Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:39 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Frau in Welser Innenstadt auf offener Straße niedergestochen

WELS/LINZ. Eine Frau wurde Montagvormittag in Wels-Innenstadt von ihrem Ex-Freund niedergestochen und schwer verletzt.

51 Kommentare nachrichten.at/apa 02. Oktober 2017 - 11:52 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von Federspiel (270) · 03.10.2017 14:03 Uhr

Fadil S.
Polizeibekannter Schwerverbrecher.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vorsicht (1008) · 03.10.2017 14:21 Uhr

war nicht anders zu erwarten - unsere Rechtslage verhindert ein rechtzeitiges Aussortieren von ****.
Die einzige Chance ist möglichst rechts zu wählen damit die Feinde der österreichischen Bevölkerung endlich in der Versenkung verschwinden.
Wenn die Ausländerproblematik gelöst ist (= wenn die verschwunden sind die wir nicht brauchen und nicht wollen) lösen sich ganz viele Probleme von selbst!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (8185) · 03.10.2017 09:11 Uhr

"Auch in der Landeshauptstadt und im Linzer Umland waren bewaffnete Polizisten positioniert, der Polizeihubschrauber stand im Einsatz."

Gibt es in Österreich auch unbewaffnete Polizisten?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von essbesteck (3995) · 03.10.2017 15:46 Uhr

google
bewaffnete polizisten
einschreiben
enter drücken
und
"bilder" button wählen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von felixh (3295) · 03.10.2017 07:59 Uhr

die Psychopaten werden immer mehr. Woran liegt das? Ausbildung? herkunft....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (8185) · 03.10.2017 09:12 Uhr

Beziehungstaten hat es schon immer gegeben. Genauso unter Österreichern. Ob es mehr werden oder sich nur der Fokus von Ihnen und/oder den Medien verändert hat vermag ich nicht zu beantworten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3151) · 03.10.2017 06:09 Uhr

entängstigt euch, sind ja nur einzelfälle.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Katzenkoerberl (1542) · 02.10.2017 19:26 Uhr

... eigentlich eher "Eisenfeld" oder Pernau als Innenstadt....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Nonaned (81) · 02.10.2017 18:22 Uhr

Dem Opfer wünsche ich alles Gute und baldige Genesung!

Es ist egal welche Nationalität jemand hat, es werden die Wunden sicher nicht schneller heilen oder sich das Opfer schneller erholen wenns a Österreicher war.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von honkey (463) · 02.10.2017 17:04 Uhr

Kann nur geplant gewesen sein, warum hätte er sonst ein Messer mitführen sollen???? ironie off

Heutzutage läuft anscheinend schon jeder mit `nem Messer in der Tasche rum, Basisaustattung, oder wie...????

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3419) · 04.10.2017 12:40 Uhr

Könnte sich aber eh bald ändern: die FPÖ als Partei der Waffenträger und -narren ist ja auf alle Fälle für liberale Waffengesetze , und die Jägertruppe der "neuen ÖVP" wohl vermutlich auch...

Dann werden es halt nicht mehr Messer sein, mit denen auf offener Straße Leute ermordet werden... ist ja auch gleich viel effizienter!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1404) · 02.10.2017 19:52 Uhr

Stell dich einmal eine Viertelstunde vor ein Waffen- oder sogar Haushaltsgerätegeschäft in einer belebteren Straße hin, wo in der Auslage Messer liegen. Dann zähle einmal wer und wie lange dort davor palavert. Alles potenzielle "Einzelfälle".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1037) · 02.10.2017 15:29 Uhr

„Es waren bewaffnete Polizisten positioniert“

Ist Bewaffnung nicht der Normalzustand bei uns? Bei Polizisten

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von renele (966) · 02.10.2017 14:51 Uhr

Und Vergewaltigungen am laufenden Band .......na wenigstens vergisst man den Kinderheimskandal der Spö und der Kirche, wenn man neue Täter importiert. ...........http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Linzer-Nachtschwaermerin-von-Unbekanntem-vergewaltigt;art4,2694141

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von renele (966) · 02.10.2017 14:49 Uhr

Ich habe schon öfters gehört, dass man Wels die Messerstadt nennt. Man darf eruiren von wo die meisten Messerstecher gekommen sind. Wahrscheinlich hat es in Wels zu wenig Kriminelle gegeben, so das man welche importieren musste.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tramway (31) · 02.10.2017 16:13 Uhr

Ein Linzer! Ist eh klar! Da hilft nur Grenzen dicht machen für die Linzer!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 14:36 Uhr

Beinahe täglich liest man nun von Messerstechereien.

Man darf gespannt sein wie lange es noch dauert, ehe ein Messertrageverbotsgesetz a la Deutschland verabschiedet wird.

Das trifft dann natürlich nicht die "ehrenmordenden" Wahnsinnigen
mit den Halal - Messern, sondern Trachtenvereine, Jäger, Schützen
oder Fischer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Bawlo (393) · 02.10.2017 14:17 Uhr

Wenn man sich umhört, jeder 3.weiß wenn er wählt!!
Bleibt es beim alten, dann GUTE NACHT!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von einfachWels (283) · 02.10.2017 14:03 Uhr

Wenn man bedenkt dass wir erst am Anfang der Völkerwanderung stehen?!!! Na super !!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rektor (898) · 02.10.2017 13:17 Uhr

Wenn ich mir diverse Postings hier durchlese bleibt für mich eine Frage:

Wer war in der Zeit bevor die Flüchtlinge kamen für alles schuld?

;-) grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3419) · 04.10.2017 12:43 Uhr

die Juden
die Zigeuner
die Homosexuellen
die Linken
die Intellektuellen
die rothaarigen Frauen

etc.
Sündenböcke hat es schon immer gegeben....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von dachbodenhexe (1051) · 02.10.2017 13:35 Uhr

@rektor, viele der Kommentare beziehen sich auf die Nachtschwärmerin welche von einem Nordafrikaner vergewaltigt worden ist (dieser Artikel ist nicht kommentierbar daher werden die Kommentare unter einem ähnlichen Artkel gebracht).
Ich muß Ihnen auch leider bestätigen, daß seit 2015 die Überfälle, Vergewaltigungen und Morde sehr stark zugenommen haben und sehr oft von sogenannten schutzbedürftigen Flüchtlingen begangen worden sind und fast täglich weiter begangen werden!
Vor Mitte 2015 war es in Österreich noch wesentlich sicherer, der Verkauf von Pfeffersprays und Waffen ist nachweislich mit 2015 stark angestiegen.
Oder sind Sie anderer Meinung ? Gerne lasse ich mich von Fakten überzeugen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rektor (898) · 02.10.2017 14:11 Uhr

Ich möchte keinesfalls Probleme die durch eine Anzahl von Migranten ausgelöst werden verschweigen.
Das wollte ich auch gar nicht mit meinem Statement, aber es fällt halt schon auf das, sobald irgendwas passiert, verschiedene Postingsprofis immer nur "eindimensional" denken.

Zum Thema Sicherheit:

Österreich hat sich in den vergangenen 10 Jahren lt. dem Global Peace Index ( Uni Sydney, The Economist) von Platz 10 in 2008 sukzessive auf Platz 3 in 2016 der weltweit sichersten Länder verbessert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Peace_Index

Auch die vom BMI erstellte Kriminalitätsstatistik zeigt das z.B. 2009 um ca. 10% mehr Straftaten angezeigten wurden wie z.B. 2016. http://www.bmi.gv.at/cms/BK/publikationen/krim_statistik/start.aspx

Wie gesagt, ich verschließe die Augen vor Problemen in z.b. Liner Parks etc. nicht, allerdings sollten wir nicht so tun als das wir im Chicago der 1930er leben, auch wenn das so mancher wahlwerbender Partei recht wäre. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 14:26 Uhr

Bevor nun wieder einer aufsteht und herunterleiert die meisten Vergewaltigungen kommen im Kreise der Familie vor:

Erzählen sie das bitte den unzähligen Mädchen und Frauen, welche alleine dieses Jahr bereits von "Schutzbedürftigen" vergewaltigt worden sind, denen hilft der "Peace - Index" ungemein weiter, die können dann gleich wieder ein unbeschwertes Leben führen.

Und dann wundert sich mancher noch immer, dass sich Kurz und
Strache ins Fäustchen lachen, dabei weiß Otto Normalbürger noch nicht mal ansatzweise wie viele Straftaten tatsächlich passieren!
Die Cobra in Linz hat 2017 den ersten Österreicher Ende März verhaftet!

Und hier in diesem Forum schreibt gleich ein bekannter Troll der offenbar auf Entzug ist, dass die Linzerin quasi eh selber
schuld ist wenn sie um 3h in der Früh ihr Handy sucht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1006) · 02.10.2017 13:24 Uhr

Da war niemand für etwas schuld, wie du das sooo richtig postest, da sprach man noch deutsch und es war jemand oder niemand AN ETWAS schuld. Wohl ein Schulabbrecher, weil die Wehrpflicht überraschend früh
dazwischen kam ?!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von essbesteck (3995) · 02.10.2017 13:21 Uhr

x war schon immer vorhanden
die neuen sind nur für
+ zuständig

und diese + wird leider immer mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von essbesteck (3995) · 02.10.2017 13:04 Uhr

http://www.laumat.at/medienbericht,frau-in-wels-innenstadt-auf-offener-strasse-niedergestochen,9313.html

laumat liefert uns ein fülle von hinweisen; werbetafel, graffiti, zustand der mittellinie, fahrbahnbreite + die gebäudenform rechts von der auffällige eingang/einfahrt.....

grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Scotiella (163) · 02.10.2017 13:37 Uhr
von Istehwurst (2369) · 02.10.2017 12:57 Uhr
von fritzicat (2881) · 02.10.2017 12:54 Uhr

Ist dieser Pils, von der Michl-Leitner als Oberpolizist eingesetzt, überhaupt noch fähig, für Recht und Ordnung zu sorgen oder ist er im Kurz-Wahlkampf zu sehr beschäftigt ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fritzicat (2881) · 02.10.2017 12:56 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von Linzwalker (45) · 02.10.2017 16:02 Uhr

Wo sind sie denn dagegen gelaufen, wohl überhaupt keinen Respekt vor dem Opfer, sie Kasperl.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 02.10.2017 13:58 Uhr

ob es üblich ist oder nciht, das muss dir egal sein, aber es muss möglich sein als Frau auch noch zu später Stunde auf der Straße zu sein ohne Angst haben zu müssen, das haben du und deine roten Genossen leider zu verantworten, da beißt die Maus keinen Faden ab

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Bawlo (393) · 02.10.2017 14:13 Uhr

Joggerin in Graz am helllichten Tag vergewaltigt von einen Afrikaner, Not OP musste sie sich unterziehen!

Ältere Dame über 80,wurde im Keller von mehreren Asylanten vergewaltigt,glaube du hast vieles nicht gelesen!

Frauen und Kinder,gebt acht,nicht mehr in öffentl.Bad gehen und Frauen egal ob jung oder alt, ab 19 Uhr nach Hause!Türe gut versperren!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PR1234 (395) · 02.10.2017 14:12 Uhr
von felixh (3295) · 02.10.2017 12:52 Uhr

Dankeschön das ihr diese Leute ins Land gelassen habt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von KanossaGang (22) · 02.10.2017 13:09 Uhr

Habe ich "mit Immigrationshintergrund" überlesen, oder sind Sie besser informiert als der Verfasser des Berichtes. So kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass es sich einfach Mal salopp gesagt, um einen Deppen handelt, egal woher er kommt und wer seine Eltern sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haspe1 (19351) · 02.10.2017 12:32 Uhr

Entängstigt Euch!

Die Kriminalitäts-Statistik, so wie von Innenminister Sobotka stolz präsentiert, ist sehr gut und Landespolizeidirektor Pilsl findet auch, dass das so ist...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1006) · 02.10.2017 13:19 Uhr

Oberschupo Pilsl ist kein Polizist, sondern Beschwichtigungsbeamter ! Wenn es nach dessen Argumentation ginge, wären 100 Morde auch noch einige wenige harmlose Einzelfälle. Daß sich jemand, der sich einst für den Beruf des Polizisten entschieden hat, für die Ziele der Politik zu solcher Realitätselastizierung hinreissen läßt, ist erschreckend. Da muß ja ein guter Teil der Wähler überzeugt sein, daß die FP nicht zu Unrecht warnt. Danke, Herr Pilsl, daß Sie Ihre positive Sicht der negativen Wirklichkeit mit uns teilen. Es wird schon irgendwann von irgendwem irgendwie gedankt werden . Hand drauf !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (20364) · 02.10.2017 12:52 Uhr

..es wird sicher immer SICHERER....

Vergewaltigung in Linzer Skaterpark
Die Exekutive sucht nach einem maximal 1,68 Meter großen, 20 bis 27 Jahre alten Mann von schmächtiger Statur und mit dunklem Teint, vermutlich handle es sich um einen Nordafrikaner, so die Polizei.
http://ooe.orf.at/news/stories/2869788/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tofu (3627) · 02.10.2017 12:12 Uhr

Allahu Akbar oder importierter Familenzwist?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WelserBuerger (2049) · 02.10.2017 12:22 Uhr
von tofu (3627) · 02.10.2017 12:45 Uhr

Du liegst offenbar richtig.
Bleibt abzuwarten, ob es der Kurt oder doch der Helmut war.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von WelserBuerger (2049) · 03.10.2017 19:52 Uhr
von Scotiella (163) · 02.10.2017 12:11 Uhr

Ist das im Hintergrund nicht die alte Epple-Buxbaum-Halle, altes Industriegebeit? Düstere Gegend ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von r-h856 (41) · 02.10.2017 17:05 Uhr

Ich weiß nicht was an dieser Gegend so düster ist. Vielbefahrene Straße (B1), gleich ums Eck eine Tankstelle und Reifen Bruckmüller. Also mit düsterer Gegend (zwischen den Zeilen lese ich ein "selber Schuld" heraus) ist da wirklich nichts....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Zaungast_17 (22231) · 02.10.2017 14:08 Uhr

auch diese Gegend war früher relativ gefahrlos zu begehen und auch zu bewohnen ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 


Bitte Javascript aktivieren!