Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Juni 2018, 22:52 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Juni 2018, 22:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Dachsberger fiebern Musicalpremiere entgegen

PRAMBACHKIRCHEN. Mehr als 100 Schüler und Lehrer im Einsatz

Bühne frei für die Nachwuchsschauspieler, Start ist am 6. Oktober. Bild: Bauer

Musik und Theater spielen am Gymnasium Dachsberg eine große Rolle. Mit der aktuellen Musicalproduktion „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ nach den Gebrüdern Grimm, soll die erfolgreiche Geschichte der Dachsberger Bühne weitergeschrieben werden. Premiere ist am 6. Oktober. Mehr als hundert Schüler und Lehrer sind auf und hinter der Bühne im Einsatz. Kostüme wurden geschneidert und ein phantastisches Bühnenbild gezimmert. Jürgen Geißelbrecht zeichnet für die Musik, Horst Pühringer für die Regie und Thiemo Gritsch für das Libretto verantwortlich.

Die vergangenen zehn Produktionen wurden von mehr als 50.0000 Zuschauern besucht, die aktuelle Musicalproduktion steht im Oktober 13 Mal auf dem Spielplan.

Zum Inhalt: In einem Königreich wird ein Knabe in ärmsten Verhältnissen geboren, ihm wird geweissagt, dass er einmal eine Prinzessin heiraten wird. Der böse König beschließt, den Knaben zu töten, doch er kann unbemerkt überleben. Als junger Mann trifft er erneut auf den König, eine abenteuerliche Reise beginnt.

Alle Termine und Karten-Reservierung unter www.dachsberg.at

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 03. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Welser Gemeinderat gibt grünes Licht für Privatisierung des Kornspeichers

WELS. So gut wie fix: WAKS-Intendant Peter Kowatsch führt Kleinkunst-Bühne in Eigenregie.

Sie schreibt die Fälle für das SOKO-Donau-Team

Drehbuchautorin Sarah Wassermair im Interview über Lieblingsfiguren, Schreibblockaden und Deadlines

Wels: Mopeddieb von Freund angezeigt, Gatschhupfer in der Traun gefunden

WELS. Ausgerechnet von einem Freund ist ein 21-jähriger Mopeddieb angezeigt worden.

Wirtschaftspark: 2. Juli wird zum Schicksalstag

WELS. Gemeinsame Standortpolitik könnten endgültig scheitern, weil Gemeinden keine Grundstück bereit halten

29-Jähriger wurde mit zerbrochener Glasflasche schwer verletzt

MARCHTRENK. Am Rande des Marchtrenker Stadtfests ist in der Nacht auf Sonntag ein junger Mann schwer ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!