Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 17:20 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 17:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Gaflenz kam das Glück zu Hilfe: Sieg nach Eigentor

ARDAGGER, GAFLENZ, SANKT PETER. Kogler-Elf bezwang Langenrohr schlussendlich 2:1.

Gaflenz kam das Glück zu Hilfe: Sieg nach Eigentor

Gaflenz erarbeitete sich Heimsieg. Bild: v

Walter Kogler sprach nach dem 2:1-Sieg von Gaflenz über Langenrohr in der NÖ-Liga von einem hart erkämpften Arbeitssieg. Die Gäste zeigten sich in der ersten Hälfte bissiger, spritziger, aber nicht so stark, wie es der Tabellenplatz aussagt, ihre 1:0-Führung war ein Zufallsprodukt. Stangl gelang vor dem Pausenpfiff der Ausgleich. Im zweiten Abschnitt war bei Gaflenz mehr Ordnung im Spiel, doch um zu den drei Punkten zu kommen, war, nach drei vergebenen Top-Chancen, die "Hilfe" der Gäste mit einem Eigentor erforderlich.

Die Begegnung Ardagger gegen Zwettl war ein typisches "Null-Null". Keine Torchancen, zu dem planlosen Spiel passte ein Glückstreffer der Waldviertler zur unerwarteten 1:0-Führung. Der Ausgleichstreffer von Eder in der 85. Minute und die schlussendliche Punkteteilung war eine Frage der Gerechtigkeit.

Eine halbe Stunde war St. Peter in Scheiblingkirchen ein ebenbürtiger Gegner, doch dann zerfiel nach dem 0:1-Rückstand die Abwehr. Innerhalb von 15 Minuten kassierte St. Peter drei Tore. Die Gastgeber gaben sich nach ihrem fünften Tor in der 48. Minuten mit dem Ergebnis zufrieden. Stradner erzielt für St. Peter wenigstens beim 1:5 das Ehrentor, der Verein ist jetzt in der Tabelle Vorletzter.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 03. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Mutter zahlte den Essensbeitrag zu spät: Tochter durfte nicht in den Kindergarten

STEYR. Die Bürokratie kannte bereits vier Tage vor dem Ende der Zahlungsfrist keine Gnade.

Misstrauensantrag: Bürgerliste BIM wählte eigenen Gemeindevorstand ab

MOLLN. Die Mollner Bürgerliste steht vor der Spaltung: Die Fraktion löste im Gemeindevorstand Andreas ...

Michl von Schnallnberg: Da Wurm Erwin

Also, I sag euch, des mitm Lesen und verstehn is so a Sach, de ned imma einfach ist, dann aber umso lustiger.

Kein Probelauf, Autos vom Stadtplatz zu verbannen

STEYR. Die Grünen scheiterten mit ihrem Antrag im Steyrer Rathaus, wenigstens sechs Wochen Fußgängerzone ...

Der Powerman erhält neue Impulse

WEYER, GROSSRAMING, REICHRAMING. Bands sollen den Athleten "einheizen", beim Benefizlauf lässt sich Gutes tun.
Meistgelesene Artikel   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!