Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 29. Juni 2017, 04:13 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 29. Juni 2017, 04:13 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Fliegerverein muss Welser Flugplatz räumen

WELS. Der OGH hat einer Klage der Stadt Wels gegen die Weiße Möwe in letzter Instanz stattgegeben.

Flugplatz: Welser Politik sagt Ja zur Umwidmung

Die Weiße Möwe wird bis 2030 Pächter des Flugplatzes bleiben. Bild: privat

Laut OGH-Urteil muss der Fliegerverein das Flugplatz-Gelände Ende 2030 auf eigene Kosten räumen und dem Vermieter, der Stadt übergeben. 

In erster und zweiter Instanz bekam der Fliegerclub Recht. Der OG entschied aber  anders.  Gegen den Rechtsspruch gibt es kein Rechtsmittel mehr. Für die Vertreter der Stadt ist dieser Urteil  nicht mehr als eine Genugtuung. Die ursprünglichen Pläne, ein Betriebsbaugelände mit dem Flugplatz zu verbinden, scheiterten schon vorher an der  Entscheidung der EU, den 120 Hektar großen Flugplatz als Natura-2000-Gebiet auszuweisen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 18. November 2014 - 14:19 Uhr
Weitere Themen

Schönwetter begünstigt "FilmfestiWels": Gastronomie setzt auf Themenwochen

WELS. Kino unter freiem Himmel lockt mehr Besucher in die Innenstadt als 2016

Budokan als Moschee: Anrainerin reagiert besorgt

WELS. Albaner feiern in Welser Sporthalle das Ende des Ramadan - Eine Nachbarin fühlt sich in ihrer ...

"Für die ganze Region ein Gewinn" Reaktionen zur neuen Pöttinger-Fabrik

GRIESKIRCHEN / SANKT GEORGEN. Große Freude bei der Lokalpolitik über 600 Jobs - Projektgegner beraten ...

Klinikum-Mitarbeiter fahren mit gutem Beispiel voran

WELS / GRIESKIRCHEN. Krankenhaus wurde als fahrradfreundlicher Betrieb zertifiziert

Kematen untersagt Poolbefüllung und Gartenbewässerung

WELS/KEMATEN. Weitere Quelle soll Versorgung sichern - In Wels stieg Wasserkonsum um 30 Prozent
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!