinger Umfahrung

EFERDING/PUPPING. Der letzte Teilabschnitt der Eferdinger Umfahrung Pupping – Karling lässt weiter ...

„Bewegt im Park“: Warum wird tolle Gesundheitsaktion totgeschwiegen?

WELS. Gymnastik im Volksgarten unter Aufsicht von Trainern. Stadt zieht nur halbherzig mit

Welldorado profitiert von frühem Sommer

In den vergangenen Wochen wurde das Welser Welldorado regelrecht gestürmt.

Vernissage in der Ordination

Vor 21 Jahren wagte die Linzerin Roswitha Binder-Weinberger den beruflichen Schritt nach Wels.

Welser Gemeinderat gibt grünes Licht für Privatisierung des Kornspeichers

WELS. So gut wie fix: WAKS-Intendant Peter Kowatsch führt Kleinkunst-Bühne in Eigenregie.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!