Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14:47 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

"Westbahn" bringt ÖBB aus dem Takt

AMSTETTEN. Privatbahn erhält Halbstundenintervall. Das erschwert den Umstieg von der Rudolfsbahn.

28 Kommentare Hannes Fehringer 03. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von cyrill24 (161) · 03.10.2017 19:10 Uhr

Die ÖBB erwirtschaftet gerade mal soviel das die Aufwendungen gedeckt sind.
Nicht umsonst kostet die ÖBB den Steuerzahler umgerechnet 10 Milliarden Euro im Jahr.
24 Milliarden Euro hat die ÖBB momentan Schulden bis zum Jahr 2020 werden es 30 Milliarden sein!!!! Und wir werden es bezahlen müssen!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3519) · 03.10.2017 10:26 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von Perry22 (164) · 03.10.2017 10:51 Uhr

Die ÖBB fährt defizitär?
Interessant!
Ihr Wissen ist vor 20,30 Jahren stehen geblieben ...

Aber ich glaube, dass es ihnen sowieso nicht um Fakten geht sondern ums Raunzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4452) · 03.10.2017 23:00 Uhr

2015: Defizit = 1,56 Milliarden EUR

Und da sind die teuren ÖBB Pensionisten gar nicht einmal enthalten, denn diese drückt man dem Bund aufs Auge.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40758) · 03.10.2017 09:25 Uhr

das sind Resultate der Konkurrenz ÖBB-WestBahn und dass es so kommen würde , wüssten schon einigen der BEIDEN Betriebe.
Keiner will dem anderen ein Vorteil gewähren .

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35048) · 03.10.2017 14:25 Uhr

ÖFFI ist ÖFFI. Da wird der Dreck in Timelkam*) in die Atmosphäre geblasen.

Und der Fahrplan zwingt hunderte Leute in Reih und Glied, ach wie schöööön.

*) auf dem Land. Elferfrage: wie viele Windturbinen (0,5MW) sind nötig für eine Schnellzuglok (10MW)?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9385) · 03.10.2017 09:23 Uhr

Umsteigen in Amtsketten:
der Zug fährt von Amtsketten ab,
sein Standort ist aber weit, weit draussen -
geschätzte 200m .

Obwohl im eigentlichen Bahnhofsbereich genug Gleise frei sind.
Reine öbebe-Angelegenheit.

Das Gleiche bei der Ankunft aus Wels in Linz:
Der Zug hält mindestens 120m ausserhalb des Bahnhofs, weit westlich des ersten Abgangs.
reine bebe-Angelegenheit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ginko (287) · 03.10.2017 11:26 Uhr

"Der Zug hält mindestens 120m ausserhalb des Bahnhofs, weit westlich des ersten Abgangs."
Ausserhalb des Bahnhof? Wenn der Zug ausserhalb des Bahnhofs steht ,können die Fahrgäste gar nicht aussteigen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7376) · 03.10.2017 15:23 Uhr

Nicht Haarspalterei betreiben !
Das Gleis 11 liegt eben am Ende des Bahnhof- BEREICHES.
Nun versuchen Sie einmal von dort, als nicht der Jüngste,
mit Koffer, im Gedränge, die Stiege hinunter, den Gang entlang, die Stiege wieder hinauf, zum Bahnsteig 1 oder 2 zu kommen.
Den Lift zu benützen, brauchen'S ohnehin gar nicht versuchen.
Viel Spaß und noch einen schönen Tag, wünschen ihre ÖBB !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ginko (287) · 03.10.2017 17:22 Uhr

Das hat nichts mit Haarspalterei zu tun!
Wenn sie behaupten der Zug bleibt ausserhalb des Bahnhofs stehen, ist das schlicht und einfach falsch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7734) · 03.10.2017 18:13 Uhr

Die Ausdrucksweise ist nicht glücklich.
Er wird gemeint haben, gefühlsmäßig befindet man sich nicht mehr auf dem Bahnhof.
Die Bahnsteige sind bis zu 500 m lang. Wenn dann ein Regionalzug ganz am Ende stehen bleibt, geht man mal schon weit, bevor der erste Abgang kommt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von elsa2001 (162) · 03.10.2017 07:40 Uhr

ja sicher, fährt nur alle mit der westbahn, aber nur wien - salzburg und retour. falls ihr mit der bahn wo anders hin möchtet - määää fehlanzeige, gibts dann nicht mehr!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rowado (148) · 03.10.2017 07:00 Uhr

Soll hat die Rudolfsbahn 5min. früher starten, dann ist sie auch früher in Amstetten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5194) · 03.10.2017 08:48 Uhr

@rowado
Auf einer eingleisigen Strecke nicht so einfach!

Bitte nachdenken! Man kann nicht einfach so z. B. 4 min früher fahren, denn es gibt „Zugkreuzungen“, d. h. in Bahnhöfen mit mehreren Gleisen begegnen sich die Züge beider Richtungen. Und nicht in jedem Bahnhof oder Haltestelle wird auf mehrere Gleise aufgesplittet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7376) · 03.10.2017 16:04 Uhr

Bei einer Fahrzeit zwischen den div, Ausweichbahnhöfen,
wie z. B. Ulmerfeld.....Rosenau.... Waidhofen,.... Gaflenz...... Kleinreifling,
von ca 3 - 5 Minuten, wartet halt der Gegenzug im nächsten Halt;
außerdem ist die Verkehrsdichte von e nur jede Stunde in jede Richtung dafür ohnehin kein Problem.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von metschertom (4952) · 03.10.2017 05:22 Uhr

Wer sagt denn dass die Passagiere mit der ÖBB weiter fahren wollen? Vielleicht ist es denen recht wenn sie als Anschlusszug die Westbahn haben? Alles ein Politikum!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7734) · 03.10.2017 18:17 Uhr

Und du meinst, dass Pendler daran interessiert sind, zwei verschiedene Monatskarten zu benötigen, keine Verbundpreise usw...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von aeck (502) · 03.10.2017 09:39 Uhr

Ich!
Weil ich will vielleicht auch nach Innsbruck. Geht das mit der Westbahn? Nein, natürlich nicht, wirft ja zu wenig Gewinn ab.
Oder nach Zürich. Geht das mit der Westbahn? Nein, natürlich nicht, wirft ja zu wenig Gewinn ab.
Oder zum Flughafen. Geht das mit der Westbahn? Nein, natürlich nicht, ist ja zu umständlich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (3058) · 03.10.2017 17:38 Uhr

Nach Zürich oder Innsbruck geht nicht weil die Westbahn erst die Durchreise in Deutschland von der Deutschen Verkehrsbehörde bekommt und diese Konzessionen nicht alle Jahre vergeben werden.
Warum?
Weil es in Deutschland viele Privatbahnen gibt die diese Strecke zwischen Freilassing & Kufstein befahren und diese erst nach einer Koordination der Fahrpläne die Konzession alle paar Jahren vergeben werden - was dazukommt ist, die ÖBB verweigert eine Einigung, seit BK Kern bei der ÖBB zum Chef wurde, derzeit NOCH!
Die ÖBB fährt diese Strecke auch nicht alle 30 Minuten weil diese Strecke jetzt schon überlastet ist - fast kein Zug der ÖBB kommt in Kufstein & Innsbruck pünktlich an...
Über Zell am See ist die Fahrtzeit zu lange.

Oiso net schimpfen sondern erkundigen...

PS: Ich fahre diese Strecke Linz - Innsbruck jede Woche zumindest einmal wenn nicht zweimal - in 3 Stunden bist mit dem Auto nicht in Innsbruck.
Die Westbahn wäre auch billiger...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Roman_H (76) · 03.10.2017 06:36 Uhr

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/Buerger-sammeln-Unterschriften-damit-Almtalbahn-nicht-aufs-Abstellgleis-rollt;art67,2694208

Der Artikel passt ja auch ganz gut zum Thema. Vielleicht will die WestBahn ja auf der Almtalbahn fahren? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Roman_H (76) · 03.10.2017 06:29 Uhr

... kein Politikum! Solange es die "WestBahn" nicht für nötig hält sich einem Verkehrsverbund einzugliedern, können Fahrgäste von Waidhofen nicht mit einem Ticket nach Linz (oder auch weiter nach Salzburg) fahren. Haben also einen finanziellen Nachteil weil z.B. kein vergünstigtes Monats/Jahresticket erhältlich ist.
Unverständlich ist für mich, warum es einem Unternehmen (also der WestBahn) erlaubt wird, nur die Rosinen zu picken. Wenn die WestBahn einmal nach Waidhofen/y. oder Rohrbach/Mühlkreis fährt, dann ist Chancengleichheit hergestellt. Und bis dahin haben die OEBB-Züge - weil sie einen öffentlichen, sozialen Beförderungsauftrag erfüllen - auf allen Strecken Vorrang zu haben! ... gut also vielleicht doch ein Politikum. Nämlich in der Form, dass Neo-Liberale uns einreden wollen: "Der Markt regelt alles!"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6199) · 03.10.2017 12:24 Uhr

Die Westbahn ist beim OÖVV, und war anfangs auch beim VOR (W/N/B).
Da dann aber die Bahnen in NÖ (Amstetten-Wien-Amstetten) mit PendlerInnen überfüllt waren und die restliche Strecke nach Salzburg leer war, wurde ein Aufzahlungsticket für Pendler eingeführt.
Dieses verstieß aber gegen die VOR-Bedingungen und somit hat der VOR die Westbahn gekündigt....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5194) · 03.10.2017 13:28 Uhr

passivlesender_EX-Poster, wenn dass so war (westbahn überfüllt, ÖBB nicht voll ausgelastet – zumindest auf der Strecke Amstetten - Wien), dann darf man wohl Schlüsse ziehen.
Höherer Reisekomfort, freundlicheres Personal, etc., also höhere Qualität bei einer der beiden Betreiber.

Man darf es den Pendlern nicht übel nehmen, dass sie beim gleichen Preis (VOR-Ticket) die bessere Möglichkeit wählen.
Oder siehst du das anders?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7734) · 03.10.2017 18:27 Uhr

Also ich würde lieber mit den ÖBB fahren. Ich finde diese Zuggarnituren großteils bequemer und man wäre oft nicht so viel Lärm ausgesetzt. Sie fahren aber nicht mehr zum Westbahnhof und die teueren Tickets meide ich auch gerne.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (3058) · 03.10.2017 17:48 Uhr

Die Westbahn hat mit Bus-Linien Linz-Graz und anderen Strecken angefangen und die ÖBB hat nachgeeifert als Konkurrenzneid - der West-Bus fährt noch und die Steuerzahler gestützte Rote ÖBB hat die Linien verkauft.

Außerdem blockiert die ÖBB die Expansion der Westbahn in der Angst der Konkurrenz - aber seit die Westbahn fährt sind die Zuggarnituren und die Freundlichkeit vom Personal der ÖBB besser geworden - ist doch etwas gutes für den Reisenden...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auchfussgaenger (826) · 03.10.2017 10:36 Uhr

Und darum wählen wir jetzt alle das Kurzbubi und das Strachebärli, weil die sind beide so sozial und so nicht neoliberal. lololol

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (3058) · 03.10.2017 17:40 Uhr
von Harbachoed-Karl (9385) · 03.10.2017 09:27 Uhr

den Nachteil hast auch, kennst mit einer „Eisenbahn“ aus Rohrbach nach Linz kommst und mit der Straßenbahn weiterfahren willst - das ist auch eine „Eisenbahn“.- Du mußt extra zahlen.

Kommst mit dem Bus, ist das anders, fährst mit der Verbundkarte weiter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6199) · 03.10.2017 12:25 Uhr

... aber nur solange, als der Bus nicht verlassen wird. Umsteigen per Strafe (Kernzonenaufpreis) verboten!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 


Bitte Javascript aktivieren!