Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 13:40 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 13:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Vier Pflichttermine bei der Humoroffensive rund um Steyr

STEYR. Eine geballte Ladung Humor kommt dieses Wochenende auf die Kabarettfreunde zu.

Commissario Nowak Bild: Renner

Hier vier der besten Bespiele:

Steyr: Clemens Maria Schreiner ist am Freitag, 6. Oktober, mit seinem brandneuen Programm „Immer ich“ im Kulturzentrum AKKU zu Gast. Der geniale Spaßdenker geht dabei der Frage nach, warum man es im eigenen Leben oft am schwersten hat. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr. Karten gibt es noch unter Tel. 0664/73115620.

Kirchdorf: Gleich mehrere Akteure sind bei „Allerhand Kabarett“ mit dabei, das es im Schloss Neupernstein zu erleben gilt. Emotionaler Höhepunkt dürfte das Comeback der beiden Lokalmatadorinnnen Freda und Frieda sein – Donnerstag, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr.

Ennsdorf: Reinhard Nowak tut sich im Gewäxhaus Ennsdorf als – kläglich gescheiterter und dennoch furchtloser – Commissario Nowak hervor. Die Veranstaltung findet am Freitag, 6. Oktober, ab 20 Uhr statt. Infos: www.k-plus.at

Hollenstein: Klaus Eckel teilt im Gasthaus Hillinger „Zuerst die gute Nachricht“ mit, um kurz später von seinem eigenen Leben zu erzählen – am Samstag, 7. Oktober, ab 20 Uhr.

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Oktober 2017 - 16:15 Uhr
Mehr Steyr

Michl von Schnallnberg: Da Wurm Erwin

Also, I sag euch, des mitm Lesen und verstehn is so a Sach, de ned imma einfach ist, dann aber umso lustiger.

Mutter zahlte den Essensbeitrag zu spät: Tochter durfte nicht in den Kindergarten

STEYR. Die Bürokratie kannte bereits vier Tage vor dem Ende der Zahlungsfrist keine Gnade.

Misstrauensantrag: Bürgerliste BIM wählte eigenen Gemeindevorstand ab

MOLLN. Die Mollner Bürgerliste steht vor der Spaltung: Die Fraktion löste im Gemeindevorstand Andreas ...

Kein Probelauf, Autos vom Stadtplatz zu verbannen

STEYR. Die Grünen scheiterten mit ihrem Antrag im Steyrer Rathaus, wenigstens sechs Wochen Fußgängerzone ...

Der Powerman erhält neue Impulse

WEYER, GROSSRAMING, REICHRAMING. Bands sollen den Athleten "einheizen", beim Benefizlauf lässt sich Gutes tun.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!