Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 17:27 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 17:27 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Fliegerverein muss Welser Flugplatz räumen

WELS. Der OGH hat einer Klage der Stadt Wels gegen die Weiße Möwe in letzter Instanz stattgegeben.

Flugplatz: Welser Politik sagt Ja zur Umwidmung

Die Weiße Möwe wird bis 2030 Pächter des Flugplatzes bleiben. Bild: privat

Laut OGH-Urteil muss der Fliegerverein das Flugplatz-Gelände Ende 2030 auf eigene Kosten räumen und dem Vermieter, der Stadt übergeben. 

In erster und zweiter Instanz bekam der Fliegerclub Recht. Der OG entschied aber  anders.  Gegen den Rechtsspruch gibt es kein Rechtsmittel mehr. Für die Vertreter der Stadt ist dieser Urteil  nicht mehr als eine Genugtuung. Die ursprünglichen Pläne, ein Betriebsbaugelände mit dem Flugplatz zu verbinden, scheiterten schon vorher an der  Entscheidung der EU, den 120 Hektar großen Flugplatz als Natura-2000-Gebiet auszuweisen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 18. November 2014 - 14:19 Uhr
Mehr Wels

"Jetzt würdest du in den Leitplanken picken"

MARCHTRENK. Wie gefährlich ist die Handynutzung am Steuer? Ein OÖN-Praxistest im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum.

Österreichs beste Jungbäckerin macht Matura und plant eigenen Betrieb

EFERDING/SCHARTEN. Die 19-jährige Ines Berger aus Scharten gewann den Bundeslehrlingswettbewerb – In der ...

Vier Fälle von Keuchhusten im Kindergarten

WELS. Gruppe in der Welser Kinderbetreuungseinrichtung von "Abenteuer Familie" bleibt für zwei Wochen ...

Frau übersah Radfahrer: 88-Jähriger verletzt

WELS. Ein 82-jähriger Radfahrer ist Donnerstagfrüh in Pennewang gegen einen Pkw geprallt und schließlich ...

Die Blaue Elf hat sich eindrucksvoll „derappelt“

2. Klasse Mitte-Ost: Das Stiefkind der Welser Fußballszene schaffte überlegen den Aufstieg
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!