Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 30. Juli 2014, 15:08 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 30. Juli 2014, 15:08 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

AMS: Mehr offene Stellen in Wels

WELS. Zum zweiten Mal infolge verzeichnet das Arbeitsmarktservice Wels mit Ende Februar ein Plus bei den offenen Stellen: plus 25,6 Prozent. Fachkräfte in Metall- und Elektroberufen werden gesucht. Ebenso für Büro, Reinigungspersonal und Hilfsarbeiter.

Derzeit sind in Wels 4457 Personen arbeitslos. „Aufgrund des langen Winters sind viele Bauarbeiter betroffen, das sollte sich im März ändern“, sagt AMS-Leiter Othmar Kraml.

von sonne-licht (1171) · 06.03.2010 08:07 Uhr
endlich gehts bergauf

am arbeitsmarkt, sowas liest doch der
geneigte, geschundene, nicht gwürdigte
leser gerne!

(0)
von harpoon (159) · 04.03.2010 13:05 Uhr
entschuldigung

entschuldigung
entschuldigung
entschuldigung
entschuldigung
entschuldigung

angenommen zwinkern

(0)
von essbesteck (2984) · 04.03.2010 08:44 Uhr
entschuldigung,

nicht "infolge" sondern "in Folge".

es hat weder der neue oder der alte rechtschreibung zutun, sondern hier geht um die zeitliche abfolge, daher "in Folge".

in die vereinigte staaten sitzt in jede redaktion eine/r, der zwar nicht recherchieren kann, vielleicht kann auch nicht so gut formulieren und eine thema aufbauen, aber im grammatik einfach unschlagbar ist.
es wär was auch für österreich!

es gibt sicher genug jugendliche mit handycap, die maturiert haben und über beste grammatikalische wissen verfügen!

(0)
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2? : 


Artikel 04. März 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Initiative gegen Verschandelung des Welser Stadtbildes

WELS. Textilhändler Albert Neugebauer sammelt Unterschriften für Erhaltung der historischen Bausubstanz.

Noch immer keine Entscheidung über Schulstandort

WELS. Debatte seit zwei Jahren - Eine neue Volksschule beim Sportzentrum Wimpassing wird immer ...

Grünes Licht für erstes privates Krematorium in Samarein

SANKT MARIENKIRCHEN. Sanitäts- und baurechtliche Verhandlung verlief ruhig und ohne Anrainerproteste.

Gemeinde St. Georgen ist bei neuem Kindergarten doch wieder mit an Bord

GRIESKIRCHEN/SANKT GEORGEN/TOLLET. Grieskirchen kooperiert mit Nachbargemeinden bei der Kinderbetreuung.

63 Feuerwehren bei Nassbewerb am Start

SANKT GEORGEN. 570 Feuerwehrmänner kämpften beim Bezirks-Nassbewerb der Grieskirchner Feuerwehren in der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »