Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 24. Februar 2018, 20:58 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Samstag, 24. Februar 2018, 20:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Fliegerverein muss Welser Flugplatz räumen

WELS. Der OGH hat einer Klage der Stadt Wels gegen die Weiße Möwe in letzter Instanz stattgegeben.

Flugplatz: Welser Politik sagt Ja zur Umwidmung

Die Weiße Möwe wird bis 2030 Pächter des Flugplatzes bleiben. Bild: privat

Laut OGH-Urteil muss der Fliegerverein das Flugplatz-Gelände Ende 2030 auf eigene Kosten räumen und dem Vermieter, der Stadt übergeben. 

In erster und zweiter Instanz bekam der Fliegerclub Recht. Der OG entschied aber  anders.  Gegen den Rechtsspruch gibt es kein Rechtsmittel mehr. Für die Vertreter der Stadt ist dieser Urteil  nicht mehr als eine Genugtuung. Die ursprünglichen Pläne, ein Betriebsbaugelände mit dem Flugplatz zu verbinden, scheiterten schon vorher an der  Entscheidung der EU, den 120 Hektar großen Flugplatz als Natura-2000-Gebiet auszuweisen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 18. November 2014 - 14:19 Uhr
Mehr Wels

Über Misstrauen in der Welser Politik: "Das war eine Aufforderung zum Duell"

Szenen einer Polit-Ehe mit Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) und ÖVP-Chef Peter Csar

Mehrfachbezüge: Staatsanwalt stellt Verfahren gegen Welser Politiker ein

Wels. Schlusspunkt in der Causa um illegal kassierte Einkünfte.

Mehr Kontrolle in der Welser Politik

WELS. Die Grünen wollen bei der Gemeinderatssitzung am 5.

Sprachförderung in Wels forcieren

WELS. Die Integrationsstudie wird bei der Gemeinderatssitzung am 5.

Rechter Kongress in Aistersheim: Baubehörde überprüft Schloss

AISTERSHEIM. SP-Abgeordnete und Mauthausen-Komitee (MKÖ) protestieren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!