Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. Juli 2016, 15:58 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Montag, 25. Juli 2016, 15:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Vor Liga-Start: Vorwärts kann schuldenfrei übergeben werden

STEYR. Ex-Boss Rigger und Vereinsverantwortliche erzielten Einigung.

Vor Liga-Start: Vorwärts kann schuldenfrei übergeben werden

Danninger (re.) und Co. kämpfen um den Klassenerhalt. Bild: (Moser)

In einer Woche beginnt für Vorwärts Steyr mit dem Duell gegen Konkurrent Wallern (Freitag, 4. März: 19 Uhr) der sportliche Kampf ums Überleben in der Fußball-Regionalliga Mitte. Seit dieser Woche gibt es immerhin in finanzieller Hinsicht eine Jubel-Meldung: Die Vereinsverantwortlichen und Ex-Präsident Jörg Rigger haben sich endgültig geeinigt. Der Klub kann somit bei der Mitgliederversammlung am 10. März im Schwechaterhof schuldenfrei übergeben werden. "Der alte Vorstand hat es geschafft, dass der Verein schuldenfrei übergeben wird", bestätigt Trainer und Sportchef Gerald Scheiblehner.

Bleibt Rigger Sponsor?

Beim möglichen neuen Präsidenten handelt es sich um den Steyrer Unternehmer Reinhard Schlager, der die Vorwärts-Kicker bereits beim Trainingslager in Belek begleitet hat. Um ihn herum wird ein kleines Team aufgebaut. Der Wahlvorschlag soll in den nächsten Tagen eingereicht werden. Auch dass Ex-Boss Rigger den Verein noch weiterhin finanziell unterstützt, ist nicht ausgeschlossen.

 

Vorwärts Steyr im OÖN-Check

Nach den Winter-Abgängen von Michael Popp und Thomas Krammer entwickelte sich bei Vorwärts Steyr in der Wintervorbereitung eine neue Hierarchie. „Trotz der schmerzhaften Abgänge sehe ich uns jetzt breiter aufgestellt. Auch mit den Neuzugängen bin ich sehr zufrieden“, sagt Trainer Scheiblehner. Die komplette Frühjahrsvorschau von Vorwärts Steyr lesen Sie ab morgen auf nachrichten.at/unterhaus.

Kommentare anzeigen »
Artikel Raphael Watzinger 26. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Kein Statiker würde das genehmigen"

STEYR. Vor der Landesausstellung in Steyr kamen Forschungen des Elektrikermeisters Hermann Waldhauser ...

Eine Elf hat keine Lust auf das Liftfahren

Der SV Weyer will nicht wie vor zwölf Jahren gleich wieder aus der 1. Klasse Ost absteigen.

Grieskirchen delogierte Vorwärts von Wolke sieben

STEYR. Die Rot-Weißen hatten schon Vorahnungen, dass der Ligastart misslingt.

Fünf Gehstunden als ein Erlebnis

STEYR. Naturliebhaber können nun eine der vielfältigsten Landschaften Oberösterreichs entdecken.

Für Viktoria Schenk lief es beim "Powerman" optimal: Heimsieg

WEYER. Für die Läuferin der Sportunion Waidhofen Victoria Schenk war der gestrige "Powerman" ein ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!