Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 02:39 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 02:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Michl von Schnallenberg: Wunder von Steyr

Da war's fast selig, unsere bewundernswerte Elfie Marinelli.

Michl von Schnallenberg Bild:

Vor da Stadtpfarrkirchen san Hunderte Leit mit Kerzn gstaundn, habn die Mutter Gottes bei aner Prozession, de was sie organisiert hat, durch d’Stadt tragn und fian Friedn in da Welt bet’. Und wia sie so über die Menge der braven Leit gschaut hat, hat die Elfie die Statue von der Heiligen Maria mitn Jesuskind am Pfarrberg gsegn, volla Ruaß, furchtbar in Mitleidenschoft zogn van Wetter. „Mein Gott“, hat’s gseufzt“, „des warat schen, wann d’ Muattagottes strahln kenntat wia friara. Aber das warat a Wunder, wer soll denn d’ Restaurierung zahln?“. Akurat war a Wochn später d’Steyrer Muttergottes mit ana Plane zuaghängt und da Restaurator hat die Statue putzt. Die Maria erstrahlt im neuen Glanz. Genauso wia de zwölf Barockzwergal van Schloss Lamberg, die die Stadt glei mitsanieren hat lassn. Es kennan ja zwoa Sachn a gleichzeitig gschegn, die Kulturarbeit der Stadt und a Wunda, was a va eich hofft, Euer Michl

Der „Michl von Schnallenberg“ berichtet Woche für Woche auf seine eigene, augenzwinkernde Art und Weise über das Steyrer Geschehen abseits üblicher Schlagzeilen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Oktober 2017 - 11:08 Uhr
Weitere Themen

Schulen erteilen Stadtchef Abfuhr: "Nein" zur täglichen Turnstunde

STEYR. Angebot wäre kostenlos gewesen: Steyr Stadt ist der einzige Bezirk, der sich nicht beteiligt.

"Ich hatte das Gefühl, dass ich mir das schuldig bin"

DIETACH. "Kopfsprung ins Herz": Der Erstlingsroman des Dietachers Gerald Ehegartner mutierte zum ...

Grünburg ist im Bezirksduell gegen Kremsmünster chancenlos

GRÜNBURG, KREMSMÜNSTER, NUSSBACH. Hallenfaustball-Bundesliga: Nußbacher Damen sind zurück auf der ...

Mutter und drei Kinder aus Auto befreit

KLEINRAMING. Bei einem Verkehrsunfall in Kleinraming am Montagnachmittag mussten eine 44-jährige Mutter ...

Weyer–Linz: "Westbahn" fährt 34 Minuten schneller

STEYR, WEYER. Der Winterfahrplan gilt seit Sonntag. Umstieg auf den ÖBB-Mitbewerber kann Pendlern Zeit sparen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!