Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 1. März 2017, 21:53 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 1. März 2017, 21:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Friseur hetzte gegen Israel: Justiz stellt Verfahren ein

WELS/LINZ. Antisemitische Hasstiraden eines türkischstämmigen Geschäftsmanns auf Facebook bleiben ohne Folgen.

Philip Christl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz

Philip Christl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz Bild: VOLKER WEIHBOLD

Ohne strafrechtliche Konsequenzen blieb eine auf Facebook veröffentlichte Israel-Hetze eines türkischstämmigen Oberösterreichers. Dessen Verbalattacken enthielten ein Foto und ein fiktives Zitat Adolf Hitlers: "Ich könnte alle Juden töten. Aber ich habe einige am Leben gelassen, um euch zu zeigen, wieso ich sie getötet habe."

Im September des Vorjahres hatte die Welser Zeitung über die Entgleisungen von Ibrahim T. erstmals berichtet. Mitten in Wels betreibt der 29-jährige Linzer einen Friseurladen. Der Geschäftsmann rechtfertigte seinen Eintrag mit dem Angriff Israels auf den Gaza-Streifen. Er sei kein Rassist und wisse auch nicht, dass solche Äußerungen strafbar sind, reagierte T. ahnungslos.

Aufmerksame Facebook-User zeigten ihn an. Das Landesamt für Verfassungsschutz nahm umgehend Ermittlungen auf. Im Dezember wurde das Verfahren jedoch eingestellt.

Der Sprecher der Linzer Staatsanwaltschaft, Philip Christl, begründet die Einstellung mit dem Fehlen der subjektiven Tatseite: "Das Verbotsgesetz bestraft die Glorifizierung des nationalsozialistischen Gedankengutes. Die Aussagen des Verdächtigen waren aber keine Verherrlichung von Hitler, sondern vielmehr eine Unmutsäußerung gegenüber Israel."

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 10. Februar 2015 - 06:07 Uhr
Weitere Themen

Sie wollen bei den Special Olympics eine Medaille gewinnen

WEIBERN. Ein Fanbus für den 19. März aus Weibern ist bereits organisiert, um Karin Dickinger-Neuwirth und ...

Zu wenig Kindergärtnerinnen: Rabl reklamiert Bildungsanstalt

WELS. Wachsender Bedarf in der Kinderbetreuung führt zu Engpässen und mehr offenen Stellen.

Regionale Caterer sollen verstärkt zum Zug kommen

WELS/WELS-LAND/EFERDING. Das Forum Wels-Eferding plant eine Broschüre, in der die Caterer aus den Bezirken ...

Hofbühne startet mit vielseitigem Kulturprogramm in die neue Saison

SCHLÜßLBERG. Kabarett, Konzerte verschiedenster Musikrichtungen von Jazz über Klassik und Rock bis ...

Zwei neue Säle für Kinofans: Star Movie startet Ausbau

WELS. Zwei Millionen Euro werden in zwei neue Säle und 90 zusätzliche Parkplätze investiert – Eröffnung ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!